Neue Mercedes M-Klasse

Zivildienst-Leistender

Foto: Hans-Dieter Seufert 17 Bilder

Die neue SUV-Reihe von Mercedes setzt verstärkt auf optimale Straßen-Eigenschaften. Aus einem ehemals rustikalen Geländewagen ist eine Allround-Luxuslimousine geworden, wie erste Fahr-Eindrücke mit dem Topmodell ML 500 beweisen.

Der Begriff Geländewagen kommt nicht mehr vor in der Beschreibung, die Mercedes für die neuen M-Modelle liefert. Was beim seit 1997 gebauten Vorgänger noch als Gütesiegel galt, ist heute megaout. Gelände zählt nicht mehr, weil dorthin kaum einer fährt. Was sich heute Offroader nennt, ist genau für das Gegenteil gemacht – nämlich für den Einsatz auf der Straße. Bisher serienmäßiges Kraxel- Instrumentarium gibt es bei der M-Klasse deshalb künftig nur noch als Extra. Offroad Pro Technik-Paket nennt es Mercedes und steckt ein Verteilergetriebe mit Geländeübersetzung hinein, dazu Sperren für das zentrale und das Hinterachs- Differenzial sowie eine Luftfederung, mit der die Bodenfreiheit um bis zu elf Zentimeter angehoben werden kann. Einen ML fürs Grobe können Hardcore-Fans also auch weiterhin bestellen. Für alle anderen müssen vier angetriebene Räder und ein individueller Bremseneingriff genügen, der die Funktion von Sperrdifferenzialen übernimmt. Desgleichen unterstreicht der Übergang vom separaten Rahmen zur selbsttragenden Karosserie den Wandel zum komfortablen Kombi. Der eingeschlagene Technik- Kurs stimmt, schon weil man die echten Geländewagen heute in der Zulassungsstatistik mit der Lupe suchen muss. Zu- 7/2005 wachs versprechen allein Allradmodelle, die von den Amerikanern als Sport Utility Vehicle bezeichnet werden und zugunsten der Klettertauglichkeit keine Zugeständnisse an den Komfort und die Fahreigenschaften auf normalen Straßen machen. Genau wie die M-Klasse. Schon auf den ersten Metern wird deutlich, dass sich ihr Charakter gewandelt hat. Die Sitzposition hinter dem Lenkrad gleicht nun der in einer normalen Limousine, wobei der Verstellbereich der bequemen Sitze dafür sorgt, dass sich auch überdurchschnittlich große Fahrer gemütlich einrichten können. Platz gibt es sichtbar mehr als im Vorgänger, auch im Fond wuchs der Abstand zu den Vordersitzen um 35 Millimeter. Dahinter tut sich ein gewaltiger Kofferraum auf, der 551 bis maximal 2050 Liter schluckt – auf einer Ladefläche, die sich nun als perfekte Ebene präsentiert. Denn im Gegensatz zu früher kann nicht nur die Lehne, sondern auch das Sitzkissen nach vorn geklappt werden. Das funktioniert mit geringem Kraftaufwand, die Kopfstützen können in Position bleiben. Gegen Aufpreis bietet Mercedes das aus dem E-Klasse-Kombi bekannte Easy-Pack-System an, das eine Unterteilung des Laderaums und eine sichere Fixierung des Gepäcks erlaubt.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Mercedes M-Klasse
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 2 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen
Übersicht: Neue Mercedes M-Klasse
Technische Daten
Mercedes ML 500
Grundpreis 66.343 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4780 x 1911 x 1815 mm
KofferraumvolumenVDA 551 bis 2010 l
Hubraum / Motor 4966 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 225 kW / 306 PS bei 5600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
Verbrauch 13,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos