Nissan Primera 2.2 dCi

Nissan wertet sein Mittelklassemodell Primera mit einem überarbeiteten Dieselmotor auf. Der Reihenvierzylinder leistet 139 PS, sein maximales Drehmoment von 314 Nm liegt bei 2000 Touren an.

Obwohl er schon seit anderthalb Jahren auf deutschen Straßen rollt, ist der Nissan Primera noch immer ein echter Hingucker, der wahrlich noch keine Retuschen nötig hat. Neu ist in diesem Jahr lediglich die Erweiterung auf vier Ausstattungslinien. Überarbeitet wurde zudem der bekannte 2,2-Liter-Dieselmotor, der jetzt das Kürzel dCi trägt.

Die Überarbeitung ist dem 2,2-Liter-Nissan-Aggregat – es wird jetzt von einem Bosch-Common-Rail-System der zweiten Generation versorgt – ausgesprochen gut bekommen.
Dabei spielt die Leistungssteigerung um 13 auf nunmehr 139 PS nicht einmal die entscheidende Rolle. Aber die eklatante Anfahrschwäche, die noch beim Vorgänger zu beklagen war, ist jetzt weitgehend ausgebügelt. So kennen und mögen wir die modernen Common-Rail-Diesel: kräftiger Anschub aus dem Drehzahlkeller und eine steil ansteigende Drehmomentkurve, die bei 2000 Umdrehungen ihr Maximum erklimmt. Ruhiges und schaltfaules Dahingleiten wird so zum Vergnügen. Auch die ohnehin schon kultivierte Motorakustik hat von der Überarbeitung profitiert.
Weitere Pluspunkte fährt das serienmäßige Sechsganggetriebe ein: Es ist nun enger gestuft und sorgt durch seine leichtgängige Schaltbarkeit für exakte Gangwechsel.
Mit dem 2,2-Liter-Diesel erweist sich der Primera zudem als ausgesprochen angenehmer Reisewagen: Auch jenseits von 180 km/h akustisch unaufdringlich, wartet er mit einem Platzangebot auf, das auch die Fondinsassen nicht zu kurz kommen lässt.
Die höchste Ausstattungsstufe Tekna ist zwar nicht gerade ein Sonderangebot, enthält aber fast alles, was das Autofahrerleben angenehm gestaltet. Selbst eine Reifendruckkontrolle ist vorhanden, die im Testwagen allerdings zuweilen unbegründet warnte.
Die Verarbeitung des Primera aber folgt insgesamt der inzwischen fast schon sprichwörtlichen Nissan-Qualität, die seinem Besitzer Sorgenfreiheit verspricht.

Technische Daten
Nissan Primera 2.2 dCi Acenta
Grundpreis 26.090 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4567 x 1760 x 1482 mm
KofferraumvolumenVDA 450 l
Hubraum / Motor 2184 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 102 kW / 139 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h
Verbrauch 6,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Beliebte Artikel Kubistar Der Kangoo von Nissan Nissan X-Trail mit X-Tras
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group