Renault Twizy
Renault Twizy
Renault Twizy
Renault Twizy
Renault Twizy, im Straßenverkehr 21 Bilder

Renault Twizy im Fahrbericht

Unterwegs im Elektro-Ei

Der Renault Twizy hat weder Türen noch Heizung, ist halb so groß wie ein Smart und auch nur halb so teuer. Wir konnten bereits mit dem kleinsten Elektroauto von Renault fahren.

Ein E-Auto zum Preis eines Dacia Logan? Das geht, meint Renault optimistisch, schiebt den Renault Twizy ins Bild und wartet auf Reaktionen. Beim ersten Blick spuckt das Gehirn einen zu heiß gewaschenen Smart ohne Türen aus – man schweigt aus Höflichkeit, nickt neugierig und erkundet das Vierrad: Zwei Sitze sind hintereinander angeordnet, der vordere ist klar die bessere Wahl, hinten gibts schnell Platzangst. 

IAA 2009 - Renault Twizy Z.E. Concept
1:06 Min.

100 Kilometer Reichweite

Unter dem Soziusplatz arbeitet ein 15-kW-Elektromotor, der rund 400 Kilogramm mit Schmackes anschieben soll. Die Energie dafür speichern Lithium-Ionen-Batterien unter dem Fahrersitz – eine Füllung an einer Haushaltssteckdose dauert 3,5 Stunden und soll für 100 Kilometer reichen.

Im Cockpit wartet ein griffiges Lenkrad, Schalttasten (D, N und R) ersetzen einen Schaltknüppel, eine digitale Anzeige weist das Tempo und den Füllstand der Batterie aus.

Renault Twizy stromert unterhaltsam

Wie der Renault Twizy fährt? Wann saßen Sie das letzte Mal in einem Go-Kart und haben sich bei 30 km/h wunderbar berauschen lassen? Ganz so ists im Renault Twizy nicht, aber fast. Wenn die Bahn frei ist, stromert der kleine Renault unterhaltsam dahin. Rings um die Kanzel pfeift der Wind, unten schnurren die Räder über den Asphalt, und draußen singen die Vögel. Fragt sich nur, welche große Stadt so leergefegt ist. In Metropolen wie Paris muss sich der Renault Twizy-Fahrer wie jeder Pkw im Stau einreihen und kann nur davon träumen, mit der exakten Lenkung um Hindernisse zu steuern. Ersatzbefriedigung gibts beim Querparken, das mit dem Renault besser als mit jedem Smart gelingt; bei 2,30 Meter Länge drohen keine Knöllchen.

6.990 Euro kostet der Renault Twizy ohne Türen in der gedrosselten Version (45 km/h), die bei uns den Moped-Führerschein erfordert. Hinzu kommen 45 Euro Batterieleasing pro Monat. Wie viel die 80-km/h-Variante und die halbhohen Türen kosten, erfahren wir im Sommer. Auf den Markt kommt das Elektro-Ei mit Renault Logo Anfang 2012.

Zur Startseite
Kompakt Fahrberichte Chevrolet Volt, Elektroauto, Benzinmotor, laden, Strom Chevrolet Volt im Fahrbericht Wie sparsam ist das E-Auto wirklich?

Der Chevrolet Volt ist ein Elektro-Auto mit Benzinmotor.

Renault Twizy
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Renault Twizy
Mehr zum Thema Elektroauto
BMW i3 2019 (120 Ah)
E-Auto
Tesla E-Team
Neuheiten
10/2019, Ford Wallbox
Tech & Zukunft