Smart Roadster

Sein oder nicht sein

Smart erweitert im Frühjahr die Modellpalette um einen Roadster und ein Roadster-Coupé. Können die Neuen vollwertige Sportwagen sein oder sind sie doch nur größere Spielzeuge? Erster Fahrbericht.

Dreizylinder-Heckmotor, die Kernzelle der Karosserie aus Stahl und ihre Beplankung aus Kunststoff. Der Smart Roadster (3,42 m lang, Radstand: 2,36 m) kauert tief über dem Boden und zeigt mit seiner langen Fronthaube und den bauchigen Kotflügeln Muskeln wie ein Großer. Erwachsene über 1,75 Meter sollten sehr gelenkig sein, um beim Turnen über den vor der B-Säule hoch gezogenen Schweller eine gute Figur zu machen.

Drinnen gefallen das angenehme Raumgefühl und die sehr tiefe, gute Position hinter dem steilen Lenkrad. Die Sitze lassen sich weit nach hinten rücken, sind bequem und bieten auch in Kurven ausgezeichneten Seitenhalt.

Serienmäßig hat der Roadster ein Stoffverdeck, das sich auf Knopfdruck in etwa zehn Sekunden hinter den Sitzen ins Gepäckabteil faltet. Als zweiter Schritt werden die Dachholme entfernt und unter der Fronthaube verstaut. Die beiden leicht zu entfernenden Kunststoff-Dachteile des Roadster-Coupés finden im Heck Platz.

Vom Dach befreit geht es in beiden Autos ganz schön turbulent zu. Geradezu stürmisch tobt der Fahrtwind durchs Cockpit, wenn man bei ganz versenkten Seitenscheiben über 120 km/h fährt.

Die Preise beginnen bei 15.000 Euro

Auch in Kurven wirkt der neue Smart erfreulich frisch. Der Roadster lenkt spontan ein, zeigt wenig Seitenneigung und wedelt wieselflink über Landstraßen. Bei forscher Gangart drängt das Heck nach außen, Lastwechsel quittiert es mit leichtem Schwenk.

So lange ESP (Serie) eingeschaltet bleibt, kommt der Roadster nach kurzem Zucken wieder auf den rechten Kurs. Ein Wermutstropfen: Die elektrische Lenkhilfe (Option) vermittelt eine gewisse Gefühllosigkeit und wenig Fahrbahnkontakt, ist aber beim Rangieren eine große Unterstützung. Begeisterung weckt die straffe, aber nicht rüpelhafte Federung.

Als Antrieb steht bis Sommer nur der 0,7-Liter-Dreizylinder mit 82 PS zur Verfügung (der Einstiegs-Roadster mit 61 PS ist für Mitte 2003 angekündigt). Seine Kraft überträgt er über ein sequenzielles, automatisiertes Sechsganggetriebe. Schaltpaddel hinterm Lenkrad gibt es auf Wunsch im 1.000 Euro teuren Sportpaket.

Die Charakteristik der Antriebseinheit aber trübt den Fahrspaß. Sie kann allen Verfeinerungen zum Trotz nicht überzeugen. Die Maschine hat einfach zu wenig Hubraum, um unaufgeladen genügend Durchzugskraft zu liefern. Die Folge: ein deutliches Turboloch nach jedem Schaltvorgang, weil der Lader erst wieder auf Touren kommen muss. Erschwerend kommt die Länge der Schaltpausen hinzu.

Auch die Preise zählen zu den weniger vergnüglichen Seiten der Smart Roadster. So klein wie die Autos sind sie nämlich nicht: Sie starten mit stolzen 15.000 Euro.

Zur Startseite
Technische Daten
Smart roadster 0.7 Softip Smart roadster 0.7 Softouch Smart roadster-coupé Softouch
Grundpreis 14.990 € 18.610 € 20.240 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3427 x 1615 x 1207 mm 3427 x 1615 x 1207 mm 3427 x 1615 x 1192 mm
KofferraumvolumenVDA 104 l 104 l 163 l
Hubraum / Motor 698 cm³ / 3-Zylinder 698 cm³ / 3-Zylinder 698 cm³ / 3-Zylinder
Leistung 45 kW / 61 PS bei 5250 U/min 60 kW / 82 PS bei 5250 U/min 60 kW / 82 PS bei 5250 U/min
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h 175 km/h 180 km/h
Verbrauch 4,9 l/100 km 5,0 l/100 km 5,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Erste Bilder und Infos vom Retro-Geländewagen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le China-PHEV mit 110 km E-Reichweite
Motorsport Mick Schumacher - Formel 3 Formel 1-Test für Mick Schumacher Erst Ferrari, dann Alfa-Sauber Sebastian Vettel - Ferrari - GP Australien 2019 - Melbourne Warum war Ferrari so schwach? Die Wahrheit über den Mercedes-Sieg
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Anzeige
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Erste Bilder und Infos vom Retro-Geländewagen Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS
promobil
Zubehör Neuheiten 2019 Liberco Systems Campingzubehör-Neuheiten 2019 Naviceiver, Reinigungsmittel und Fahrradträger BMW X2 City (2019) BMW X2 City Tretroller (2019) im Praxistest Elektro-Scooter für den Campingurlaub
CARAVANING
Vergleich Dethleffs vs. Knaus - Dethleffs Hinteransicht Dethleffs Generation 515 LE (2019) 5 Vor- und Nachteile des Mittelklasse-Caravans Kauftipp Längsbetten Längsbetten-Caravans im Check 10 Modelle für Paare und Familien
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken