Nissan Tiida

Jap der guten Hoffnung

Foto: Nissan 11 Bilder

Mit dem Tiida möchte Nissan in der vernachlässigten Kompaktklasse wieder ein Wörtchen mitreden. Der hoch bauende Golf-Konkurrent soll mit gutem Raumangebot und günstigen Preisen punkten.

Wirklich neu ist er nicht, der Tiida, dessen Name im Japanischen für Gezeiten-Wechsel steht. Im Heimatland gibt es ihn bereits vier Jahre lang, seit Anfang 2006 rollt er als Versa auf amerikanischen Straßen, und in Asien heißt er Latio. Gebaut wird das Nissan-Weltauto – wahlweise mit Schräg- oder Stufenheck – für den deutschen Markt im mexikanischen Werk Civac. In Westeuropa gab es den Viertürer bislang nicht. Das soll sich ab Ende Januar ändern, denn die Marketingstrategen von Nissan brauchen einen Nachfolger für Almera und Primera zugleich. Beide wurden vor rund zwei Jahren ersatzlos eingestellt, bieten aber mit über 400 000 Bestandskunden ein großes Potenzial für Neukäufe. Daran gemessen ist das jährliche Absatzziel von rund 6000 Autos in Deutschland sehr bescheiden. Mit 4,30 Meter Länge passt die Schrägheck-Limousine exakt in die Golf-Klasse. Den optischen Auftritt des schmal und hoch wirkenden Viertürers prägen das moderne, von Murano und Note inspirierte Nissan-Familiengesicht sowie breite, sehr spitz zulaufende Leuchteinheiten. Ebenfalls markant: die pfeilförmige Heckklappe, die eine schmale Luke freigibt. Sie führt zu einem ansehnlichen Kofferraum, der je nach Position der um 24 Zentimeter längs verstellbaren Fondbank zwischen 300 und 425 Liter fasst. Die Bank kann ebenso wie ihre geteilten, neigungsjustierbaren Lehnen in etwa zehn verschiedenen Stellungen einrasten. Für größere Transportaktivitäten lassen sich die Lehnen vorklappen – so entsteht eine zweiteilige, nach vorne leicht ansteigende und durch eine hohe Stufe getrennte Ladefläche.

Umfrage
Ist der Nissan Tiida eine Bereicherung der Kompaktklasse?
Ergebnis anzeigen
Übersicht: Nissan Tiida
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel Hennessey Tuning Demon Exorcist F5 Mustang Heritage Yeeehaw Hennessey Texas Tuner feiert Jubiläum Renault-Nissan Werk in Marokko
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Berner Oberland Idyll inmitten der Viertausender Bern und das Berner Oberland Promobil Newsletter Jetzt kostenlos abonnieren
CARAVANING Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel