Vornehm im Finish, rustikal im Klang

Klingt wie ein Alphorn, geht wie ein Stier, und wer mit dem BMW Alpina Roadster V8 über die Straßen geigt, der muss dank der Switchtronic-Automatik nicht mal die Hände vom Lenkrad nehmen.

Wo sonst könnten sich dichter Körper und volle Frucht der Alpina-Philosophie besser entfalten als in einem Roadster? Beim BMW Z8 multiplizieren sich Retro-Design und die Notwendigkeit manuellen Zupackens beim Schalten zum verzerrten Image. Für solche Patienten hält Alpina ein Wunderheilmittel parat, das Firmenchef Burkard Bovensiepen gerne „Package“ nennt.

Dies scheint zunächst befremdlich bescheiden, weil der Alpina weder in Hubraum noch Leistung an das serienmäßige Ausgangsmodell heranreicht: 4,8 statt 4,9 Liter, 381 statt 400 PS. Der Alpina erreicht seine maximale Leistung bereits bei einer Nenndrehzahl von 5800 Umdrehungen (Serie: 6600/min) und übertrifft mit seinem Drehmoment von 520 Newtonmetern bei 3800/min den Werks-V8 um 20 Nm. Als Vorzugsschüler in Sachen Drehmoment musste der M62-Motor herhalten. Der bei BMW ursprünglich auf 4,4 Liter aus-gelegte V8 harmoniert nicht nur mit der Fünfgang-Automatik von ZF, er ist auch deutlich leichter als der 4,9-Liter.

Nun funktioniert der Begriff Package: Weniger Gewicht auf der Vorderachse bedeutet mehr Agilität beim Einlenken. Alpina vertraut auf konventionelle Hochgeschwindigkeitsreifen (Serie: Runflat-Reifen mit Notlaufeigenschaften), die zusammen mit den Leichtmetall-Speichenrädern die ungefederten Massen reduzieren. Dazu vorne das Fahrwerk fünf Millimeter tiefer gelegt, den Sturz positiv verändert und die Lenkung leichtgängiger, um mit dem Package auch die angepeilte Adresse zu erreichen: „Weniger fahrerischer Aufwand, um schnell zu fahren“, so Alpina-Chef Bovensiepen.

Dank etwas breiterer Reifen, größerer Felgen und weniger Bodenfreiheit wirkt der Alpina Roadster V8 muskulöser als der Z8. Und im Innenraum veredeln luxuriöses Leder, aufwendige Lackierung und dezent modifizierte Instrumente den Edel-Roadster noch mehr. Der Automatik-Wählhebel stört das Retro-Flair ebenso wenig wie die Drucktasten für die Switchtronic-Schaltung und die digitale Ganganzeige auf dem vormals nackten Armaturenbrett hinter dem Lenkrad.

So vornehm die Fahrgastzelle, so rustikal der Klang. Der Alpina Roadster tönt, als hätte der Trachtenverein von Buchloe seine Instrumente italienisch gestimmt, ab 5000/ min leistet sich der in BMW 540i und 745i so diskret wirkende V8 eine ziemlich animalische Grölerei. Weil das noch anregender klingt als D’Grainauer Stammtisch-Musi beim Frühschoppen, fährt man gerne im Alpina-Horn-Bereich zwischen 4500 und 6500 Touren und klimpert sich entsprechend locker durchs Automatik-Getriebe. Ob beim Kickdown oder durch Fingerdruck am Volant – die Automatik reagiert sofort auf Gangwechselbefehle.

Sollte tatsächlich eine Disharmonie entstehen, wäre wohl die Paketgebühr von 129.900 Euro dafür verantwortlich, die auch gelassene Switchtronic-Schaltfinger dazu verleiten könnte, vor Schreck kurz einen falschen Gang einzutippen.

Technische Daten
Alpina Roadster V8
Grundpreis 131.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4400 x 1830 x 1317 mm
KofferraumvolumenVDA 203 l
Hubraum / Motor 4837 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 280 kW / 381 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 260 km/h
Verbrauch 13,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Audi E-Tron 2032 Fahrbericht Audi e-tron quattro So spaßig fährt der Elektro-SUV
Beliebte Artikel e.Go Life Fahrbericht 2018 Vorserie e.Go Life verzögert sich Elektro-Kleinwagen kommt erst 2019 Mercedes C 300 de T-Modell Plug-in Hybrid W 205 (2018) Fahrbericht Mercedes C 300 de Mit dem Diesel elektrisch in die Stadt
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer
Promobil Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet Bürstner Lyseo TC Limited (2019) 8 neue Modelle im Check Alle Teilintegrierten 2019
CARAVANING Smart Home auf Rädern Vernetzte BUS-Systeme im Caravan Funkionen im Wohnwagen steuern Eriba Exciting Family 560 (2019) Die verschiedenen Wohnwagen-Typen Vom Familien- bis Design-Caravan