Opel Insignia Sports Tourer

Der Opel Insignia-Kombi im Fahrbericht

Opel Insignia Sports Tourer Foto: Reinhard Schmid 16 Bilder

Es gibt auch gute Opel-Nachrichten: Der Insignia geht deutlich besser als erwartet. Dabei kommt mit dem Kombi erst jetzt die wichtigste Variante.

Das ist mal Solidarität. Während die Politik noch eifrig streitet, ob und wie Opel geholfen werden kann, scheinen Autokäufer die Rettung der Traditionsmarke selbst in die Hand nehmen zu wollen: Trotz ungewisser Zukunft freuen sich die Händler über den besten Auftragseingang in einem Februar seit fünf Jahren, was nicht nur an der Abwrackprämie liegt, von der überwiegend Kleinwagen profitieren, sondern auch am neuen Topmodell Insignia, das mit inzwischen europaweit 75.000 Bestellungen die Erwartungen seiner Macher deutlich übertrifft.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Opel Insignia Sports Tourer
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen
Opel Insignia Sports Tourer 1:03 Min.

Sports Tourer statt Caravan

Der Opel Insignia Sports Tourer dürfte ab sofort für weiteres Interesse sorgen. Schon die Namensgebung zeugt von einer neuen Zeitrechnung: Erstmals seit einem halben Jahrhundert heißt ein Opel-Kombi nicht mehr Caravan. Doch die Rüsselsheimer staubten nicht nur die Modellbezeichnung ab – nach dem braven Stauraum-Optimierer Opel Vectra verströmt der bullige Sports Tourer endlich auch Sieger-Flair. Mit bogenförmig abfallender Dachlinie, flacherer Heckscheibe und selbstbewusst breiten Radhäusern, in denen bis zu 20-Zoll-Räder Platz finden, scheint er das zu schaffen, was GM-Vize Bob Lutz dem Vorgänger noch absprach: nämlich die Portemonnaies der Kunden zum Aufspringen zu bringen.

Dass sich Opel als Designer-Marke profilieren will, zeigt schon die Kofferraumklappe. Damit die Hinteransicht nicht durch eine zusätzliche Fuge verunstaltet wird, klappt das gesamte Heck mitsamt der wuchtigen Rückleuchten in einem Stück nach oben – auf Wunsch auch elektrisch mit programmierbarer Öffnungshöhe für niedrige Garagen. Doch auch die große Klappe täuscht nicht darüber hinweg, dass der Neue trotz Längenwachstum auf 4,91 Meter 320 Liter weniger Gepäck schluckt als bisher. Mit 1.530 Litern reiht er sich jedoch immer noch zwischen den Avant-Versionen von Audi A4 und A6 ein.

Praktische Details im Innenraum

Anstatt durch maximale Größe überzeugt der Opel Insignia-Kombi lieber mit praktischen Details wie den Zusatztaschen vorn an den Sitzen, Fächern für Münzen und sonstigen Kleinkram im Handschuhfach, Platz für 1,5-Liter-Flaschen in den Vordertüren oder dem ebenen Ladeboden mit zusätzlichem Kellergeschoss. Für 150 Euro Aufpreis bewahrt ein auf Schienen verschiebbares Ordnungssystem Gepäckstücke vor dem Verrutschen. Zudem bietet die Kombivariante das, was den Limousinen mit Stufen- und Fließheck fehlt: ausreichend Kopffreiheit für die Fondpassagiere.

Da sich die drei Karosserievarianten erst ab der B-Säule unterscheiden, verfügt der Opel Insignia Sports Tourer über den gleichen hochwertig verarbeiteten Innenraum mit bequemen Vordersitzen und blickgünstig hoch untergebrachtem Bordmonitor. Zusammen mit dem Kombi liefert Opel den Insignia ab sofort mit zwei neuen Motoren aus. Der Top-Diesel, ein Zweiliter-Biturbo mit 190 PS, ist vorerst allerdings nur mit Allradantrieb zu haben. Deutlich günstiger kommt daher der frontgetriebene 1,6-Liter-Benziner, der es ebenfalls dank Aufladung auf 180 PS bringt.

Gute Beschleunigung trotz kleinem Hubraum

Trotz seines Hubraumdefizits hat der Vierzylinder erstaunlich wenig Mühe mit dem 1,6-Tonner. Nach kurzem Luftholen dreht der Turbo freudig hoch und lässt nur selten den Wunsch nach mehr Kraft aufkommen. Bei vollem Leistungseinsatz trötet der Vierzylinder den Insassen allerdings vorlaut ins Ohr. Obwohl der Testwagen mit straffen Serie-45-Reifen ausgerüstet war, überzeugen die optionalen adaptiven Dämpfer auf Stellung Komfort mit geschmeidigem Schluckvermögen, ohne allzu hohe Seitenneigung zuzulassen. Agilität vermittelt auch die leichtgängige und direkt ausgelegte Lenkung, der es lediglich etwas an Rückmeldung mangelt.

Moderater Aufpreis zum Fließheck

Da der Aufpreis zum Fließheck-Insignia mit 900 Euro moderat ausfällt, traut Opel dem Sports Tourer hierzulande einen Anteil von 70 Prozent zu. Bereits das Basismodell bietet für 23.990 Euro Klimaanlage, Dachreling, Mittelarmlehne und CD-/MP3-Radio, während das gut 3.000 Euro teure Edition- Paket mit 17-Zoll-Alufelgen, Tempomat und Europa-Navigation nur noch wenige Wünsche offenlässt. Der schicke Sports Tourer dürfte also weitere Opel Insignia-Bestellungen nach sich ziehen, was für Opel im Moment besonders wertvoll werden kann. Volle Auftragsbücher sind schließlich das beste Fundament aller Rettungspläne.

Live Abstimmnung 0 Mal abgestimmt
Wie finden Sie den neuen Vectra-Namen "Insignia"?
Super!
Vectra bleibt Vectra
Der Name ist lächerlich
Zur Startseite
Technische Daten
Opel Insignia Sports Tourer 1.6 ECOTEC Selection Opel Insignia Sports Tourer 1.6 Turbo Edition Opel Insignia Sports Tourer 2.8 V6 Turbo 4x Sport Opel Insignia Sports Tourer 2.0 CDTI Selection
Grundpreis 24.290 € 32.010 € 39.455 € 26.440 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4908 x 1856 x 1520 mm 4908 x 1856 x 1520 mm 4908 x 1856 x 1520 mm 4908 x 1856 x 1520 mm
KofferraumvolumenVDA 540 bis 1530 l 540 bis 1530 l 540 bis 1530 l 540 bis 1530 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder 1598 cm³ / 4-Zylinder 2792 cm³ / 6-Zylinder 1956 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 85 kW / 115 PS bei 6000 U/min 132 kW / 180 PS bei 5500 U/min 191 kW / 260 PS bei 5500 U/min 81 kW / 110 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 187 km/h 220 km/h 250 km/h 185 km/h
Verbrauch 7,6 l/100 km 7,2 l/100 km 11,2 l/100 km 4,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote