Seat Ibiza, Frontansicht Hersteller
Seat Ibiza, Heck
Seat Ibiza, Frontansicht
Seat Ibiza, Heck
Seat Ibiza, Frontansicht 13 Bilder

Seat Ibiza im Fahrbericht

Vierte Generation schon mit neuem Gesicht

Mit einem Facelift soll der Seat Ibiza der Kleinwagen-Kundschaft schönere Augen machen. Der Fahrbericht wird klären, ob's funktioniert.

Das sind die modernen Zeiten. So alt war die vierte Generation des Seat Ibiza noch gar nicht, aber schon wird sie zum plastischen Chirurgen geschickt. Auch wenn die spanische VW-Tochter unlängst den Kleinstwagen Mii vorgestellt und in Genf einen Toledo-Nachfolger präsentiert hat, der Seat Ibiza ist das Auto, das die Erträge einfahren muss.

Vier von zehn in Deutschland verkauften Seat sind Ibiza. Damit der Absatz nicht schwächelt, hält der kleine Katalane eine neue Nase in den Fahrtwind. Über die Motorhaube läuft nun eine scharf gezogene Bügelfalte, und auch die Augen sind mit eingezogenem Winkel schärfer geschnitten. LED-Tagfahrleuchten unterstreichen den Ausdruck, ein nach außen gezogener Lufteinlass in der Frontschürze soll den Seat Ibiza breiter erscheinen lassen.

Neuer Seat Ibiza mit stark reflektierende Tasten

Innen gibt es neue Polsterfarben und rote Leuchtziffern in der Armaturentafel. Das Cockpit wirkt aufgeräumt und klar gegliedert. Die Bedieneinheit der Klimaanlage ist neu gestaltet, allerdings in diesem Fall des Guten zu viel. Die schwarz lackierten Tasten sind durch Reflexionen schwer ablesbar. Insgesamt strahlt der Seat Ibiza innen Solidität aus, das unterstreichen auch das Fahrwerk und die gute Abkapselung der Motoren. Egal ob 1,2-Liter-TSI oder Zweiliter-TDI, die Vierzylinder verrichten ihre Arbeit, ohne aufdringlich zu werden.

Der überarbeitete Seat Ibiza tritt mit sieben Benzinmotoren von 60 bis 150 PS und fünf Dieseln mit einer Leistung zwischen 75 und 143 PS an. Für die sportlichen Benziner mit 105 oder 150 PS ist ein Siebengang-DSG-Getriebe verfügbar. Es gibt drei Ausstattungslinien. Die Preisspanne reicht vom Zweitürer mit 60 PS in der einfacheren Reference-Version für 10.990 Euro bis zum sportlichen FR-Modell, das es jetzt auch in der Kombi-Version für 18.525 Euro gibt. Wer seinen Seat Ibiza finanzieren lassen will, zahlt ohne Anzahlung und Zinsen ab 99 Euro im Monat.

Kleinwagen Fahrberichte Seat Ibiza 1.2 TSI Seat Ibiza 1.2 TSI im Fahrbericht Seat Ibiza macht Druck an der Basis

Seat bestückt den Seat Ibiza mit neuen Motoren aus dem VW-Regal.

Seat Ibiza
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Seat Ibiza