Peugeot 206 CC

Chapeau claque

Als guter Franzose geht der neue Peugeot 206 CC mit der Mode. Sein faltbares Blechdach verwandelt das schmucke Cabrio in Windeseile in ein winterfestes Coupé.

Befreit vom Glamour des Show Cars 20(Herz), der das Publikum auf dem Genfer Salon 1998 im Sturm erobert hat, wirkt der 206 CC eine Nummer erwachsener und seriöser. Cockpit, Vorderbau und Außenabmessungen entsprechen weitgehend der Limousine. Dreh- und Angelpunkt sämtlicher Änderungen war die Entscheidung, den Nachfolger des offenen 205 mit einem Variodach á la SLK auszustatten. Der CC ist derzeit nicht nur das einzige Coupé Cabrio seiner Klasse und eines der billigsten überhaupt, sondern auch noch mit Notsitzen im Fond gesegnet.

Vom Coupé zum Cabrio in 20 Sekunden

Natürlich entfaltet der CC erst ohne die schützende Dachhaut seinen ganzen Charme. Eine ausgeklügelte Konstruktion und die serienmäßige Elektrobetätigung erleichtern die Verwandlung: In acht Sekunden sind die Seitenscheiben heruntergefahren, 20 Sekunden später die beiden Dachteile im Heck verstaut. Mit hochgefahrenen Seitenfenstern ergibt sich eine nach oben offene, weitgehend zugfreie Klimakammer. Die Geräusch- und Verwindungsarmut ist insgesamt akzeptabel. Einzige Trübung: Zumindest gefühlsmäßig ist der vordere Scheibenrand für groß Gewachsene zu nah.

Der Vierventilmotor aus dem S16 eignet sich mit zwei Liter Hubraum und 190 Nm Drehmoment gleichermaßen gut für entspanntes Cruisen wie für hurtiges Kurvenfahren. Bei voller Beschleunigung zerren die 136 PS mangels Traktionskontrolle jedoch kräftig an Vorderrädern und Lenkung.

Mit 1,6-Liter Motor ab 33.400 Mark

Der 206 CC – das macht schon die erste Probefahrt deutlich – verdient allein deshalb Anerkennung, weil er Herz und Verstand anspricht, ohne beim Blick in die Preisliste auf den Magen zu schlagen. Schließlich gibt es das 1,6-Liter-Basismodell zu Preisen ab 33.400 Mark.

Technische Daten
Peugeot 206 CC 135 Platinum
Grundpreis 22.070 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3835 x 1673 x 1373 mm
KofferraumvolumenVDA 175 bis 410 l
Hubraum / Motor 1997 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 100 kW / 136 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Verbrauch 8,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper Hartnäckiger Schmutz Moos, Regenstreifen, Harz Tipps für hartnäckige Fälle
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften