Peugot 206 CC und VW Beetle 2.0 Cabrio

Zwei Cabrios im Fahrbericht

Zwei der günstigsten Möglichkeiten, den Frischluft-Spaß zu genießen: der 21.300 Euro teure Peugeot 206 CC Roland Garros 110 mit Faltblechdach und das VW Beetle 2.0 Cabrio (22.025 Euro) mit Stoffverdeck.

Peugeot gebührt die Ehre, das Konzept des faltbaren Blechdaches erstmals bei einem 2+2-Sitzer angewendet zu haben. Dem nur 3,83 Meter langen, 1,37 Meter flachen 206 bleibt jedoch der Liebreiz des kleinen Feinen, der die Nummer mit dem Dach wie ein Großer beherrscht. Zwei Hebel lösen, Knopf drücken und ganz cool bleiben, wenn sich der Himmel öffnet und der Horizont weitet. In 20 Sekunden liegen die beiden Dachhälften gefaltet unter dem Heckdeckel, und nur der von 410 auf magere 175 Liter Volumen geschrumpfte Kofferraum darunter erinnert daran, dass dieses Cabrio zugleich ein Coupé ist.

Die Ernüchterung folgt auf dem Fuße. Selbst mit voll versenkten Seitenscheiben sitzt man nicht wirklich im Freien, weil die Frontscheibe extrem flach geneigt ist und fast an die Stirn reicht. Auch wegen der froschartigen Sitzposition und der grobrastigen Lehnenverstellung will sich kein rechtes Wohlbefinden einstellen, und die Rücksitze sind wohl trefflicher als zusätzliche Ablage charakterisiert. Außerdem geben zahllose Knarz- und Klappergeräusche zu erkennen, dass der 206 CC mit etwas zu leichter Hand entwickelt wurde.

Ganz anders hingegen das Beetle Cabrio – schon aufgrund seiner größeren Abmessungen und 200 Kilogramm Mehrgewicht die gestandene Alternative. Die straff sitzende, leise Stoffkapuze wirkt so heimelig und solide, dass man es kaum für möglich hält, sie öffnen zu können. Seine gediegene Machart, der gute Federungskomfort und die bessere Sicherheitsausstattung mit ESP und automatischem Überrollschutz lassen ihn allerdings geradezu verdächtig vernünftig erscheinen.

Aber glücklicherweise zeigen nicht nur die winzige Ladeluke, die umständliche Persenning und der knappe Fondraum, dass sich der offene Beetle noch weniger um schnöden Pragmatismus schert als sein geschlossenes Pendant. Denn auf einmal erweisen sich seine 80 Zentimeter tiefe Armaturentafel und das luftige Scheitelmaß nicht als pure Verschwendung, sondern als Vorgriff auf den Aggregatzustand Cabrio. Und darin ist der VW klar überlegen.

Sobald das Dach hinter den Rücksitzen in Falten liegt, steht den Vornsitzenden der Himmel offen. Die gewölbte Frontscheibe bleibt auf Distanz und begnügt sich damit, den Fahrtwind über ihre Köpfe zu leiten. Wenn die Stimulanz aus Licht und Luft nicht reicht, lässt sich die sanfte Brise leicht zu einer belebenden Gesichtsmassage verstärken, indem sich die Seitenscheiben per Zentralschalter automatisch absenken.

Dann ist sogar der Verdruss über den höheren Preis und die bescheidene Ausstattung wie weggeblasen, denn selbst mit 75-PS-Benziner kostet der VW mehr als der Basis-CC mit 109 PS. Aber er bringt uns die Freude am friedvollen Dahingleiten und dem Erleben der Natur von einer gesicherten Position zurück.

Technische Daten
Peugeot 206 CC 110 Platinum VW New Beetle Cabriolet 2.0
Grundpreis 21.650 € 22.550 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3835 x 1673 x 1365 mm 4081 x 1724 x 1502 mm
KofferraumvolumenVDA 175 bis 410 l 201 l
Hubraum / Motor 1587 cm³ / 4-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 80 kW / 109 PS bei 5800 U/min 85 kW / 115 PS bei 5400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 193 km/h 184 km/h
Verbrauch 7,1 l/100 km 8,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell BMW 3er G20, 330i BMW 3er G20 (2018) im Fahrbericht Wie hart ist er mit und ohne Sportfahrwerk?
Beliebte Artikel Skoda Scala Skoda Scala (2019) Polo in Golf-Größe schon ausprobiert Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan S (2019) Fahrbericht Dieselfrei und Spaß dabei
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie So schreit der 1.000-PS-Sauger
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Salzburger Land Winter-Tour Salzburger Land Skispaß und Kulturerlebnis Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel
CARAVANING Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel Platz 10: Alpencamping Nenzing Top 10 Winter-Campingplätze Allgäu, Italien & Co.