Vergleich Audi-V6-TDI in A4, A6, A8

Ein Motor für drei verschiedene Modellreihen, so exotisch ist das nicht mehr. Bei Audi findet sich der neu entwickelte, 150 PS starke TDI im A4, A6 und im A8. Gleiche Ursache, große Wirkung?

Das meiste bleibt am Motor hängen, wenn es um den Verbrauch geht“, meinte vor nicht allzu langer Zeit Ex- Audi-Techniker Fritz Indra, längst über die Rolle des Opel- Vorausentwicklers in die GM Zentrale ins amerikanische Detroit aufgestiegen. Was der engagierte österreichische Techniker sagen wollte, hängt auch mit dem Umsturz einer alten automobilistischen Bauernregel zusammen, nach der 100 Kilogramm Mehrgewicht rund einen Liter Treibstoff pro 100 km an Mehraufwand fordern.

Schlechte alte Zeit. Heute ist es vor allem der Motor selbst, der ein Automobil sparsam oder durstig macht, das Gewicht wurde zu einer sekundären, wenn auch nicht zu vernachlässigenden Größe. Hat Audi diese über die Jahrzehnte gewachsene Erkenntnis bei der teuren Entwicklung des Flaggschiffs A8 mit seinem aufwendigen Spaceframe und der Aluminium-Karosse nicht bedacht? Fast könnte man es meinen. Denn die aktuelle Sparsamkeit, die der größte und trotz Alu-Bauweise nicht gerade leichte Audi speziell mit dem neu entwickelten Sechszylinder- Direkteinspritzer zeigt, ist in erster Linie diesem ungewöhnlich effizienten Aggregat zu verdanken.

Die Alu-Haut spart auch, doch verglichen mit einem konventionell gebauten A8, der runde drei Zentner schwerer geworden wäre, läge die Einsparung wohl bei 0,2 Liter pro 100 km – das berühmte Nasenwasser, speziell in dieser Preis- und Leistungsklasse. Einen ganzstählernen A8 gibt es bekanntlich nicht, wohl aber seine ohne Aluminium- Technik entstandenen Brüder namens A6 und A4. Sie stehen, versehen mit eben jenen 150 Diesel-PS, die im A8 debütierten, für einen Verbrauchsvergleich bereit, beide allerdings nicht in dem Maße geringer im Gewicht, wie das ihre Statur vermuten läßt. 

Übersicht:
Technische Daten
Audi A6 2.5 TDI Audi A4 2.5 TDI Audi A8 2.5 TDI
Grundpreis 32.430 € 26.766 € 43.838 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4796 x 1810 x 1452 mm 4479 x 1733 x 1415 mm 5034 x 1880 x 1440 mm
KofferraumvolumenVDA 551 l 440 bis 720 l 525 l
Hubraum / Motor 2496 cm³ / 6-Zylinder 2496 cm³ / 6-Zylinder 2496 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 4000 U/min 110 kW / 150 PS bei 4000 U/min 110 kW / 150 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h 222 km/h 220 km/h
0-100 km/h 9,1 s 8,6 s 9,4 s
Verbrauch 7,0 l/100 km 6,9 l/100 km 7,3 l/100 km
Testverbrauch 6,7 l/100 km 7,5 l/100 km 6,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou