Neuer VW Passat

Die Ware Größe

Foto: Achim Hartmann 19 Bilder

Größer, komfortabler, feiner: Mit geballter Technik und einem mächtigen Chromgrill soll die neue Generation in höhere Klassen vorstoßen und doch ein echter Volkswagen bleiben.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht VW Passat
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Eine Docking-Station als Zündschlüssel, eine Freisprecheinrichtung mit Bluetooth-Funkverbindung zum Handy, ein Interieur mit Leder, Aluminium und Edelholzblenden aus Pappel, Nussbaum oder Makassar – ist das hier wirklich ein Passat, wie wir ihn seit 1973 kennen? Das Auto, in dem sowohl Autonome wie Staatsdiener zur AKWDemo in Wackersdorf fuhren?

Ja und nein, antwortet VW salomonisch, denn der neue sei ein völlig anderer, unbekannter und doch vertrauter Passat. Vertraut, weil er so praktisch, solide und wirtschaftlich ist wie seine vier Vorgänger, die mehr als 13 Millionen Mal gebaut wurden. Anders, weil „kraftvolle Form und moderne Technologie die Limousine in eine sportlichere, anspruchsvollere und klassenübergreifende Dimension katapultiert“.

Alles klar, eine Prise Lyrik gehört wohl zu jeder Neuvorstellung wie das übliche „größer, schöner, komfortabler“. Doch dass man der fünften Generation Leidenschaft und avantgardistisches Design andichtet, scheint sie selbst übertrieben zu finden. Der große Vorbau entspricht jedenfalls nicht gerade dem gängigen Schönheitsideal, aber die langen Überhänge bei fast unverändertem Radstand sind ein Tribut an den verbesserten Fußgängerschutz sowie den riesigen Gepäckraum.

Mit 565 (plus 90) Liter bietet der neue Passat mehr Ladevolumen als jede Luxuskarosse, und mit seinen rundum gewachsenen Dimensionen setzt er sich weiter von klassischen Konkurrenten wie dem Audi A4 ab. Zugleich kappt er die technischen Bande zum Konzernbruder und trägt seinen Motor wieder quer statt längs. All das schlägt sich in einem Platzangebot nieder, das keinen Vergleich mit BMW Fünfer oder Mercedes E-Klasse scheuen muss. Besonders die Innenbreite und Beinfreiheit hinten nahmen spürbar zu, ohne dass die Karosserie schwerer wurde. Vielmehr soll die Torsionssteifigkeit durch den Einsatz hochfester Stähle um 57 Prozent besser als beim Vorgänger sein, was angesichts des niedrigen Geräuschniveaus und des gediegenen Qualitätsgefühls durchaus glaubwürdig erscheint.

Und was die tadellosen Passungen bereits andeuten, setzt sich im Innenraum überzeugend fort.

Technische Daten
VW Passat Variant 2.0 TDI Trendline
Grundpreis 30.975 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4774 x 1820 x 1517 mm
KofferraumvolumenVDA 603 bis 1731 l
Hubraum / Motor 1968 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 103 kW / 140 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h
Verbrauch 6,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper Hartnäckiger Schmutz Moos, Regenstreifen, Harz Tipps für hartnäckige Fälle
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften