VW Amarok Double Cab 2.0 Bi TDi 4Motion BM T Highline, Frontansicht Dino Eisele
VW Amarok Double Cab 2.0 Bi TDi 4Motion BM T Highline, Frontansicht
VW Amarok Double Cab 2.0 Bi TDi 4Motion BM T Highline, Heckansicht
VW Amarok Double Cab 2.0 Bi TDi 4Motion BM T Highline, Seitenansicht
VW Amarok Double Cab 2.0 Bi TDi 4Motion BM T Highline, Heckansicht
33 Bilder

VW Amarok Double Cab 2.0 BiTDi im Fahrbericht

I am a Rok - und zwar für fünf Personen

Der VW Amarok Double Cab 2.0 BiTDi 4Motion – nix für Schmuser, sondern einer für's Grobe. Jetzt kommt er mit 180-PS-Diesel und Achtstufenautomatik. Und das Leben kann sich auf etwas gefasst machen.

Euro NCAP ist nicht gerade für unterhaltsame Videos bekannt. Anders beim Crashtest des VW Amarok: Als die Seitencrash-Ramme ihn mit 50 km/h in die Flanke knufft, wirkt der Pickup eher verwundert als verwundet. Schrammen mögen bleiben, aber den Amarok stört das nicht. Er ist ein Auto, gebaut um zu bestehen.

Nun bemüht sich der VW Amarok Double Cab 2.0 BiTDi 4Motion BMT zudem um Sparsamkeit. Von 163 auf 180 PS erstarkt, bekommt er aber Blue Motion Technology, ein Start-Stopp-System, intelligentes Lichtmaschinen-Management und Leichtlaufreifen. Dazu das neu ..., halt, was war das? Leichtlaufreifen? Sorry, VW, aber das meint ihr nicht ernst. Das ist ein 5,25 Meter langer 2,1-Tonnen-Trumm, der die Dakar mitfahren kann, da müssen stollige Groblaufreifen drauf.

VW Amarok 2.0 BiTDi 4Motion BMT mit Leichtlaufreifen?

Ja nun, die Maßnahmen des Blue-Motion-Technology-Pakets für 405 Euro mindern den nach dem Lkw-Prüfprogramm gemessenen Normverbrauch um 0,5 auf 7,5 L/100 km. Im Alltag liegt der VW Amarok 2.0 BiTDi 4Motion BMT gern 50 Prozent drüber – trotz der weiten Spreizung der neuen Achtstufenautomatik. Sie kostet 2.071 Euro, erspart die schwergängigen Gangwechsel des Handschalters und schubst die Gänge unter Last deftig rein. Ansonsten schaltet sie schnell und sacht, lässt den Motor niedertourig dahernageln.

Pedal aufs Bodenblech: Vom Biturbo aufgeplustert, schiebt der VW Amarok 2.0 BiTDi vehement, auf der Autobahn nahe an die 200-km/h-Marke, wobei der Wind um die Kabine heult. Doch die Autobahn zählt ebensowenig wie Städte zum Revier des VW-Pickup, für dessen 10,2 Quadratmeter Grundfläche man eher einen Bau- als einen Stellplatz suchen muss. Für einen Pickup fährt er handlich und sicher über Landsträßchen. Fahrdynamik? Nicht jetzt, nicht hier. Permanent allradgetrieben, mit 23 Zentimeter Bodenfreiheit, 50 Zentimeter Wattiefe und optionaler Sperre für das Hinterachsdifferenzial schottert er von Wüsten zu Wäldern, von Pampa zu Puszta.

Es geht ums Ankommen, nicht um Komfort

Dabei geht es ums Ankommen, nicht um Komfort. Die bescheidenen Versuche der Vorderachse, Unebenheiten zu verheimlichen, deckt der mehrlagige Blattfedernpack an der starren Hinterachse sofort auf. So durchschüttelt es die Passagiere im VW Amarok Double Cab. Auf der breiten Rückbank mangelt es etwas an Knieraum. Pilot und Co. reisen geräumig und von einem massiven Mitteltunnel getrennt.

Die rebellische Stellung des VW Amarok im Volkswagen-Programm spiegelt sich in der Hartplastikmöblierung. Mit solch einem Materialniveau hätte sich nicht mal ein Basis-Fox zu uns getraut. Wobei der Amarok kein Import-VW mehr ist. Jetzt bauen sie ihn für uns in Hannover. Doch weil das Gepäck draußen nass/dreckig/geklaut wird oder von einer doofen Klappe abgedeckt werden muss, er zu groß und zu teuer ist, stellt sich – wie bei allen Pickups – die Frage, was er bei uns soll. Bevor wir ausweichend antworten müssen, jubeln wir ihm lieber zu: Rok on.

Technische Daten

VW Amarok DC 2.0 BiTDi BMT 4Motion Highline
Grundpreis 41.031 €
Außenmaße 5254 x 1954 x 1834 mm
Hubraum / Motor 1968 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 132 kW / 180 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 174 km/h
Verbrauch 7,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Verkehr Verkehr VW Amarok, Innenraum-Check, Front Baumarkt-Held mit Limousinen-Ambiente VW Amarok im Innenraum-Check
VW Amarok
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Amarok
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Mercedes GLE 580 4Matic USA
Neuheiten
Kia kleiner SUV Teaser
Neuheiten
Audi SQ5 TDI
Fahrberichte