Renault Clio R.S. im Fahrbericht

Neuer Sport-Clio mit Turbo

Renault Clio R.S., Seitenansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 16 Bilder

Beim neuen Renault Clio R.S. ist einiges anders als beim Vorgänger: Die Nähe zum Rennsport wurde intensiviert und gleichzeitig die Alltagstauglichkeit erhöht. Ob das Kunststück gelingt?

Der Renault Clio R.S. bietet Rennsport-Technologie für die Straße, wie sie sich Motorsport-Fans mit begrenzter finanzieller Ausstattung in ihren kühnsten Träumen ausmalen: 1,6-Liter-Turbomotor, Doppelkupplungsgetriebe, Sportlenkrad mit Schaltwippen, Launch-Control für Rennstarts, Soundpipe für die entsprechende akustische Dramatik, Heckdiffusor für mehr Anpressdruck, elektronische Differenzialsperre für mehr Traktion, drei Fahrprogramme – Normal, Sport und Race -, tiefer gelegtes Sportfahrwerk und schließlich noch ein Sport-Monitor, der, angefangen von den g-Kräften bis hin zu den Rundenzeiten, so gut wie alles aufzeichnet, was man wissen und nicht wissen will.

Für Rennsport und Alltag gerüstet

Auf der anderen, Alltags-konformen Seite des Angebotsspektrums locken darüber hinaus: vier Türen, ein akzeptabler Kofferraum, elektrische Fensterheber, Klimaanlage, ein multifunktionales und vernetztes Mediasystem, eine Berganfahrhilfe, Rückfahrkamera und nicht zuletzt ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem.
 
Angesichts dieser geradezu spektakulären Ansammlung von Goodies springt beim Fahrdynamik-Junkie sofort der imaginäre Gewichts- und Größen-Rechner an: Das geht nicht ohne zusätzliche Masse und ein größenmäßiges Wachstum.
 
Dann ist’s vorbei mit der puren, unverfälschten Sportlichkeit, die – wie wir alle wissen – von wenigen Konkurrenten dieser Preis- und Gewichtsklasse so vorbildlich verkörpert wurde wie vom Renault Clio in seiner jeweils sportlichsten Fassung. Man erinnere sich nur an den legendären Clio Williams des Jahrgangs ’98, der von britischen Kollegen als der beste GTI aller Zeiten ausgezeichnet wurde ...

Renault Clio R.S. wird größer aber nicht schwerer

Der Blick auf die nominellen Eckwerte des technisch und optisch stark von seinem Vorgänger entfremdeten Topmodells lässt jedoch Hoffnung keimen. Laut Werksangabe ist das Leergewicht des Renault Clio R.S. gegenüber der Basisversion des direkten Ahnen um kein Gramm erhöht – 1.279 Kilogramm. Das Wachstum beschränkt sich scheinbar lediglich auf die Grundfläche. Der neue Renault Clio R.S. ist in der Länge um rund 70 Millimeter gewachsen und um rund 40 Millimeter in die Breite gegangen. Die Dachlinie spannt sich sogar auf etwas niedrigerem Niveau als zuvor: 1.434 Millimeter.

Nun, wie fühlt sich der neue Renault Clio R.S. an? Sagen wir es so: weniger spektakulär als bisher. Dafür kultivierter und damit alltagstauglicher. Erkennbare Schwächen? Keine. Sitzposition, Ergonomie, Bedienbarkeit sind absolut auf der Höhe der Zeit.
 
Der 1,6 Liter große Turbo brennt ein nettes Feuerwerk ab, speziell im Verbund mit dem neuen Doppelkupplungsgetriebe. Letzeres könnte in Sachen Schnelligkeit allerdings noch etwas Nachhilfe gebrauchen. Vordergründig geht auch die Traktion des mit 200 PS antretenden Kompaktsportlers voll in Ordnung.

Mehr Sportlichkeit als Option

Es dürfte jedoch das Gemüt eines jeden Renault Clio-Fans beruhigen, dass gegen Aufpreis auch ein Cup-Fahrwerk inklusive mechanischer Differenzialsperre angeboten wird. Die Chance, dem forschen Vorgänger damit zeigen zu können, was eine Harke ist, dürften sich damit deutlich erhöhen ...

Zur Startseite
Technische Daten
Renault Clio R.S. RS
Grundpreis 22.990 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4090 x 1732 x 1434 mm
KofferraumvolumenVDA 300 bis 1146 l
Hubraum / Motor 1618 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 147 kW / 200 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Verbrauch 6,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote