Opel Astra Twin Top

Fit for Sun

Foto: Achim Hartmann, Thorsten Weigl 11 Bilder

Blech-Klappdach, Platz für Familie und Gepäck, günstiger Preis – der Opel Astra Twin Top ist bereit für die Frühjahrssonne. Eine Cabrio-Choreografie, die selbst erwachsene Betrachter in kindliches Erstaunen versetzt.

Gefangen im Bann der filigranen Technik: Wie die Arme einer Gottesanbeterin breiten sich Kunststoff-Abdeckungen aus, tänzeln über den Köpfen der Passagiere, lassen den Opel Astra Twin Top größer, breiter, gewichtiger erscheinen.

Und falten sich dann in der Ruheposition zusammen. Eine Cabrio-Choreografie, die selbst erwachsene Betrachter in kindliches Erstaunen versetzt. Akribisch austariert surren Stellmotoren, wuseln Deckelchen, klappen Gelenke – mehr noch als ihre Konkurrenten schlagen die Zeremonien- Meister aus Rüsselsheim den Vorhang zurück, geben den Blick auf den elektrohydraulischen Mechanismus ihres dreiteiligen Blech-Klappdachs frei. Doch obwohl der Fahrer per Knopfdruck den Impuls zu dieser Technik- Demonstration gibt, kann er sie hinter seinem Rücken kaum genießen.

Eher schon das Publikum am Wegesrand. Vor allem, wenn sich der Astra beim Wohngebiets-Cruising entblößt. Denn im Gegensatz zu Ford, Volvo und VW gibt Opel den Mechanismus bis 30 km/h frei. Ein Ampelstart mit verrenkten Dachstücken nach einer zu kurzen Rotphase bleibt dem Twin Top somit erspart.

Nach dem Öffnen bietet die Frontscheibe samt armdickem Rahmen Fahrer und Beifahrer ebenso die Stirn wie dem Wetter – und rammt ein beachtliches Loch in den Wind.

Groß genug, um eine erste Expedition bei arktischen Temperaturen zu wagen. Schon nach wenigen Metern steht fest: Auch ohne Trainingslager an der stürmischen Nordsee ist man fit für den Twin Top. Flache Frontscheibe, hohe Gürtellinie, schnell ansprechende Heizung – der offene Opel kümmert sich rührend um seine Gäste. Selbst der Schnee erhält kaum eine Chance, den Innenraum zu verzuckern.

Zumindest auf den vorderen Plätzen trotzt man den Elementen erstaunlich langmütig. Die hintere Sitzbank liegt natürlich deutlich exponierter im Luftstrom; zur Not glättet hier das Windschott Verwirbelungen. Raumwunder sollte man im Fond nicht erwarten, doch der Nachwuchs dürfte zufrieden sein. Prädikat: familientauglich. Zumal der viersitzige Astra nicht einmal vor leichten Transportaufgaben kapituliert.

Easy Load, zu deutsch einfaches Beladen, nennt Opel einen dienstbaren Geist, der auf Knopfdruck das im Gepäckraum zusammengefaltete Dachpaket um über 20 Zentimeter anhebt und so eine Ladeluke freigibt. Trolleys flutschen hindurch und landen in einer 205 Liter großen Höhle.

Nicht genug für die Reise mit Familie? Dann muss die Anfahrt ins Zielgebiet eben geschlossen erfolgen, was dank Blechdach nicht nur die Windgeräusche deutlich senkt, sondern auch den Stauraum auf 440 Liter erhöht. Und der Cabriospaß beginnt, sobald die Koffer im Hotel deponiert sind.

Selbst für Durchschnittsverdiener müssen sich Autokauf und Urlaub im gleichen Jahr nicht zwangsläufig ausschließen. Opel kalkuliert straff und liefert ab Mai die Basisversion mit 105 PS ab 23 650 Euro aus. Inklusive Klimaanlage, CD-Radio und elektrischer Fensterheber. Wer sich bis 20. Mai entscheidet, erhält zudem als Frühbucher- Rabatt 17-Zoll-Alufelgen aufpreisfrei – kein schlechtes Angebot.

Und dazu eines zur rechten Zeit. Schließlich geht dem Winter langsam die Dunkelheit aus, die Frühjahrssonne dimmt herauf und weckt die Lust auf Licht und Luft. Der Astra Twin Top könnte sie befriedigen.

Zur Startseite
Technische Daten
Opel Astra 1.6 TwinTop Edition
Grundpreis 25.030 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4476 x 1759 x 1411 mm
KofferraumvolumenVDA 205 bis 440 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 77 kW / 105 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 186 km/h
Verbrauch 7,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote