Volvo V60 Cross Country im Fahrbericht

Offroad-Gene und Hybrid für den Schweden-Kombi

Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Foto: Volvo

Mit dem hochbeinigen Cross Country und dem Plugin-Hybriden T8 komplettiert Volvo die V60-Palette. Wir waren mit dem neuen Schweden im hohen Norden unterwegs.

Lulea ist eine kleine Stadt, sie liegt am nördlichen Ende des Bottnischen Meerbusens und rund 120 Kilometer südlich des Polarkreises. Mit anderen Worten: Ende Januar ist minus 12 Grad eine akzeptable Temperatur und um 16 Uhr ist es ziemlich stockfinster.

Die Navistimme im neuen Volvo V60 Cross Country sagt: Fähre voraus. Schneeflocken tänzeln vor den LED-Scheinwerfer, der grellweiße Lichtkegel verdämmert ein paar hundert Meter weiter vorn über der zugefrorenen Ostsee-Bucht. Es geht leicht bergab, über die Auffahrtsrampe der Fähre rollt der V60 aufs Eis, das Fahrprogramm ist auf Offroad gestellt, so sorgt die Bergabfahrhilfe selbsttätig fürs angemessene Tempo.

Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Foto: Volvo
Zu Gast in der Heimat des V60 und in gewisser Weise dem Ursprungsland des kommerzialisierten Offroad-Kombi.

Ein sanfter Gasstuppser, wir fahren über die Ostsee, Reifenspuren im Schnee und rote Stecken markieren den Verlauf der Fahrbahn, die Spike-Reifen grippen sich ins Eis, das fühlt sich gar nicht so viel anders an als Fahren auf griffigem Schnee.

V60 Cross Country führt Tradition fort

Volvo hat diesen nicht alltäglichen Ort gewählt, um den V60 Cross Country vorzustellen, hier kann er sich von seinen besten Seiten zeigen. Das Prinzip des robusten Offroad-Kombis hat sich bei Volvo schon bewährt, vor mehr als 20 Jahren erfand der V70 XC seine eigene Marktnische. Inzwischen haben sich diverse Audi, Mercedes, VW und sogar Opel dazu gesellt. Doch der Volvo ist das Original, auch der V60 Cross Country, wenngleich Fachleute einwenden mögen, dass der AMC Eagle das erste Auto dieser Art war.

Darum können wir uns jetzt nicht kümmern, die Eisstraße ist vorbei, der Volvo V60 Cross Country erklimmt die nächste Fährrampe, wir sind wieder auf einer festen Straße. Oder auf dem, was in Nordschweden als solche durchgeht: eine festgefahrene Eisdecke mit einer fiesen Schicht Neuschnee darüber und meterhohen Schneewänden links und rechts. Dahinter Fichtenwälder und dunkle Nacht.

Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Foto: Volvo
Bis zu 49 Kilometer soll der Plug-in-Hybrid rein elektrisch fahren können. Das ist heute nichts besonderes mehr, sondern gehört zum guten Ton.

Zwischendurch gibt es den Volvo V60 mit T8-Antrieb zum Verkosten. Auch der erweist sich mit seiner elektrisch angetriebenen Hinterachse als markengerecht wintertauglich. Allerdings reagiert das sportivere R-Design-Fahrwerk deutlich unwirscher auf die eisig-holperigen Straßen. Traktion und Kontrolle gibt es dennoch satt, schließlich hat der T8 ebenfalls Spikes untergeschnallt. Der Hybrid-V60 wird ab 60.100 Euro kosten, verfügbar nur in den hochwertigen R-Design- sowie Inscription-Ausstattungen.

Lulea ist inzwischen 50 Kilometer entfernt, Sitz- und Lenkradheizung sind eingeschaltet, Musik in Konzertsaal-Qualität streamt vom Telefon ins Auto, es könnte ungemütlicher sein. Der Volvo V60 sei das dynamischste Mitglied der kleinen Cross Country-Familie, verspricht der Pressetext, und da ist durchaus was dran. Zum ersten Anprobieren steht hier der V60 T5 mit 250 PS zur Verfügung, samt Achtgang-Automatik und Allradantrieb. Der Benziner hängt fein und gut dosierbar am Gas, zieht mit stämmigen 350 Nm Drehmoment ab 1.800 Umdrehungen an und jubelt locker über die 6.000er-Markierung. Zum Marktstart im Februar in Deutschland wird es freilich nur den D4 mit 190 Diesel-PS geben, ebenfalls mit serienmäßigem Allradantrieb und Geartronic-Getriebe. Der T5 soll im Sommer folgen, die für andere Märkte geplante Sparversion D3 mit 150 PS wird in Deutschland nicht angeboten.

Hoher Preis, dafür mehr Serienausstattung

Ab 52.350 Euro wird der D4 AWD, der hohe Preis erklärt sich auch dadurch, dass der Cross Country vorerst nur in der besonders umfangreiche Pro-Ausstattung verfügbar sein wird, unter anderem mit 19-Zoll-Alus, Sensus Connect-Infotainment, LED-Licht, Digitalinstrumenten, Leder-Komfortsitze, Echtholz-Dekor oder beheiztem Scheibenwisch-System. Dazu kommt das üppige Sicherheitspaket mit City Safety, der Ausweichhilfe namens Oncoming Lane Mitigation, aktiver Spurhalte-Assistent oder Verkehrszeichenerkennung.

BMW 320d Touring und Volvo V60 D4 (2018) im Test
Mittelklasse-Kombis mit Diesel

Inzwischen haben wir den Drive Mode-Schalter auf Dynamic gedreht, die vereiste Straße windet sich in schnellen, übersichtlichen Kurven durch die Landschaft, Verkehr ist hier keiner mehr. Und wenn, dann sind entgegenkommende Autos bereits Kilometer weit entfernt an ihren Fernscheinwerfer-Batterien zu erkennen. Also: einlenken, aufs Gas, das V60-Heck wandert sanft und gut dosierbar nach außen, mehr Gas, die Kontrolllampen der Stabilitätsprogramme irrlichtern durchs Cockpit.

Mit einem Tappser auf den Touchscreen lässt sich das ESP in dem sehr freizügigen Sportmodus befördern, das sei man auf öffentlichen Straßen nicht empfohlen. Wir probieren es am nächsten Tag auf abgesperrtem Eisparcours. Mit sanftem Lenken und feinfühligem Gasgeben kommt der Volvo gut ums Eck. Das macht so viel Spaß, dass die restlichen Kilometer bis zur Schnellstraße tatsächlich wie im Fluge vergehen. Dann sind wir wieder in Lulea. Zum Abendessen wird Rentier-Filet serviert, hier, 120 Kilometer südlich des Polarkreises.

Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht Volvo V60 Cross Country, Volvo V60 T8 Plug-in-Hybrid, Fahrbericht

Fazit

Wie versprochen will Volvo die Elektrifizierung vorantreiben und bringt den V60 nun mit dem bewährten Hybridsystem im T8. Mit seiner elektrisch angetriebenen Hinterachse zeigt sich das Modell traktionsstark und gut kontrollierbar, wie hoch der Verbrauchsvorteil ausfällt, wird aber erst ein Test zeigen. Mit dem Cross Country setzt Volvo das Prinzip des robusten Offroad-Kombis gekonnt fort. Die dezente Höherlegeung und der Allradantrieb bringen dem Mittelklasse-Modell etwas Offroad-Kompetenz, was keineswegs zu Lasten der Dynamik geht.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Subaru Viziv Adrenaline Concept Subaru Viziv Adrenaline Concept Ausblick auf einen kleinen Crossover Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
promobil
Flowcamper Frieda, Fritz, Frieda Stern (2019) Flowcamper Frieda Stern (2019) Neue Namen und ein neuer Vito-Campervan La Strada Avanti H Plus (2019) La Strada Avanti H Plus (2019) Winterfester 6,36-Meter-Bus mit Hubbett
CARAVANING
Gaspedal Gaspedal-Tuning von DTE Systems Sportlich unterwegs mit der Pedalbox Euro 6d-Temp Neue Abgasnorm 2019 100 Zugwagen mit Euro 6d-Temp
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote