Saab 96 und Saab 900

Die Unverwüstlichen Schweden

Saab 96, Frontansicht Foto: Archiv 10 Bilder

Dass Saab bis zum Zweiten Weltkrieg Flugzeuge herstellte, ist am 96 leicht zu erkennen. Der Fronttriebler wirkt wie ein Flugzeug, dem der Propeller, die Tragflächen und das Leitwerk fehlen. Seine Karosserie wird zum Fließheck hin schmäler und scheint seine Nase nach oben zu recken. Kann der Saab 900 mit dem rauen Charme des 96 konkurrieren?

Doch nicht nur durch seine originelle Karosserie entwickelte sich der von 1960 bis 1980 gebaute Saab 96 zu einem Klassiker, sondern auch durch seine eigenständige und dabei sehr robuste Technik. Bis 1966 kamen Dreizylinder-Zweitakt-Motoren zum Einsatz, die mit drei Vergasern bis zu 57 PS leisteten. Das Dreiganggetriebe besaß einen Freilauf. In einer Rennversion siegte Erik Carlsson 1962 und 1963 bei der Rallye Monte Carlo.

Kompletten Artikel kaufen
Generationen-Vergleich Saab 96 und Saab 900
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 1 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Langnase löst Hochnase ab

Eine größere Veränderung gab es 1964, als der Hochkantkühler mit separaten Rundscheinwerfern („Rundnase“) einer flacheren Kühlerfront mit integrierten Scheinwerfern („Langnase“) weichen musste. Schließlich wurde 1967 der Zweitakter durch einen V4-Viertakter von Ford mit 55 PS ersetzt, der auch im Ford 15M zum Einsatz kam.

Kann der Youngtimer-Nachfolger 900 mit dem Charisma seines Großvaters konkurrieren? Ja, er kann. Noch immer erinnert die steile Panoramascheibe und das Armaturenbrett an ein Flugzeug. Eigenarten wie das Zündschloss in der Mittelkonsole und die bis zum Wagenboden hinabreichenden Türen erzeugen eine hohes Maß an Saab-Identität. Von Anfang an gab es den bärenstarken Turbo und ab 1986 das viersitzige Cabrio.

Inzwischen erzielen gut erhaltene Saab 900 Cabrio ähnliche Preise wie gepflegte oder oft auch restaurierte 96, die zwischen 10.000 und 12.000 Euro liegen. Die Wahl hängt auch davon ab, wieviel Komfort und Tempo man von seinem Saab-Klassiker erwartet. Hier hat der Neue seine Nase naturgemäß vorn.

Technische Daten
Saab 900 Turbo DeLuxe
Höchstgeschwindigkeit 193 km/h
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Audi TT Roadster 1.8 T Quattro (8N), Seitenansicht Audi TT Roadster 8N (1998-2006) Lohnt der Kauf der Designikone?
Beliebte Artikel Saab 900 Cabriolet, Seitenansicht Saab 900 Cabriolet Für Individualisten Saab 99, Seitenansicht Saab 99 1,7 Der sichere Individualist
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart Grünes Licht für mehr Stellplätze Wohnmobil-Region Stuttgart Weihnachtskalender 2018 Tür 16 Mitmachen und gewinnen Echo-Device + 1 Jahr Amazon Music Unlimited-Mitgliedschaft
CARAVANING Test Sterckeman Wohnwagen Sterckeman Easy 390 CP im Test Was taugt der Günstig-Caravan? Weihnachtskalender 2018 Tür 16 Mitmachen und gewinnen Echo-Device + 1 Jahr Amazon Music Unlimited-Mitgliedschaft