Skoda Octavia Kombi 1.6 LX

Bei der tschechischen VW-Tochter wächst nicht nur die Produktion, sondern auch die Modellpalette. Jüngster Neuzugang ist der attraktive Skoda Octavia Kombi.

    Mit der Ergänzung der Octavia- Reihe verfolgt Skoda eine Expansionspolitik ohne Netz, aber mit doppeltem Boden. Der besondere Clou des neuen Kombi ist nämlich eine herausnehmbare Box mit 75 Liter sichtgeschütztem Stauraum unter einer dreiteiligen Abdeckung. Sie liegt 15 Zentimeter über der eigentlichen Ladefläche und schließt bündig mit den umgeklappten Rücksitzen auf Höhe der Ladekante (59 Zentimeter) ab, wodurch eine maximal 1,70 Meter tiefe, zwischen den Radhäusern einen Meter breite Ebene entsteht.

Andererseits verkleinert sie geringfügig den Gepäckraum, in den sonst 548 bis maximal 1512 Liter (Opel Astra Caravan: 480/1500 Liter) passen. Dennoch übertrifft der Octavia Kombi mit diesen Maßen und einer Länge von 4,51 Metern alle Rivalen der Kompaktklasse, in die er wegen seines geringen Radstands (2,51 Meter) und der vom VW Golf entlehnten Plattform eigentlich gehört. 


Man spürt diese Verwandtschaft besonders auf den Rücksitzen, wo es wenig Beinraum, aber wegen des gestreckten Dachs mehr Kopffreiheit als in der Limousine gibt. Auch Übersichtlichkeit und Eleganz profitieren vom verlängerten Heck, das formal an Audi A4 und Mercedes C-Klasse erinnert. Für die Anmutung des Innenraums gilt das aber nicht, weshalb Skoda im Herbst den gehobenen Versionen ein überarbeitetes, edler aussehendes Cockpit mitgeben will.

Zu dem Zeitpunkt sollen auch Seitenairbags sowie zwei weitere Motoren aus dem VW-Konzern lieferbar sein. Während der 1,9 Liter-SDI (68 PS) zumindest im Kombi nur auf geringes Interesse stoßen dürfte, paßt der 1,8 Liter-Fünfventil- Turbo (150 PS) gut zum komfortablen, agilen Fahrwerk.

Dabei sind es nicht so sehr die hohen Fahrleistungen, die beeindrucken, sondern die geschmeidige Kraftentfaltung und der gute Durchzug aus niedrigen Drehzahlen. Wie der schwächere 1.8 (125 PS) und die beiden TDI (90/110 PS) hat das Topmodell serienmäßig ABS, Scheibenbremsen hinten und eine elektronische Differentialsperre, die im SDI und im 1,6 Liter- Benziner fehlen.

Mit seinem Grundpreis von 27 400 Mark dürfte der 1.6 LX Kombi (101 PS) dennoch erheblichen Zuspruch finden, obwohl der Konzernbaukasten weitere Varianten ermöglicht. So ist 1999 mit einem 75 PSBenziner und einer preiswerten Allradversion zu rechnen, die den vor allem in der Schweiz geschätzten Subaru Käufer abjagen soll. 

Technische Daten
Skoda Octavia Combi 1.6 LX
Grundpreis 14.495 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4511 x 1731 x 1448 mm
KofferraumvolumenVDA 548 bis 1512 l
Hubraum / Motor 1595 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 74 kW / 100 PS bei 5600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 187 km/h
Verbrauch 7,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell VW I.D. Sperrfrist 16.12.2018 00:00 Uhr MEZ Fahrbericht VW I.D. (2020) Wir fuhren den elektrischen "Golf 9"
Beliebte Artikel Nio ES8 Fahrbericht 2018 Fahrbericht Nio ES8 (2018) E-SUV für Familie und Langstrecke e.Go Life 60, Exterieur e.Go Life 60 Elektrokleinstwagen Bereit den Stadtverkehr zu rocken?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Weihnachtskalender 2018 Tür 17 Mitmachen und gewinnen Spiegelreflexkamera Nikon D5600 Wohnmobilfreundliche Region Stuttgart Grünes Licht für mehr Stellplätze Wohnmobil-Region Stuttgart
CARAVANING Weihnachtskalender 2018 Tür 17 Mitmachen und gewinnen Spiegelreflexkamera Nikon D5600 Test Sterckeman Wohnwagen Sterckeman Easy 390 CP im Test Was taugt der Günstig-Caravan?