Peugeot 607 3.0 V6 Automatik

Ruhiger Zeitgenosse

Mit dem weiterentwickelten Dreiliter-V6-Motor im Oberklasse-Modell 607 bietet der französische Autohersteller Peugeot einen standesgemäßen Antrieb. Das Aggregat leistet 207 PS.

Wer in der Oberklasse ernsthaft mitspielen will, braucht einen standesgemäßen Antrieb. Peugeot setzt beim 607 auf einen 3,0-Liter-V6 mit 207 PS (70.900 Mark). Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des 1996 vorgestellten Vierventilers. Das quer eingebaute Aggregat hinterlässt einen angenehmen Eindruck. Die ausgeprägte Laufkultur im unteren und mittleren Drehzahlbereich spricht ebenso für den Sechszylinder wie die Art der Kraftentfaltung. Der Franzose steht ordentlich im Futter. Die 285 Nm, die der V6 bei 3750/min freisetzt, sorgen für angemessene Fahrleistungen. Überholvorgänge spult der 607 souverän ab. Für den Spurt von 60 auf 100 km/h nahm sich der 1636 Kilogramm schwere Testwagen im Kickdown 5,9 Sekunden Zeit.

Viergang-Automatik, akzeptabler Verbrauch

Die vierstufige, selbst lernende Automatik trägt viel zum guten Gesamteindruck bei. Die intelligente Box passt sich den Wünschen und Stimmungen des Fahrers an. Wechselt der Pilot beispielsweise von einer betont gelassenen zu einer sportlichen Fahrweise, lässt das Getriebe-Management höhere Drehzahlen zu. Im Stadtverkehr zieht der Rechner beim Anfahren dafür den zweiten Gang dem ersten vor – wenn es die Verkehrsituation zulässt. Das Getriebe bietet aktiven Fahrern zudem eine manuelle Gasse, in der sich die Gänge durch einfaches Antippen oder Ziehen des Schalthebels rauf- oder runterschalten lassen.

Die Antriebskombination ging im Test genügsam mit dem Kraftstoff um. Bei zurückhaltender Fahrweise konsumierte der V6 8,9 Liter, der Testverbrauch lag bei 11,7 Litern – ein akzeptabler Wert.


mot-Messwerte

Beschleunigung
0 bis 100 km/h 9,2 s
Durchzug
60 bis 100 km/h (Stufe D) 5,9 s
80 bis 120 km/h (Stufe D) 6,2 s
Innengeräusche
50 / 100 km/h (Stufe D) 57 / 65 dB (A)
130/ 160 km/h (Stufe D) 68 / 73 dB (A)
Gewichte
Testwagen 1636 kg
tatsächliche Zuladung 524 kg
Bremsweg
kalt / warm 40,5 / 38,0 m
Verbrauch
mot-Mittel (Super) 11,7 L / 100 km
mot-Zyklus (Super) 8,9 L / 100 km
Grundpreis 70.900 Mark


Technische Daten
Peugeot 607 3.0 V6 Privilège
Grundpreis 39.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4871 x 1826 x 1460 mm
KofferraumvolumenVDA 481 l
Hubraum / Motor 2946 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 152 kW / 207 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 232 km/h
Verbrauch 10,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos