Nissan Patrol GR

Foto: Foto: Hans-Dieter Seufert

Mit geglätteter, modernisierter Karosserie präsentiert sich der Nissan Patrol des Jahrgangs 1998 weniger martialisch als sein Vorgänger. Aber unter dem Blech blieb er ein Geländewagen von altem Schrot und Korn.

Die Botschaft der verbindlichen Umgangsformen, die viele neukonstruierte Geländewagen verbreiten, ist am Nissan Patrol spurlos vorbeigegangen. Die aktuelle Mode im Allradsegment, die eine Abkehr vom rustikalen Offroader zum allradgetriebenen Softie als zeitgemäßes 4T4-Strickmuster vorgibt, steht, so jedenfalls will es das Nissan-Marketing wissen, in diametralem Gegensatz zu dem, was treue Patrol-Kunden von ihrem Gefährt erwarten: Männer sind es meist, in den mittleren Jahren und mit überdurchschnittlichem Einkommen gesegnet.

Sie schleppen Boote und Pferdeanhänger, oder sie gehören zu denen, die beruflich auf Baustellen im Dreck wühlen müssen. Kurz: Sie wollen einen unverfälschten Geländewagen, auch wenn damit ein gewisser Verzicht auf Komfort verbunden ist. Die jüngste Ausführung des Patrol folgt deshalb wieder dem klassischen Konstruktionsprinzip der Traktionsgemeinschaft.

Die Karosserie, in einer zweiund einer viertürigen Variante auf längerem Radstand ab März lieferbar, sitzt auf einem robusten Leiterrahmen, die Räder hängen vorn wie hinten an starren Achsen, die im Gelände den Vorzug der konstanten Bodenfreiheit beim Einfedern ausspielen können. Längs- und Querstreben bändigen das Eigenleben der umfangreichen ungefederten Massen, auch Schraubenfedern dürfen als kleines Zugeständnis an die Moderne gelten. Sie bemühen sich im langen Modell mit gewissem Erfolg um Federungskomfort, aber sie versetzen den kurzen Patrol selbst auf gut ausgebauten Straßen in ständige Vertikalbewegungen, die den Komfort sehr beeinträchtigen. 

Übersicht:
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Beliebte Artikel Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig Opel Corsa GSi (2018) Opel Corsa GSi (2018) Kleiner Sportflitzer im Fahrbericht
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group