Suzuki Ignis 4WD

Der Suzuki Ignis 1.3 Four Grip ist 83 PS stark, kostet 23.688 Mark und outet sich als ständiger Stadtflitzer.

Unter dem Motto „Allrad für alle – Four Grip by Suzuki“ versucht Suzuki, Kunden mit günstigen Allradmodellen zu ködern: Zum Preis von 23.688 Mark bieten die Japaner das Sondermodell Ignis 1.3 Four Grip an.

Wendiger Stadtflitzer

Der Ignis, eine Mischung aus Kleinwagen und Microvan, wird angetrieben von einem 1,3 Liter großen Vierzylinder mit 83 PS. Das maximale Drehmoment von 110 Nm liegt bei einer Drehzahl von 3500/min an. Eine Viscokupplung verteilt die Antriebskräfte auf alle vier Räder. Im Normalzustand wirken 98 Prozent des Antriebsmoments auf die Vorderachse. Ändern sich die Traktionsverhältnisse, fließt die Kraft zunehmend an die Hinterräder.

Dank einem recht geringen Gesamtgewicht von 983 Kilo hat der Motor bei niedriger Geschwindigkeit leichtes Spiel mit dem Ignis. Der Suzuki ist daher ideal als kleiner wendiger Stadtflitzer. Als störend erweisen sich hier allerdings die Verspannungen im Antriebsstrang des Allradlers, etwa beim Einparken.

Akzeptabler Testverbrauch

Lange Autobahnfahrten sind nicht das Metier des kleinen Fünftürers. Der Motor brummt deutlich, und Querfugen erschüttern die Insassen. Treibt man den Ignis um die Ecke, schiebt er kräftig über die Vorderräder. Abrupte Ausweichmanöver beantwortet er mit einem kleinen Hüftschwenk, bleibt aber kontrollierbar. Der Testverbrauch von 7,4 Litern ist akzeptabel, bei sparsamer Fahrweise kommt man auch gut mit sechs Litern pro 100 Kilometer aus.

Fazit: Der Allrad-Ignis kann nicht schaden. Sein volles Potenzial kommt indes erst in bergigen Regionen zur Geltung.


mot-Messwerte

Beschleunigung
0 bis 100 km/h 11,5 s
Durchzug
60 bis 100 km/h (IV. Gang) 16,7 s
80 bis 120 km/h (V. Gang) 31,0 s
Innengeräusche
50 / 100 km/h (IV. Gang) 63 / 73 dB (A)
100/ 130 km/h (V. Gang) 70 / 76 dB (A)
Gewichte
Testwagen 983 kg
tatsächliche Zuladung 447 kg
Bremsweg
kalt / warm 42,0 / 42,7 m
Verbrauch
mot-Mittel (Super) 7,4 L / 100 km
mot-Zyklus (Super) 6,1 L / 100 km

Grundpreis 23.688 Mark


Technische Daten
Suzuki Ignis 4WD
Grundpreis 12.440 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3615 x 1595 x 1545 mm
KofferraumvolumenVDA 181 bis 419 l
Hubraum / Motor 1328 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 61 kW / 83 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 155 km/h
Verbrauch 6,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos