Vornehm im Finish, rustikal im Klang

Klingt wie ein Alphorn, geht wie ein Stier, und wer mit dem BMW Alpina Roadster V8 über die Straßen geigt, der muss dank der Switchtronic-Automatik nicht mal die Hände vom Lenkrad nehmen.

Wo sonst könnten sich dichter Körper und volle Frucht der Alpina-Philosophie besser entfalten als in einem Roadster? Beim BMW Z8 multiplizieren sich Retro-Design und die Notwendigkeit manuellen Zupackens beim Schalten zum verzerrten Image. Für solche Patienten hält Alpina ein Wunderheilmittel parat, das Firmenchef Burkard Bovensiepen gerne „Package“ nennt.

Dies scheint zunächst befremdlich bescheiden, weil der Alpina weder in Hubraum noch Leistung an das serienmäßige Ausgangsmodell heranreicht: 4,8 statt 4,9 Liter, 381 statt 400 PS. Der Alpina erreicht seine maximale Leistung bereits bei einer Nenndrehzahl von 5800 Umdrehungen (Serie: 6600/min) und übertrifft mit seinem Drehmoment von 520 Newtonmetern bei 3800/min den Werks-V8 um 20 Nm. Als Vorzugsschüler in Sachen Drehmoment musste der M62-Motor herhalten. Der bei BMW ursprünglich auf 4,4 Liter aus-gelegte V8 harmoniert nicht nur mit der Fünfgang-Automatik von ZF, er ist auch deutlich leichter als der 4,9-Liter.

Nun funktioniert der Begriff Package: Weniger Gewicht auf der Vorderachse bedeutet mehr Agilität beim Einlenken. Alpina vertraut auf konventionelle Hochgeschwindigkeitsreifen (Serie: Runflat-Reifen mit Notlaufeigenschaften), die zusammen mit den Leichtmetall-Speichenrädern die ungefederten Massen reduzieren. Dazu vorne das Fahrwerk fünf Millimeter tiefer gelegt, den Sturz positiv verändert und die Lenkung leichtgängiger, um mit dem Package auch die angepeilte Adresse zu erreichen: „Weniger fahrerischer Aufwand, um schnell zu fahren“, so Alpina-Chef Bovensiepen.

Dank etwas breiterer Reifen, größerer Felgen und weniger Bodenfreiheit wirkt der Alpina Roadster V8 muskulöser als der Z8. Und im Innenraum veredeln luxuriöses Leder, aufwendige Lackierung und dezent modifizierte Instrumente den Edel-Roadster noch mehr. Der Automatik-Wählhebel stört das Retro-Flair ebenso wenig wie die Drucktasten für die Switchtronic-Schaltung und die digitale Ganganzeige auf dem vormals nackten Armaturenbrett hinter dem Lenkrad.

So vornehm die Fahrgastzelle, so rustikal der Klang. Der Alpina Roadster tönt, als hätte der Trachtenverein von Buchloe seine Instrumente italienisch gestimmt, ab 5000/ min leistet sich der in BMW 540i und 745i so diskret wirkende V8 eine ziemlich animalische Grölerei. Weil das noch anregender klingt als D’Grainauer Stammtisch-Musi beim Frühschoppen, fährt man gerne im Alpina-Horn-Bereich zwischen 4500 und 6500 Touren und klimpert sich entsprechend locker durchs Automatik-Getriebe. Ob beim Kickdown oder durch Fingerdruck am Volant – die Automatik reagiert sofort auf Gangwechselbefehle.

Sollte tatsächlich eine Disharmonie entstehen, wäre wohl die Paketgebühr von 129.900 Euro dafür verantwortlich, die auch gelassene Switchtronic-Schaltfinger dazu verleiten könnte, vor Schreck kurz einen falschen Gang einzutippen.

Zur Startseite
Technische Daten
Alpina Roadster V8
Grundpreis 131.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4400 x 1830 x 1317 mm
KofferraumvolumenVDA 203 l
Hubraum / Motor 4837 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 280 kW / 381 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 260 km/h
Verbrauch 13,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht 2,4 Tonnen flott bewegt
Motorsport Audi - DTM 2019 - Motor - Vierzylinder-Turbo - Prüfstand Neuer DTM-Turbomotor erklärt Leichter, stärker - und klingt auch noch gut Lawrence Stroll - Toto Wolff Radio Fahrerlager GP Australien Mysteriöses Treffen in Gstaad
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Anzeige
SUV 03/2019, Bureko 6x6 Bureko 6x6 im Fahrbericht Innenstadt-tauglicher Dreiachser mit 720 PS Erlkönig Land Rover Defender Land Rover Defender (2020) Landy bei Ring-Test erwischt
promobil
Kimbo Camper 6 (2019) Kimbo 6c Pick-up-Camper Kuschlige Aluminium-Kabine Visu Sitka Campingbus-Möbelmodul (2019) Campingmöbel-Module für Pkw, Transporter und Vans Günstig den Pkw zum Wohnmobil umbauen
CARAVANING
AAA-Auflaufbremse Ratgeber: Die AAA-Auflaufbremse nachstellen Wer nicht bremst, verliert Campingplatz Erlebnispark Alfsee Campingplatz-Tipp Niedersachsen Alfsee Ferien- und Erholungspark direkt am Strand
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken