Renault Kangoo dCi 90 Energy im Fahrbericht

Kangoo-Fahren macht Spaß

Renault Kangoo dCi 90 Energy, Frontansicht Foto: Achim Hartmann 14 Bilder

Der Renault Kangoo bleibt trotz kleinem Facelift liebenswert robust. Wir sind ihn gefahren. Es mag jetzt eventuell albern oder gar arrogant klingen, aber wissen Sie was: Kangoo-Fahren macht immer wieder Spaß.

Klar knarzen die Türen schon beim Zuziehen, der Renault Kangoo 1.5 dCi brummt tatsächlich wie ein Diesel, und das Cockpit ist eine Pracht für alle, die gerne auf hartes Plastik klopfen. Im Gegenzug muss man sich aber nicht sorgen, dass das Innenleben des Kangoo irgendwie kratzbürstig auf Umzugskisten, Eiskugeln, Hundepfoten oder vermatschte Fahrräder reagieren würde. Viel mehr freut man sich über die enorme Kopffreiheit sowie die klasse Aussicht und genießt die einfache Bedienung, der auch das neue Navi-Infotainmentsystem R-Link übrigens keinen Abbruch tut. Für 590 Euro kann man sich und den Renault nun auch mit dem Web vernetzen.

Renault Kangoo mit über einer halben Tonne Zuladung

Und sollte mal ein Großeinkauf anstehen – der Renault Kangoo nimmt dank eben umklappbarer Rücksitze locker 2.600 Liter mit. Über eine halbe Tonne darf der 90 PS starke und komfortabel abgestimmte Franzose (ab 18.550 Euro) zuladen. Da er sich aber schon leer über 15 Sekunden Zeit nimmt, um auf 100 km/h zu spurten, sollte jedem klar sein, dass der Renault zumindest voll beladen immer auf der rechten Spur verweilen sollte. Eine Taktik, die zudem Gehör und Geldbeutel schont. Denn fünf Gänge müssen genügen.

Fazit

Der Kangoo ist und bleibt ein robuster Geselle. Ideal für alle, die ein bezahlbares, sparsames Auto mit viel Platz und Charakter suchen.

Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel Sebastian Renz, Siebensitzer Vans in der Kaufberatung Siebensitzer im Familiencheck Dacia Dokker, Nissan Evalia, Peugeot Partner, Renault Kangoo Dokker, Evalia, Partner & Kangoo Alles im Kasten für die Familie
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Heckzelte Heckzelte für Campingbusse Stülpen oder hängen? Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte