VW Cross Up im Fahrbericht

Robust im Auftritt, nett im Wesen

VW Cross Up 1.0, Frontansicht Foto: Hersteller 16 Bilder

VW verpasst dem Kleinstwagen Up nun einen Outdoor-Look und adelt ihn zum VW Cross Up. Bleibt der Kleine dabei ganz er selbst?

Hin und wieder taucht es noch auf in den Preislisten, das Schlechtwegefahrwerk. Bei VW kommt es nun zunehmend serienmäßig zum Einsatz bei den Cross-Modellen des Polo, des Golf, des Touran − und jetzt auch des kleinen VW Up. Zur Höherlegung um 15 Millimeter gesellen sich beim VW Cross Up auch eine Dachreling, silbern lackierte Spiegel und Stoßfängereinsätze sowie Nebelscheinwerfer, Stoßleisten und schwarzes Plastik um die Radhäuser. Zwischen den vier serienmäßigen Türen und der Heckklappe warten zweifarbige Sitzbezüge, Leder an Lenkrad und Schalthebel sowie ein glänzendes Armaturenbrett.

VW Cross Up 1.0, Frontansicht
Fahrbericht VW Cross Up 2:35 Min.

VW Cross Up sehnt sich nicht nach Gelände

Allradantrieb? Nein, warum auch? Wer den VW Cross Up kauft, will doch nicht ins Gelände oder Anhänger aus dem Dreck ziehen. Er will maximal über kleine Feldwege düsen können, ohne Aufsetz-Kratzen von unten – oder schlicht nur einen nett gemachten Mini.

Das ist der VW Cross Up ohne Frage; er trägt den Outdoor-Look so stolz wie ein Dreikäsehoch die Gummistiefel am Ferienstrand. Locker, neugierig und ganz bei sich ist der VW Cross Up auch in Fahrt. Der Dreizylinder trommelt sich brav durchs Drehzahlband, die Bedienkräfte sind sehr gering, jede Kurve ist eine Freude ohne Wanken, jede Parklücke ein Spaß. Klar, vernünftiger ist der normale VW Up, der ja nicht schlechter fährt. Doch warum dürfen Käufer kleiner Autos nicht mal unvernünftig sein?

Fazit

Der Cross Up kostet gut 2000 Euro mehr als ein viertüriger Move Up. Viel Geld für einen geschminkten Kleinwagen, aber pfiffig gemacht ist er – und verfügt über dieselben Qualitäten wie das Grundmodell.

Zur Startseite
Technische Daten
VW Cross Up 1.0 cross up!
Grundpreis 13.950 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3563 x 1649 x 1516 mm
KofferraumvolumenVDA 251 bis 959 l
Hubraum / Motor 999 cm³ / 3-Zylinder
Leistung 55 kW / 75 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 167 km/h
Verbrauch 4,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?