Vergleich Audi-V6-TDI in A4, A6, A8

Ein Motor für drei verschiedene Modellreihen, so exotisch ist das nicht mehr. Bei Audi findet sich der neu entwickelte, 150 PS starke TDI im A4, A6 und im A8. Gleiche Ursache, große Wirkung?

Das meiste bleibt am Motor hängen, wenn es um den Verbrauch geht“, meinte vor nicht allzu langer Zeit Ex- Audi-Techniker Fritz Indra, längst über die Rolle des Opel- Vorausentwicklers in die GM Zentrale ins amerikanische Detroit aufgestiegen. Was der engagierte österreichische Techniker sagen wollte, hängt auch mit dem Umsturz einer alten automobilistischen Bauernregel zusammen, nach der 100 Kilogramm Mehrgewicht rund einen Liter Treibstoff pro 100 km an Mehraufwand fordern.

Schlechte alte Zeit. Heute ist es vor allem der Motor selbst, der ein Automobil sparsam oder durstig macht, das Gewicht wurde zu einer sekundären, wenn auch nicht zu vernachlässigenden Größe. Hat Audi diese über die Jahrzehnte gewachsene Erkenntnis bei der teuren Entwicklung des Flaggschiffs A8 mit seinem aufwendigen Spaceframe und der Aluminium-Karosse nicht bedacht? Fast könnte man es meinen. Denn die aktuelle Sparsamkeit, die der größte und trotz Alu-Bauweise nicht gerade leichte Audi speziell mit dem neu entwickelten Sechszylinder- Direkteinspritzer zeigt, ist in erster Linie diesem ungewöhnlich effizienten Aggregat zu verdanken.

Die Alu-Haut spart auch, doch verglichen mit einem konventionell gebauten A8, der runde drei Zentner schwerer geworden wäre, läge die Einsparung wohl bei 0,2 Liter pro 100 km – das berühmte Nasenwasser, speziell in dieser Preis- und Leistungsklasse. Einen ganzstählernen A8 gibt es bekanntlich nicht, wohl aber seine ohne Aluminium- Technik entstandenen Brüder namens A6 und A4. Sie stehen, versehen mit eben jenen 150 Diesel-PS, die im A8 debütierten, für einen Verbrauchsvergleich bereit, beide allerdings nicht in dem Maße geringer im Gewicht, wie das ihre Statur vermuten läßt. 

Das gilt vor allem für das jüngste Modell des TDI-Trios, den A6. Vollgetankt bringt er 1591 Kilogramm auf die Waage, nur einen runden Zentner weniger als der genau 1657 Kilogramm wiegende A8. Den A4 2.5 TDI trennen mit seinen 1437 Kilogramm 220 Kilogramm vom Flaggschiff des Hauses. Der Gewichtsunterschied zum nächstgrößeren A6 beträgt noch rund drei Zentner. Bei der Wertung der unter unterschiedlichsten Bedingungen ermittelten Verbrauchsergebnisse spielen natürlich nicht nur die differierenden Gewichte eine Rolle, sondern unter anderem auch die voneinander abweichenden Karosserie-Querschnitte und cW-Werte.

Wenn man bedenkt, daß der große A8 hier zusammen mit dem absolut höchsten Gewicht auch das stattlichste Format in den Fahrtwind stellt, erscheint der Testverbrauch von nur 6,9 Liter pro 100 Kilometer, obwohl absolut der höchste Wert in der motorgleichen Runde, als kleine Sensation. Ein Oberklasse-Auto mit einem Kleinwagenkonsum – das hätte noch vor wenigen Jahren niemand für möglich gehalten. Wo liegen die anderen? Sie sind weniger entfernt, als zunächst vermutet. Da ist zunächst der A6 TDI mit seinen 6,7 Liter Gesamtverbrauch. Und dann ist da der zierlichste in diesem Verbund, der A4.

Man sollte meinen, daß zwischen ihm und dem mächtigen A8 anderthalb bis zwei Liter Dieseltreibstoff pro 100 km eine realistische Differenz wären. Doch dem ist nicht so; der A4 2.5 TDI konsumierte 6,3 Liter im Mittel, nur einen guten halben Liter weniger als der Feudal-Audi. Immerhin, beim Maximalverbrauch mit hohem Tempo auf der Autobahn werden die Differenzen größer. 9,6 Liter sind es nun beim A8, 8,3 beim A4, 9,2 beim A6. Bei der auto motor und sport-Normrunde mit vorsichtigem Gasfuß liegen A4 und A6 trotz drei Zentnern Gewichtsunterschieds mit 5,1 beziehungsweise 5,2 Litern praktisch gleichauf. Auch der A8 schlägt sich wieder überraschend günstig: 5,8 Liter pro 100 km – wer bietet in dieser Klasse weniger?

Mit dem großen 80 Liter- Tank verbindet sich ein sehr großer Aktionsradius. 1000 Kilometer sind auch bei forcierter Fahrweise immer drin, der Behutsame reist von Stuttgart zur Nordsee, tankt aber erst wieder bei der Rückkehr. Nennen wir deshalb und auch wegen des nur geringen Verbrauchabstands zu seinen kleineren Brüdern den A8 2.5 TDI ruhig den relativen Sieger in dieser Betrachtung. Dies gilt um so mehr, als der mit Kleinwagenkonsum operierende 1,7-Tonner keineswegs temperamentlos ist – auch wiederum nicht im direkten Vergleich mit seinen noch fixeren Brüdern.

Den wahren Vorsprung durch weggelassene Technik schafft ohnehin nur der A4. Er ist mit seinem Sechsganggetriebe die wahre Diesel- Rakete, die genauso temperamentvoll auf 100 km/h beschleunigt wie einst der berühmte Mercedes 300 SL mit Flügeltüren, der übrigens auch ein Direkteinspritzer war. In der Höchstgeschwindigkeit zeigt sich das Trio mit rund 220 km/h nicht nur sehr schnell, sondern auch wieder in schöner Eintracht. Was im unmittelbaren Vergleich der drei Sechszylinder-Diesel von Audi noch auffällt, sind vor allem zwei Dinge.

Das erste ist die unerhörte Durchzugskraft, die der A4 bei der Elastizitätsprüfung an den Tag legt. Nur 6,6 Sekunden vergehen bei ihm, wenn man im vierten Gang von 60 auf 100 km/h beschleunigt – selbst mancher Sportwagen muß da passen und kommt schlicht und einfach nicht mit. Das zweite ist der sogenannte Minimalverbrauch. Er liegt bei nur 4,6 Liter pro 100 km, nicht höher als bei einem nicht zu forciert bewegten Motorrad der Mittelklasse. Besser könnte die Beweisführung für die Indra-These in Sachen Verbrauch ja gar nicht ausfallen. Der Motor macht’s.  

Zur Startseite
Technische Daten
Audi A6 2.5 TDI Audi A4 2.5 TDI Audi A8 2.5 TDI
Grundpreis 32.430 € 26.766 € 43.838 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4796 x 1810 x 1452 mm 4479 x 1733 x 1415 mm 5034 x 1880 x 1440 mm
KofferraumvolumenVDA 551 l 440 bis 720 l 525 l
Hubraum / Motor 2496 cm³ / 6-Zylinder 2496 cm³ / 6-Zylinder 2496 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 4000 U/min 110 kW / 150 PS bei 4000 U/min 110 kW / 150 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h 222 km/h 220 km/h
0-100 km/h 9,1 s 8,6 s 9,4 s
Verbrauch 7,0 l/100 km 6,9 l/100 km 7,3 l/100 km
Testverbrauch 6,7 l/100 km 7,5 l/100 km 6,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Türspion fürs Wohnmobil Durchblick Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote