Opel Corsa GSi 1.8 16V

Heimliche Lust

Optisch brav wie ein Klosterschüler, wird der neue Corsa GSi auf der Straße zum Aufreißer.

Eine Lufthutze hier, ein lackierter Spoiler da – früher fielen die sportlichen Kadett, Astra und Corsa GSi schon optisch aus der Rolle. Wilde Burschen wollten sie sein, für jeden Golf-Fahrer von weitem zu erkennen. Die Opel-Fans liebten ihre schrillen GSi heiß und innig. Doch irgendwann hat jemand bei Opel entschieden, dass ein Corsa GSi nicht mehr zeigen darf, was er kann. Schade, denn unterm Schafpelz steckt noch immer ein Wolf.

Topspeed über 200 km/h

So weckt der Dreh am Zündschlüssel die 125 sportlichen Lebensgeister. Der 1,8-Liter-Vierventiler treibt den Dreitürer spielerisch in 9,5 Sekunden auf Tempo 100, erst oberhalb der 200er-Marke stoppt die Tachonadel ihren Vormarsch. Und während der Schalthebel leicht und präzise von Gang zu Gang eilt, trompetet der Auspuff sein kerniges Liedchen dazu. Da ist er wieder, der verloren geglaubte Geist – der GSi lebt.

Straffes und sicheres Fahrwerk

Auch beim Fahrwerk gibt sich der Corsa keine Blöße: Er liegt sicher und straff und selbst für empfindsame Naturen nicht zu hart auf der Straße. Da macht es Spaß, um die Ecken zu fegen und an die Zeiten zurückzudenken, als allein der Anblick eines schnellen Opel den Vordermann die Überholspur freimachen ließ.

Zu wenig liebevolle Details

Doch warum nur verpacken die Rüsselsheimer so viel Sexappeal heutzutage so bieder? Okay, im Preis von 33.300 Mark sind Klimaanlage und CD-Radio inklusive. Einziger Hinweis auf das wahre Ich sind verschämt kleine GSi-Schriftzüge an den Türen. Die 15-Zoll-Alu-Räder und dunkle Rückleuchten könnten hingegen aus dem D&W-Zubehör stammen.

Weiße Instrumente, Alu-Dekor und Sitze mit gutem Seitenhalt schmeicheln zwar, sind aber bereits beim günstigeren und gleich starken Corsa Sport Serie. Zu wenig liebevolle Details für den schärfsten Opel-Mini. Dass es charmanter geht, zeigen Fiat und VW mit dem Punto 1.8 16V HGT und dem Polo GTI.

Technische Daten
Opel Corsa 1.8 GSi
Grundpreis 17.625 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3817 x 1646 x 1420 mm
KofferraumvolumenVDA 260 bis 1060 l
Hubraum / Motor 1796 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 92 kW / 125 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 202 km/h
Verbrauch 7,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos