Fahrbericht Opel Adam Rocks 1.0 DI Turbo

Lifestyler mit Crossover-Optik

Opel Adam Rocks 1.0 DI Turbo, Frontansicht Foto: Achim Hartmann 17 Bilder

Zeitgleich mit der Outdoor-Variante Rocks bietet Opel für den Adam ab September auch einen völlig neuen Dreizylinder-Turbomotor mit 90 und 115 PS an. Wir sind ihn gefahren.

Neben vielen Auszeichnungen, wie bei den auto motor und sport-Leserwahlen „Best Cars“ und „Autonis“, schmückt sich Opels kesser Kleiner auch gern mit bunten Lacken, Polstern und Dekoren bis hin zum Racing- oder Paisley-Design. Eine weitere Individualisierung bietet jetzt die neue Topversion Rocks, die 2013 als Studie debütierte und den 3,75 Meter kurzen Adam mit schwarzen Stoßfängern, Schwellern und Radhausverbreiterungen optisch auf Crossover trimmt. Passend dazu gibt es einen Unterfahrschutz, 17-Zoll-Alufelgen und 15 Millimeter mehr Bodenfreiheit, doch die 1.450 Euro Aufpreis für den Opel Adam Rocks gegenüber der Slam-Variante rechtfertigt vor allem das serienmäßige Faltdach.

Opel Adam Rocks, Genfer Autosalon, Messe 2014
Opel Adam Rocks in Genf 2014 1:09 Min.

Opel Adam Rocks mit Sechsganggetriebe

Die dreilagige Stoffhülle verursacht geschlossen kaum Windgeräusche, lässt sich bei jedem Tempo in fünf Sekunden elektrisch öffnen und viel Licht, aber wenig Zugluft hinein – eine echte Bereicherung, die man den anderen Modellen nicht vorenthalten sollte. Ähnlich erfreulich ist die erste Begegnung mit dem neuen Einliter-Dreizylinder im Opel Adam Rocks, der sich dank Ausgleichswelle akustisch kaum noch als solcher zu erkennen gibt. Neben dem kultivierten, vibrationsarmen Lauf beeindrucken beim 115 PS starken Turbo-Direkteinspritzer speziell die Drehfreude und die spontane, gleichmäßige Gasannahme von unten heraus.

In Verbindung mit dem ebenfalls neuen, leicht und exakt schaltbaren Sechsganggetriebe, dem agilen, nur auf Querfugen stößigen Fahrwerk und der präzisen Elektrolenkung fährt sich der Opel Adam Rocks nun so beschwingt und flott, wie er aussieht. Das dürfte auch für die schwächere Ausführung mit 90 PS gelten, die das gleiche Drehmoment (170 Nm ab 1.800/min) bietet und ebenfalls die Euro-6-Abgasnorm erfüllt, aber mit 4,5 l/100 km 0,6 Liter sparsamer ist.

Mit einem Verbrauchsrekord des Opel Adam Rocks können sich die Rüsselsheimer allerdings nicht schmücken: Der vergleichbare Ecoboost-Dreizylinder von Ford schluckt noch etwas weniger.

Fazit

Der kultivierte, spritzige und sparsame Dreizylinder-Turbo macht ebenso viel Laune wie das Faltdach, den Adam aber deutlich teurer.

Technische Daten
Opel Adam 1.0 DI Turbo Rocks Rocks Opel Adam 1.0 DI Turbo Rocks Rocks
Grundpreis 18.280 € 18.580 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3747 x 1720 x 1493 mm 3747 x 1720 x 1493 mm
KofferraumvolumenVDA 170 bis 663 l 170 bis 663 l
Hubraum / Motor 999 cm³ / 3-Zylinder 999 cm³ / 3-Zylinder
Leistung 66 kW / 90 PS bei 3700 U/min 85 kW / 115 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h 196 km/h
Verbrauch 4,4 l/100 km 4,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Opel Adam 1.4 LPG, Frontansicht Opel Adam 1.4 LPG im Fahrbericht Lifestyler mit Gasantrieb Opel Adam Rocks, Genfer Autosalon, Messe 2014 Opel Adam Rocks in Genf 2014 Kleiner Abenteurer mit großem Stoffdach
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos