VW Lupo TDI

Als weltweit erster Automobilhersteller bringt Volkswagen ein Drei-Liter-Auto in Serie. Der VW Lupo TDI erreicht sein Sparziel durch High Tech und verzichtet auf faule Kompromisse.

Der Erfolg hat viele Väter, das Drei-Liter-Auto einen: Ferdinand Piëch. Schon 1991, damals noch bei Audi, setzte der VW-Chef zum Entsetzen seiner Mitbewerber die magische Drei als Verbrauchsziel fest. Das Schwierige an Piëchs Vision: Sie sollte mit einem voll gebrauchstüchtigen, viersitzigen Auto ohne Einschränkungen bei Komfort und Fahrleistung Realität werden. Nun ist das Ziel erreicht. Als Basis des Sparkünstlers dient der neue Kleinwagen aus dem VW-Konzern, der Lupo.

Die knapp über 3,5 Meter lange Karosse des Zweitürers versprach die meisten Chancen, die für das angepeilte Verbrauchsziel zwangsläufig notwendige Gewichtsabsenkung umzusetzen. Doch selbst das war Knochenarbeit, wie die damit betrauten VW-Ingenieure versichern. Schließlich muß auch ein Drei-Liter-Auto die einschlägigen Sicherheitsanforderungen erfüllen, die seit der Formulierung des Gedankens bis zur Realisation sprunghaft gestiegen sind. So besteht das Fahrwerk in vielen tragenden und führenden Elementen aus Aluminium, sogar die hinteren Bremstrommeln, der Bremskraftverstärker und das Fußhebelwerk greifen auf dieses Material zurück.

Die Karosserie bedient sich zur Gewichtsreduzierung einer Mischbauweise aus hochfestem Stahlblech, Aluminium und Magnesium. Türen und die Hauben bestehen aus Alu, der Heckdeckel besitzt zusätzlich einen steifen Magnesiumrahmen. Das extreme Leichtbaumaterial findet sich auch als Tragstruktur im Lenkrad und beim Getriebegehäuse wieder. Schließlich mußten noch dünneres Glas und ein Pannenset statt eines Reserverades ihren Beitrag zur Magerkur leisten. Mit 800 Kilogramm Leergewicht ist das Ergebnis ernüchternd, relativiert sich allerdings im Vergleich zum Serien-Lupo, der um rund 200 Kilogramm unterboten wird. 

Übersicht:
Technische Daten
VW Lupo 1.2 3L TDI
Grundpreis 15.100 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3529 x 1621 x 1455 mm
KofferraumvolumenVDA 130 bis 830 l
Hubraum / Motor 1191 cm³ / 3-Zylinder
Leistung 45 kW / 61 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Verbrauch 3,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi
Beliebte Artikel Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV VW Touareg (2018) Offroad-Test Experience Marokko VW Touareg im Fahrbericht Was kann der Luxus-SUV im Gelände?
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden
Promobil Carado T 448 Dauertester Carado T 448 im Dauer-Test So war das Jahr mit Carlos Schlafsäcke Test Mantelschlafsäcke im Test Wohlig warm in der kühlen Zeit
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte