Oberklasse-Offroader

Breite Basis

Foto: Achim Hartmann 28 Bilder

Basis ohne Verzichtsverdacht: Verglichen werden Oberklasse-Allradler von Cadillac, Lexus, Mercedes, Porsche und VW mit kultivierten Sechszylinder-Benzinern.

Der erste in der Runde ist der Cadillac SRX Sport Luxury, dessen 258 PS starker 3,6-Liter-V6 eine Affinität zum verhaltenen Gleiten zeigt. Er brummelt entspannt dahin, schreit erst beim deftigen Tritt aufs Gas gequält auf und schraubt sich unter anschwellendem mechanischen Geheul auf 6.500 Touren. Gefühlsmäßig wird der SRX dabei allerdings deutlich lauter als schneller. Zumal ihm die träge schaltende Fünfstufenautomatik mit großen Sprüngen zwischen den Gängen und zögerlichem Ansprechverhalten die Arbeit zusätzlich erschwert.

Weniger klotzig, dafür japanisch-geschliffener tritt der Lexus RX 350 auf, als Executive Line 49.650 Euro teuer. Obwohl seine Automatik mit fünf Stufen auskommen muss, schaltet sie weich und passend, lässt den 276 PS starken V6 nach Bedarf verbrauchsgünstig und kaum hörbar im Drehzahlkeller grummeln – oder obenraus angriffslustig jubeln. Auch wenn der mit 1.891 Kilogramm Leergewicht vergleichsweise leichte RX 350 in nur 7,6 Sekunden auf 100 km/h sprintet, ist seine Höchstgeschwindigkeit ebenfalls elektronisch auf 200 km/h limitiert.

Trinkfreudig: Touraeg und Cayenne

Der 2.372 Kilogramm schwere Touareg verlangt nicht nur reichlich Super Plus – Testverbrauch 16,2 Liter -, sondern dem 280 PS starken FSI auch einiges ab. Da gerät selbst die bei beschaulicher Fahrt souverän agierende Sechsstufenautomatik in Stress. Gleiches gilt für das komfortabel abgestimmte Fahrwerk, das in schnellen Kurven deutliche Wankbewegungen zulässt. Wer dagegen etwas fahrerische Muße mitbringt, findet im VW einen wohlerzogenen, wenn auch teuren Partner, der mit bequemen Sitzen in herrschaftlichem Ambiente und dem kultivierten V6 auch größere Distanzen gelassen überwindet.

Spontan ansprechend und heiser grollend pusht der 3,2-Liter-V6 den 2.356 Kilogramm schweren Cayenne in 9,7 Sekunden auf Tempo 100, strammer Durchzug steht aber nicht auf dem Programm. Dabei führen das optionale, straff abgestimmte Luftfahrwerk mit adaptiven Dämpfern und die direkte, mitteilsame Lenkung den Fahrer ständig in Versuchung, das überraschend agile Handling auszukosten. Zumal das kalkulierbare Eigenlenkverhalten des Cayenne zum Spielen einlädt.

Geschliffen geht der Mercedes ML 350 zur Sache

Sein 272 PS starker 3,5-Liter langt bereits im mittleren Drehzahlbereich kräftig zu, verwaltet Leistung und Drehmoment per Siebenstufenautomatik situationsgerecht und flink. Kaum merklich wechselt der Automat die Stufen und lässt den V6 unter kernigem Trompeten ausdrehen – oder aber flüsterleise über den Boulevard schlendern.

Zumal er gegen Aufpreis mit sperrbarem Mitten- und Hinterachsdifferenzial, Geländereduktion sowie Unterbodenschutz auch mal talentiert durchs Unterholz bricht. Mittendifferenzial und Getriebeuntersetzung sind bei Cayenne und Touareg bereits serienmäßig, weitergehende Kraxelausrüstung, wie etwa entkoppelbare Stabilisatoren oder Hinterachssperre, gibt es gegen Aufpreis.

Zur Startseite
Technische Daten
Mercedes ML 350 VW Touareg V6 FSI Luftfederung Porsche Cayenne Cadillac SRX 3.6 V6 Lexus RX 350 Executive Line
Grundpreis 52.658 € 51.675 € 49.017 € 43.950 € 51.450 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4781 x 1911 x 1779 mm 4754 x 1928 x 1726 mm 4782 x 1928 x 1699 mm 4950 x 1845 x 1721 mm 4740 x 1845 x 1675 mm
KofferraumvolumenVDA 551 bis 2010 l 555 bis 1525 l 540 bis 1770 l 238 bis 1968 l 439 bis 1180 l
Hubraum / Motor 3498 cm³ / 6-Zylinder 3580 cm³ / 6-Zylinder 3189 cm³ / 6-Zylinder 3564 cm³ / 6-Zylinder 3456 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 200 kW / 272 PS bei 6000 U/min 206 kW / 280 PS bei 6200 U/min 184 kW / 250 PS bei 6000 U/min 190 kW / 258 PS bei 6500 U/min 203 kW / 276 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h 218 km/h 214 km/h 201 km/h 200 km/h
Verbrauch 11,5 l/100 km 13,8 l/100 km 13,2 l/100 km 14,7 l/100 km 11,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Erlkönig Rolls Royce Ghost Erlkönig Rolls-Royce Ghost (2021) Neue Generation auf neuer Plattform Karma Revero Teaser Karma Revero Erlkönig Weiterentwicklung mit Pininfarina
Verkehr VW Golf VIII Logo Lupe Neues VW-Logo (2019) Moderner, digitaler, weniger deutsch Porsche Taycan Produktion Studie zur Elektromobilität Elektroautos gefährden Jobs
promobil
In Dalmatien endet für viele die Reise-Welt. Landschaftliche, kulturelle und klimatische Reize locken indes weiter nach Albanien, Mazedonien und Griechenland. Kroatien, Slowenien, Bosnien und Montenegro 11 Top-Stellplätze für die Balkan-Tour Supercheck Laika Kosmos 209 Kosmo-Baureihe von Laika im Test (2019) Günstiger Teilintegrierter Laika Kosmo 209
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken