Porsche 911 Carrera

Lauf-Werk

Foto: Hans-Dieter Seufert 40 Bilder

Wieder einmal gibt es einen neuen Elfer. Stärker agiler und sicherer. Vor allem das Topmodell Carrera S zeichnet sich durch eine ganz neue Fahrqualität aus.

Walter Röhrl, mit dem neuen Carrera auf der Nordschleife des Nürburgrings unterwegs, bleibt wie immer supercool. „Weißt“, so sagt der Ex- Rallye-Weltmeister nach einer schnellen Runde, „so richtig voll bin i noch net g’fahren.“ Mein Gott, Walter. Es war wahrhaftig schnell genug. Carrera-Fans können aufatmen.

Der klassische Porsche hat wieder einmal deutlich zugelegt. In der Eifel distanziert Röhrl das Vorgängermodell um über 20 Sekunden. Da liegt eine ganze Welt dazwischen. Die Topzeit gilt für das stärkere der beiden neuen Carrera-Modelle des Typs 997 (siehe auch Heft 11/2004) – den Carrera S mit seinem nun 3,8 Liter großen und 355 PS starken Sechszylinder-Boxermotor. Der kostet 85 176 Euro – stolze 10 000 Euro mehr als das Basismodell, das sich mit der bekannten, aber auf 325 PS gesteigerten 3,6-Liter-Maschine begnügt. Dafür bietet die S-Variante nicht nur mehr Leistung, sondern auch 19-Zoll- Räder statt der beim Basis-Carrera verwendeten 18-Zöller. Wichtiger noch: das so genannte PASM-Fahrwerk (Porsche Active Suspension Management) mit variabler Stoßdämpferkennung.

Die Steuerungselektronik reagiert auf schnelle Lenkbewegungen, Querbeschleunigung, Bremskräfte und Lastwechsel. Darüber hinaus kann der Fahrer manuell eingreifen, indem er per Taste auf der Mittelkonsole das Sportprogramm wählt. Wie auch immer – PASM, für den 3,6- Liter-Carrera gegen Aufpreis lieferbar, bedeutet den Eintritt in eine neue Porsche- Welt. Wer im Normalprogramm unterwegs ist, wird nachhaltig überrascht sein vom geschmeidigen Federungsverhalten dieses Sportwagens. Einen so komfortablen Porsche gab es noch nie. Unebenheiten saugt er sauber auf, ohne jene lästige Vertikalbewegungen der Karosserie, die bisher auf langen Autobahn- Wellen den Reisekomfort beeinträchtigten.

Mit dem neuen Fahrwerk ist der Carrera ein wahrhaftiger Grand Tourer geworden, wozu auch die neu entwickelten Sitze in hohem Maß beitragen. Sie drücken nicht mehr im Rückenbereich, sondern passen wie angegossen. Dass sie viel Seitenführung und eine perfekte Position hinter dem nun axial und vertikal verstellbaren Lenkrad bieten, darf bei einem Porsche ohnehin als selbstverständlich gelten. 

Übersicht: Porsche 911 Carrera
Technische Daten
Porsche 911 Carrera S
Grundpreis 94.783 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4427 x 1808 x 1300 mm
KofferraumvolumenVDA 135 l
Hubraum / Motor 3824 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 261 kW / 355 PS bei 6600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 285 km/h
Verbrauch 11,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos