Update für den Multipla

Auch nach drei Jahren Produktionszeit erregt die Form des Multipla noch Aufsehen. Den Absatzzahlen hilft das aber wenig.

Auch nach drei Jahren Produktionszeit erregt die Form des Multipla noch Aufsehen. Den Absatzzahlen hilft das aber wenig. Und so verdient Fiat an dem praktischen Kompaktvan auch nach dem Facelift kein Geld.

Dabei ist das Raumangebot des Multipla ausgesprochen gut. Zusammen mit den äußerst variablen sechs Einzelsitzen und den vielen Ablagen erweist er sich zudem als enorm praktisch – nur am Design scheiden sich die Geister.
Daran hat Fiat auch zur Modellpflege im Juli 2002 nicht viel ändern können. Innen dagegen weist der Instrumententräger nun einen bunten Stoffbezug auf, und die verwendeten Kunststoffe machen einen hochwertigeren Eindruck. Die Serienausstattung wurde aufgewertet: Bereits in der SX-Version (19.500 Euro) verfügt der Fiat über ein höheneinstellbares Lenkrad, elektrische Fensterheber vorn, elektrisch anklapp- und einstellbare Außenspiegel und Zentralverriegelung. Dazu gibt es Kopf-Airbags vorn und Scheibenbremsen hinten.

Neu in der Optionsliste stehen eine Standheizung sowie das Telematiksystem Connect, das für 1200 Euro ein CD-Radio samt Telefon mit Notruftaste bereithält.

Neben dem 1,6-Liter-Benziner mit 103 PS liefert Fiat noch den von uns gefahrenen 1.9 JTD. Der um zehn auf 115 PS erstarkte Common-Rail-Diesel zeigt sich burschikos: kernig im Geräusch, aber auch durchzugsstark und sparsam (4,7 Liter im mot-Zyklus, Testverbrauch: 7,9 L/100 km). Für einen komfortablen und dennoch überraschend agilen Kompaktvan die ideale Motorisierung.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?