Audi A4 B9 (2015) ab 30.600 Euro

Dem heimlichen Fortschritt auf der Spur

07/2015, Audi A4 Fahrbericht Foto: Audi 21 Bilder

Der neue Audi A4 sieht gar nicht so neu aus – fährt er denn wenigstens wie ein neues Auto? Wir waren schon mit verschiedenen Motorisierungen unterwegs und haben die nagelneuen Infotainment-Features ausprobiert.

Es hat ungewöhnlich lange gedauert, bis der Audi A4 seine Tarnhülle komplett fallen gelassen hat. Doch jetzt, vier Monate vor dem Verkaufsstart im November, ab dem der Neue ab 30.600 Euro zu haben ist (alle Preise: siehe tabelle unten), geht es endlich auf die erste Tour mit der Mittelklasse-Limousine. Mit dem neuen Outfit verdreht sie den Menschen auf der Straße zwar nicht die Köpfe. Aber den Piloten am Steuer vermag der neue Audi A4 durchaus zu überraschen.

Neuer Audi A4 mit digitalen Instrumenten – auf Wunsch

Schöne neue Welt? Wenn sich an Autos heutzutage wirklich gravierend etwas ändert, dann in erster Linie im Innenraum. Das gilt auch für den neuen Audi A4. Die digitale Revolution, welche die Marke angefangen vom TT über den Q7 angezettelt hat, ist jetzt auch im A4 angekommen – vorausgesetzt, der Kunde ordert über die MMI Navigation auch das digitale Cockpit, was im Falle des SUV Q7 in über 80 Prozent der Fälle passiert. Dann findet der Fahrer vor sich einen LCD-Bildschirm mit 12,3 Diagonale und einer Auflösung von 1.440 x 540 Pixel – gestochen scharf in der Darstellung.

Über die View-Taste im linken Bereich des Multifunktionslenkrades kann man zwischen zwei Oberflächen umschalten. Wer mag, kann sich hier die Google Earth 7.0-Kartendarstellung einblenden lassen, die die Umgebung so bildlich wiedergibt, dass man am Wegesrande jede Menge neue Ausflugsziele findet, für die es sich lohnen würde anzuhalten . Kulturelle Infos gibt es praktischerweise im Untermenü Reiseinformationen – dass ist, als ob man seinen digitalen Reiseführer immer unter dem Arm dabei hat.

Der neue Audi A4 auf der IAA 1:41 Min.

Der neue A4 kennt iPhone und Android

Zu viel über das Multimedia-System? So viel noch: Das iPhone lässt sich problemlos anbinden, die freigegebenen Apps laden und Telefon und Kontakte verwaltet werden. Der kleine Dreh-Drücksteller hat ein berührungsempfindliches Touchbad, auf dem sich schreiben lässt. Der erste Versuch ergibt ein krageliges B, gefolgt von einem l in Kinderschrift, schon springt der Kontakt zu Kollege Bloch, der sogar zum Höher greift, obwohl es gerade Wochenende ist.

Die Reise geht dann schneller los als erwartet – die Sprachsteuerung des Navis funktioniert einwandfrei funktioniert und das gewünschte Ziel ist in Windeseile programmiert.

Der neue Audi A4 fährt so viel leichter wie er ist

Los geht es mit einem Auto, das natürlich noch viel mehr zu bieten hat als ein neues Multimediasystem und erstmals auch ein Head-up-Display, das nach Auskunft von Elektronikchef Ricky Hudi jetzt nur einen Bauraum von 2,8 Liter in Anspruch nimmt. Laien dürfte kaum noch auffallen, dass dieser Kasten vor der Windschutzscheibe verstaut werden musste. Was dagegen schnell zu Tage tritt, ist die Tatsache, dass sich der Charakter der Mittelklasse-Limousine geändert hat . Nicht nur, weil sie um bis zu 120 Kilogramm leichter geworden ist und über eine verbreiterte Spur mit den Dimensionen des A5 verfügt, sowie neu entwickelte Fünflenkerachsen und erstmals eine elektromechanische Lenkung mitbringt. Die Entwickler haben intensiv an der gesamten Abstimmung gearbeitet. Herausgekommen ist ein mannigfaltig verstellbares Setup, das in seinen Grundwerten auch bei den Entwicklungsautos kurz vor Serienanlauf unglaublich harmonisch wirkt. Die neue Generation des A4 hat die Kopflastigkeit des Vorgängers verloren, zieht leichtfüßig ihre Bahn und wedelt flüssig durch die engen Kehren des Schwarzwaldes. Die Federung ist nach wie vor eher straff als weich, für manchen Fondpassagier vielleicht sogar eine Spur zu energisch – aber in dieser Hinsicht legen die Entwickler noch einmal letzte Hand an. Auffällig ist dabei, wie steif die Karosserie geworden ist, die dabei gleichzeitig gut gedämmt wirkt.

Highlight im neuen Audi A4 ist der V6-Diesel

Breit gefächert ist das Motorenprogramm, zu dem nun auch ein 2.0 TFSI als Nachfolger des 1.8 TFSI gehört. Downsizing ist nicht mehr unbedingt das Gebot der Stunde, es darf wieder eine Schippe mehr Hubraum sein, ohne dass die CO2-Welt ins Wanken geraten würde. „In Sachen CO2-Ausstoß sind wir Benchmark“, betont so auch Entwicklungschef Ulrich Hackenberg. „Wir sind sogar besser als der Passat“, berichtet ausgerechnet derjenige, der das VW-Volumenmodell selbst auf den Weg gebracht hat. Das neue Triebwerk mit einem in den Zylinderkopf integrierten Abgaskrümmer, neuem Brennverfahren und einer von 9,6 auf 11,7:1 erhöhten Verdichtung leistet in der kleineren Ausbaustufe mit 190 PS 20 PS mehr als der Vorgänger, liegt aber im CO2-Ausstoß um sieben Gramm darunter. Und noch eine Zahl beeindruckt: Aus Tempo 130 kann diese Variante um 450 Meter länger ausrollen als der Vorgänger, was unter anderem am verbesserten cW-Wert, dem geringeren Gewicht und dem optimiertem Rollwiederstand liegt.

Erste Wahl im Motorenprogramm ist er trotzdem nicht, denn der Vierzylinder gibt deutlich kund, wenn er hochdrehen muss. Viel Fahrspaß bereitet bei der ersten Ausfahrt der Dreiliter-TDI, der kraftvoll hochdreht ohne dabei akustisch präsent zu sein und seinem Fahrer auch bei Überholmanövern auf Landstraßen jederzeit das Gefühl gibt, souverän motorisiert zu sein – kein Wunder bei 272 PS. Insgesamt stehen zum Verkaufsstart sieben Motoren zur Wahl, drei TFSI und vier TDI von 150 bis 272 PS. Dreizylinder wird es vorläufig nicht geben, wohl aber später einen kleineren Basismotor. Und die Sache mit dem Plug-in-Hybriden? „Da schauen wir mal, wie der Kunde das jetzige Angebot annimmt“, betont Hackenberg. „Der Baukasten ist auf jeden Fall vorbereitet.“

Sicherheit dank Elektronik im neuen Audi A4

Vom Q7 stammt die gesamte Armada der Assistenzsysteme. Der A4 hat also den Parkassistent, einen Querverkehrsassistent hinten, Ausstiegswarnung, Abbiegeassistent und Verkehrszeichenerkennung und bringt eine Frontkamera mit, die gut 100 Meter nach vorne sehen kann und im Geschwindigkeitsbereich bis 85 km/h die Straße auf andere Fahrzeuge und Fußgänger scannt. Droht ein Unfall, wird ein mehrstufiger Rettungsplan eingeleitet, bei Bedarf übernimmt das System auch die Vollverzögerung. Big brother is watching you? Bedenken, dass der Fahrspaß künftig auf der Strecke bleibt, weil dem Fahrer über die Assistenzsysteme alles abgenommen wird, sind unbegründet: Mehr Spaß als heute gab es in einem A4 noch nie – heimliche Freude ist die schönste.

Preise Audi A4 (vorläufig)

Modell Leistung Preis
Audi A4 1.4 TFSI 150 PS 30.600 Euro
Audi A4 2.0 TFSI 190 PS 35.050 Euro
Audi A4 2.0 TFSI 252 PS 42.100 Euro
Audi A4 2.0 TDI 150 PS 32.500 Euro
Audi A4 2.0 TDI 190 PS 38.100 Euro
Audi A4 3.0 TDI 218 PS 43.100 Euro
Audi A4 3.0 TDI 272 PS 50.100 Euro
Aufpreis für Avant jeweils 1.850 Euro
Technische Daten
Audi A4 1.4 TFSI Audi A4 2.0 TFSI Ultra Audi A4 2.0 TFSI Ultra Audi A4 2.0 TDI Attraction Audi A4 2.0 TDI Ambiente Audi A4 3.0 TDI Audi A4 3.0 TDI Quattro
Grundpreis 32.400 € 36.050 € 43.100 € 33.350 € 38.700 € 44.850 € 51.300 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4726 x 1842 x 1427 mm 4726 x 1842 x 1427 mm 4726 x 1842 x 1427 mm 4701 x 1826 x 1427 mm 4701 x 1826 x 1427 mm 4726 x 1842 x 1427 mm 4726 x 1842 x 1427 mm
KofferraumvolumenVDA 480 bis 965 l 480 bis 965 l 480 bis 965 l 480 bis 962 l 480 bis 962 l 480 bis 965 l 480 bis 965 l
Hubraum / Motor 1395 cm³ / 4-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder 1968 cm³ / 4-Zylinder 1968 cm³ / 4-Zylinder 2967 cm³ / 6-Zylinder 2967 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 5000 U/min 140 kW / 190 PS bei 4200 U/min 185 kW / 252 PS bei 5000 U/min 110 kW / 150 PS bei 4200 U/min 140 kW / 190 PS bei 3800 U/min 160 kW / 218 PS bei 4000 U/min 200 kW / 272 PS bei 3250 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h 240 km/h 250 km/h 216 km/h 240 km/h 250 km/h 250 km/h
Verbrauch 5,2 l/100 km 5,6 l/100 km 5,7 l/100 km 4,5 l/100 km 4,5 l/100 km 4,2 l/100 km 4,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell BMW X7 BMW X7 für 2019 Siebensitzer-SUV mit allem
Beliebte Artikel Audi A4 B9 neu B8 alt im Vergleich Audi A4 (2015) So neu ist der Neue IAA 2015, Audi A4 Neuer Audi A4 (2015) Gut getarnter Fortschritt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen BMW i8, Exterieur BMW i8 im Dauertest 55.000 km im Hybrid-Sportwagen MTM-AUDI R8 V10 PLUS 802 SUPERCHARGED, Exterieur MTM-Audi R8 V10 Plus 802 im Test Am Limit des Machbaren
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel
Promobil 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig Caravan Salon Campervans RM Free Nature Eco 3 neue Campervans im Check Karmann, Flowcamper und RM
CARAVANING 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie