Peugeot 2008 e-HDi 115 im Fahrbericht

Der Hoffnungsträger

Peugeot 2008 e-HDi 115, Frontansicht Foto: Dino Eisele 16 Bilder

Als Nachfolger des 207 SW schickt Peugeot den Crossover 2008 ins Rennen. Ist der SUV-artige Fronttriebler mit dem 115 PS starken e-HDi die bessere Alternative zum Kombi?

Crossover sind weit mehr als ein Modegag. Kleine SUV erfreuen sich wachsender Beliebtheit, und neue Wettbewerber bereichern das Marktsegment, das es vor kurzem noch gar nicht gab. Peugeot geht sogar noch einen Schritt weiter, ersetzt mit dem modisch-stämmigen Peugeot 2008 e-HDi 115 den Kombi 207 SW.

Peugeot 2008 e-HDi 115 mit ebener Ladefläche

Bei drei Zentimeter mehr Höhe und gleicher Länge (4,16 Meter) bietet der Peugeot 2008 e-HDi 115 ähnlich viel Laderaum wie der SW (360/1.194 zu 337/1.258 Liter). Die Rücksitzlehne lässt sich asymmetrisch geteilt umklappen, wobei die Sitzfläche abtaucht und so eine ebene Ladefläche ermöglicht.

Im Interieur erwartet den Fahrer die markentypische Landschaft aus griffsympathischen Kunststoffen und Klavierlackoptik. Mehrere Ablagen wie die nur für kleine Becher geeigneten Cupholder im vorderen Teil der Mittelkonsole bieten Platz für Schlüssel, Mobiltelefon und Portemonnaie. Die straff gepolsterten, langstreckentauglichen Sitze des Peugeot 2008 sind breit und gut ausgeformt.

Im Fond des Peugeot 2008 e-HDi 115 geht es etwas beengter zu. Für langbeinige Erwachsene ist der Platz zwar ausreichend, doch die recht tief montierte Bank zwingt ihnen eine auf Dauer unbequeme Haltung auf. Eher geeignet ist sie für den Nachwuchs, wobei zwei Iso-Fixierungen eine sichere Verankerung der Kindersitze ermöglichen.

Crossover-Peugeot kein Leichtgewicht

Da der Crossover mit 1.282 Kilogramm kein Leichtgewicht ist, scheint der stärkste verfügbare Antrieb nicht übertrieben, zumal der 115 PS starke e-HDi zu den knauserigen Selbstzündern gehört. Im Testmittel verbraucht er 6,4 Liter Diesel – ein ordentlicher, aber kein sensationeller Wert. Ansonsten gefällt der 1,6-Liter im Peugeot 2008 mit munteren Fahrleistungen, kultiviertem Lauf und breitem nutzbarem Drehzahlband. Das kommt dem Fahrer entgegen, denn das Sechsgang-Schaltgetriebe des Peugeot 2008 e-HDi 115 ist kein Muster an Exaktheit.

Dabei fährt sich der Peugeot 2008 erstaunlich dynamisch, enge Kurven meistert er willig. Gibt der Fahrer zu früh wieder Gas, regelt die Traktionskontrolle sanft und fast unmerklich. Die Federung arbeitet komfortabel, nur auf gröbere Unebenheiten reagiert sie etwas unwillig.

Peugeot 2008 e-HDi 115 mit weitem Bremsweg

Nicht mehr zeitgemäß ist die Verzögerung, denn der Bremsweg aus 100 km/h bis zum Stillstand liegt um 40 Meter. Ein Grund dafür sind die ganzjahrestauglichen M+S-Reifen als Teil des im Wagen verbauten, 250 Euro teuren Grip-Control-Pakets. Diese erweiterte Traktionskontrolle ersetzt nicht den für den Peugeot 2008 e-HDi 115 ohnehin nicht lieferbaren Allradantrieb, sondern optimiert den Schlupf der Vorderräder auf verschiedenen Untergründen von Schnee bis Schotter.

Da es den Peugeot 2008 e-HDi 115 nur in der Topausstattung Allure gibt, sind wichtige Extras wie eine Klimaautomatik oder Parksensoren am Heck bereits an Bord. Mit 21.750 Euro kostet der Peugeot rund 5.000 Euro weniger als ein vergleichbarer Skoda Yeti 2.0 TDI mit 110 PS. Damit ist klar: Aktuelle Mode muss nicht teuer sein – so verzeiht man ihr auch manch kleine Schwäche.

Fazit

Mit dem e-HDi ist der Peuegeot 2008 kräftig, sparsam und nicht teuer. Die Bremswege entsprechen aber nicht dem Stand der Technik.

Zur Startseite
Technische Daten
Peugeot 2008 e-HDi 115 Allure
Grundpreis 21.750 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4159 x 1739 x 1556 mm
KofferraumvolumenVDA 360 bis 1194 l
Hubraum / Motor 1560 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 84 kW / 115 PS bei 3600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 188 km/h
Verbrauch 4,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote