Opel Frontera 2,2 DTI 16V

Obwohl der Opel Frontera lange der meistverkaufte Geländewagen in Deutschland war, konnten Antrieb, Komfort und Verarbeitung nie ganz überzeugen. Sein Nachfolger gelobt in allem Besserung.

Für das schwierigste Terrain, das der neue Opel Frontera zu bewältigen hat, läßt sich weder auf hochalpinen Schotterpisten noch in heißem Wüstensand üben: Er soll in der Spur seines seit 1991 über 200 000 mal gebauten Vorgängers bleiben und unter den beliebtesten Geländewagen Europas wieder das Spitzentreppchen erklimmen. Rund 9000 Exemplare des Offroaders will Opel im nächsten Jahr in Deutschland absetzen, obwohl die günstigen Wachstumsprognosen in diesem Segment längst zahlreiche neue Konkurrenten auf den Plan gerufen haben.

 Besonders positiv werden die Chancen der sogenannten Softroader mit selbsttragender Karosserie eingeschätzt, wo Opel allerdings erst ab dem Jahr 2000 mit einem geländetauglichen Astra Caravan – ähnlich einer 1997 in Tokio gezeigten Studie – vertreten sein wird. Der Frontera hingegen bleibt – schon wegen der konzerninternen Aufgabenverteilung – ein Offroader traditionellen Zuschnitts. Seine technische Basis liefert der japanische Isuzu Rodeo, Opel-Ingenieure in Deutschland gaben dieser Konstruktion den nötigen Feinschliff, und gebaut wird die Europaversion wie bisher bei der englischen GM-Tochter IBC Vehicles.

Schließlich goutieren auch Singles und Frauen, die nicht unwesentlich zum Verkaufserfolg des Frontera beitrugen, seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Obwohl sich die meisten von ihnen nur selten abseits befestigter Straßen bewegen, wird neben dem kraftvollen, hochaufragenden Design vor allem die universelle Geländetauglichkeit als Kaufargument genannt. Beides stand deshalb im Mittelpunkt der Überarbeitung. Unter Beibehaltung der Grundform kennzeichnen abgerundete Kotflügel, neue Stoßfänger sowie eine schlankere C-Säule die neue Karosserie, was in Verbindung mit zusätzlichen Seitenfenstern besonders beim Zweitürer die Übersichtlichkeit verbessert. 

Übersicht:
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos