Renault Laguna

Moderne Gunst

Foto: Beate Jeske 22 Bilder

Auf den Laguna der dritten Generation setzt Renault große Hoffnungen. Die neue Limousine soll mit ausgewogenem Komfort überzeugen, Fahrvergnügen vermitteln und mit hoher Produktqualität punkten. Erste Fahreindrücke.

Carlos Ghosn, erfolgsverwöhnter Chef der zuletzt etwas schwächelnden Marken- Allianz Renault-Nissan, hat die Messlatte extrem hoch gesetzt: Der neue Laguna soll aufs Treppchen – in den Disziplinen Kundenzufriedenheit und Qualität unter die Top drei der Mittelklasse. Eine ehrgeizige Vorgabe, schließlich heißen die wichtigsten Konkurrenten Audi A4, BMW Dreier, Mercedes C-Klasse und VW Passat.

Man sieht es dem neuen Renault an, dass er sich von seinem glücklosen, 2001 mit massiven Qualitätsproblemen gestarteten Vorgänger absetzen will. Formal kommt er wesentlich moderner daher, mit glattem, schlitzäugigem Gesicht, das auf eine klassische Kühlermaske verzichtet und stattdessen einen fingerbreiten Schlitz über der Bugschürze und ein schmales, breites Luftgitter in ihr trägt.

Sehr elegant sein Profil, das von einer keilförmig ansteigenden Lichtkante ebenso geprägt wird wie von der nach hinten kräftig abfallenden Dachlinie, die auch einem schnittigen Coupé gut anstehen würde. Schönheit hat ihren Preis: in diesem Fall die eingeschränkte Kopffreiheit im Fond, die nur unter 1,80 Meter messenden Personen ein befriedigendes Raumgefühl beschert.

Beinfreiheit gibt’s reichlich. Vorne fühlt man sich luftiger untergebracht, sofern kein Glas-Schiebedach räumliche Höhe kappt. Die gut profilierten Sitze sorgen ebenso für rasches Wohlbefinden wie die dank etwas hoher Position gute Sicht nach vorne.

Beim Rückwärtsfahren aber helfen nur ein gesundes Einschätzungsvermögen und gegebenenfalls der piepsende Park- Assistent, denn die breiten C-Säulen und die hohe Heckfenster-Unterkante schränken das Sichtfeld stark ein. Andererseits bietet das hohe Heck einen ladefreundlichen Gepäckraum mit 462 Liter Fassungsvermögen.

Der Boden bleibt auch dann topfeben, wenn die asymmetrisch geteilten Lehnen der Rückbank mit je einem Handgriff mühelos umgeklappt wurden. Die Ladekapazität steigt dann auf 1337 Liter, einen ebenfalls klassenüblichen Wert. Dass der Laguna im Vergleich zu seinem Vorgänger größer geworden ist – allein in der Länge um immerhin neun Zentimeter –, merkt man beim Fahren nicht.

Live Abstimmnung 0 Mal abgestimmt
Ist der neue Renault Laguna gelungen?
Ja, der Kombi ist klasse!
Ja, die Limousine ist klasse!
Beide Karosserievarianten sind klasse!
Nein, Kombi und Limo sind hässlich!
Nein, die Limo ist hässlich!
Nein, der Kombi ist hässlich!
Naja, nicht schön, nicht igitt!

Denn im Handling und im Fahrverhalten hat er große Fortschritte gemacht, was sich speziell auf kurvenreichen Strecken im deutlich gesteigerten Fahrvergnügen widerspiegelt. Er zieht dezent untersteuernd durch Kurven, bleibt stets gutmütig und leicht beherrschbar.


Man fasst rasch Vertrauen, weil er behänder wirkt als sein Vorfahre und sich mit der leichtgängigen, direkteren Lenkung auch bereitwillig dirigieren lässt. Wie man das von einer französischen Limousine mit Führungsanspruch erwarten darf, befördert der Laguna seine Passagiere sehr kommod.

Seine Federung bügelt lange Wellen souverän nieder und lässt sich auch von kurzen Unebenheiten nicht so rasch aus der Ruhe bringen. Da zudem der Geräuschpegel im Innenraum meist niedrig ist, empfiehlt sich dieser Renault als angenehmer Begleiter für lange Strecken. Entspanntes Fahren resultiert auch aus einfacher Bedienung.

Hier überzeugt der Laguna mit sehr übersichtlichen Instrumenten und größtenteils ergonomisch platzierten Schaltern. Die Tasten für Nebenfunktionen wie Klima- und Audio-Anlage sind sinnvoll in Armaturenbrettmitte gruppiert. Der mit Drehregler und zahlreichen Tasten bestückte Bediensatellit des optionalen Navigationsgeräts hat zwischen den Vordersitzen allerdings einen stiefmütterlichen Platz erwischt.

Das ist ebenso bedauerlich wie die schlechte Ablesbarkeit des dazugehörigen Bildschirms bei ungünstigem Lichteinfall. Die Haptik der Schalter sowie die Anmutung der verwendeten Materialien im Innenraum lassen Liebe zum Detail und eine sorgsame Auswahl erkennen.

Das gilt auch für schmückende Dekors wie aluminiumfarbene Rahmen von Bedienfeldern und die je nach Ausstattungslinie im Holz- oder Alu-Ton gehaltenen Blenden im Cockpit. Keine Frage: Die noch aus der Vorserienfertigung stammenden Testwagen zeigen das große Bemühen um hochwertige Verarbeitungsqualität.

Zum Marktstart im Oktober stehen zwei Zweiliter-Benziner (140 und 170 PS mit Automatik) sowie zwei Turbodiesel bereit, von denen aber der 1,5- Liter mit 110 PS bis 2008 ohne Partikelfilter auskommen muss. Trotzdem soll er mit 136 Gramm CO2-Ausstoß und einem ECE-Verbrauch von 5,1 Liter/ 100 km den Saubermann in der Laguna- Palette abgeben.

Er arbeitet sehr kultiviert und leise, geht aber ziemlich lethargisch zu Werke. Mehr Temperament bietet der größere und stärkere Bruder mit 150 PS, dem man außer seiner Anfahrschwäche und dem kernigen Ton bei hoher Drehzahl nichts vorwerfen kann. Er schiebt ab 2000 Touren kräftig an, hängt prima am Gas und nervt auch akustisch nicht, wenn man die gute Kraftreserve nutzt und der Hochschaltanzeige folgend früh in den nächsten Gang wechselt, was mit der präzisen Schaltung ausgezeichnet funktioniert.

Dass der Laguna eine große Nummer werden soll, unterstreichen die reichhaltige Serien- und Sicherheitsausstattung (siehe Spotlight), konkurrenzfähige Preise und eine Garantie bis drei Jahre oder 150 000 Kilometer. Zudem wird die Palette erweitert: im Januar um den Lifestyle-Kombi Grandtour und im Herbst 2008 erstmals um ein elegantes Coupé. Carlos Ghosn lässt grüßen.

Zur Startseite
Technische Daten
Renault Laguna 2.0 16V 140 Dynamique Renault Laguna 2.0 16V Turbo Expression
Grundpreis 26.350 € 27.150 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4695 x 1811 x 1445 mm 4695 x 1811 x 1445 mm
KofferraumvolumenVDA 462 bis 1377 l 462 bis 1377 l
Hubraum / Motor 1997 cm³ / 4-Zylinder 1998 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 103 kW / 140 PS bei 5500 U/min 125 kW / 170 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h 220 km/h
Verbrauch 7,9 l/100 km 9,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote