Skoda Octavia RS, Frontansicht Hersteller
Skoda Octavia RS, Cockpit
Skoda Octavia RS, Rundinstrumente
Skoda Octavia RS, Rad, Felge, Bremse
Skoda Octavia RS, Weltpremiere 2013, Frontansicht, Limousine 19 Bilder

Skoda Octavia RS im Fahrbericht

Gelungener Sportler aus dem Baukasten

Die dritte Generation des Skoda Octavia RS ist zwar nicht billiger als der Golf GTI, aber speziell als Combi geräumiger. Wir sind den 220 PS-Benziner und den 184 PS-Diesel gefahren.

Viel Platz, hoher Alltagsnutzen und günstiger Preis sind typische Skoda-Tugenden. Dass die Tschechen aber auch Sport können, beweist ihr stärkstes und schnellstes Modell, der neue Skoda Octavia RS.

Das Rezept ist so einfach wie erfolgreich: Man nehme eine kräftige Prise Wolfsburger GTI-Power und eine sportive Fahrwerksabstimmung, garniere das Ganze mit einer umfangreichen Serienausstattung plus sportiver Optik – fertig ist ein Menü, das vordergründig fast nach Fastfood klingt. Zur Wahl stehen für den Skoda Octavia RS Combi und Limousine, 2.0 TSI mit 220 PS oder Zweiliter-TDI mit 184 PS, beide mit Sechsgang-Handschaltung oder Doppelkupplungsgetriebe.

Fahrdynamiktalent Skoda Octavia RS

Mit dem direkteinspritzenden Turbobenziner aus dem Golf GTI sprintet der Skoda Octavia RS in nur 6,8 Sekunden auf 100 km/h und beschallt den Fahrer auf Wunsch via Sound-Aktuator mit dem anregenden Klang offener Ansaugwege. Vom Golf GTD stammt der neue, hier aber nach Euro 5 zertifizierte Common-Rail-Turbodiesel für den Skoda Octavia RS. Bis zu 2.000 bar Einspritzdruck, variabler Ventiltrieb und ein ins Saugrohr integrierter Ladeluftkühler kombinieren wenig Verbrauch und RS-adäquate Dynamik. Dabei reagiert er im mittleren Drehzahlbereich so spontan auf Gasbefehle wie ein großvolumiger Sauger. Der Schub endet beim Skoda Octavia RS-Diesel bei rund 230 km/h, bei den Benzinern erst über 240 km/h.

Wer flott unterwegs ist, freut sich über die präzise Schaltführung und das exakte Einlenken. So lässt sich der Skoda Octavia RS feinfühlig-präzise um die Ecken zirkeln. Besonders in engeren Kehren sorgt dabei die neue, elektromechanische Progressivlenkung für agiles Handling und beste Rückmeldung.

Skoda Octavia RS mit überzeugendem Gesamtpaket

Außen unterstreichen serienmäßige Bixenon-Scheinwerfer und die typische Frontschürze den energischen Auftritt des Skoda Octavia RS. Dazu gibts 18-Zoll-Aluräder und vorn die standfeste Bremse des Performance-GTI mit roten Bremssätteln. Auch am Heck zeigen ein Diffusor, zwei breite Chrom-Endrohre und der Heckspoiler sportlichen Anspruch.

Innen im Skoda Octavia RS sichern ausgeprägte Wangen an den exakt einstellbaren, gut konturierten Sportsitzen in Kurven prima Seitenhalt, das Multifunktionslenkrad liegt bestens in der Hand, und die Mittelarmlehne stört nicht beim Schalten. Im stets schwarzen Interieur kann die Farbe der Ziernähte an Lederlenkrad, Handbremse, Schaltstulpe und Sitzen variiert werden, Rot oder Grau stehen zur Wahl.

Das Rezept kommt an: Sportlern serviert das Arrangement aus Skoda und GTI ab 29.000 Euro den schnellsten Octavia aller Zeiten. Nutzwertorientierte Naturen finden im Combi zugleich auch den praktischsten GTI. Der Skoda Octavia RS bietet Fastfood auf Sterne-Niveau.

Technische Daten

Skoda Octavia RS 2.0 TSI RS Skoda Octavia RS 2.0 TDI RS
Grundpreis 30.690 € 33.290 €
Außenmaße 4685 x 1814 x 1449 mm 4685 x 1814 x 1449 mm
Kofferraumvolumen 590 bis 1580 l 590 bis 1580 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder 1968 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 162 kW / 220 PS bei 4500 U/min 135 kW / 184 PS bei 3500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 248 km/h 230 km/h
Verbrauch 6,2 l/100 km 4,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Mittelklasse Fahrberichte Skoda Octavia Combi, Seitenansicht Skoda Octavia Combi im Fahrbericht Beinahe ein Transporter

Größer, schöner, wertiger – für den neuen Skoda Octavia Combi hatte man...

Skoda Octavia
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Skoda Octavia
Mehr zum Thema Kompaktklasse
Audi A3 Erlkönig
Neuheiten
Seat Ibiza 1.0 TSI, Seat Arona 1.0 TSI, Seat Leon 1.0 TSI, Exterieur
Tests
VW Golf 8 Erlkönig GTE
Neuheiten