Porsche Boxster S

Offen frisch

Die Erscheinung ist vertraut. Aber die zweite Generation des kleinen offenen Sportwagens aus Zuffenhausen macht deutlich, dass sie eine erfolgreiche Weiterentwicklung hinter sich hat.

Der neue Boxster sieht aus wie der alte. Das Basis-Design des Boxster ist so attraktiv wie eh und je. Die Verbesserungen liegen im Detail. Weniger Luftwiderstand beispielsweise. Beim Boxster S sank der maßgebliche Luftwiderstandsbeiwert von 0,32 auf 0,30.

Was noch? Größere Räder, prägnanter ausgestellte Kotflügel. Neue Scheinwerfer. Größere Lufteinlässe am Bug. Vor allem aber mehr Sicherheit. Dazu liefern die Bügeltürgriffe einen Beitrag, mehr aber noch die serienmäßigen Kopf-Airbags, die beim seitlichen Aufprall zusätzlich zu den in den Sitzlehnen integrierten Sidebags aus der seitlichen Fensterbrüstung schnellen.

Das wichtigste innen sind die neuen Sitze, deren Lehnen nicht mehr so übertrieben eng geschnitten sind, festen Halt und eine perfekte Sitzposition bieten. Den Rest besorgt das Fahrwerk und die gegen Aufpreis lieferbare variable Dämpferkennung PASM (Porsche Active Suspension Management).

Verbessertes Ansprechverhalten des Boxermotors

Das Ergebnis: Der Boxster schreit geradezu nach gewundenen Strecken, pfeilt mit neutralem Eigenlenkverhalten um die Kurven. Dabei greift das nun serienmäßige ESP namens PSM nur höchst selten ein.

Zu allem Überfluss ist mit PASM auch noch der Federungskomfort besser geworden. In dessen Normalprogramm spricht die Federung geschmeidig an. Der Sportmodus ist etwas für harte Männer, die sich nebenbei, wenn das optionale Sport-Chrono-Paket an Bord ist, über eine aggressivere Abstimmung des E-Gases freuen dürfen.

Normal genügt. Zumal der Sechszylinder-Boxer ohnehin noch einmal sportlicher geworden ist. Die Leistungssteigerung von 260 auf 280 PS bei der S-Variante spielt dabei nur eine Nebenrolle (5,5 Sekunden von null auf 100 km/h, Höchstgeschwindigkeit 268 km/h). Wichtiger ist das bessere Ansprechen.

„So baut man Sportwagen“, hat die auf konsequentem Erfolgskurs befindliche Firma früher in ihren Anzeigen verkündet. Wohl wahr.

Technische Daten
Porsche Boxster S
Grundpreis 52.265 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4329 x 1801 x 1295 mm
KofferraumvolumenVDA 280 l
Hubraum / Motor 3179 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 206 kW / 280 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 268 km/h
Verbrauch 10,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper Hartnäckiger Schmutz Moos, Regenstreifen, Harz Tipps für hartnäckige Fälle
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften