VW Passat im Fahrbericht

Erdgaslimousine auf Sparflamme

VW Passat Eco Fuel Foto: Arturo Rivas 18 Bilder

Der VW Passat Eco Fuel mit Erdgasantrieb glänzt mit einem niedrigen CO2-Ausstoß von 117 g/km. Einen geringeren CO2-Ausstoß schafft nur noch der leistungsschwächere 1.6 TDI. Ob das 150 PS starke Turbo-Kompressor-Paket passt, klärt der Fahrbericht.

Gewichtige Geschenke warten auf Käufer von Erdgas-Fahrzeugen wie dem VW Passat Eco Fuel. Je nach Wohnort wiegen die Pakete bis zu 1.250 Kilogramm – in Form von Tankgutscheinen der lokalen Energieversorger, denn Erdgas wird in Kilogramm abgegeben, nicht in Litern. Das entspricht einem monetären Gegenwert von über 1.300 Euro, was im Falle des VW Passat Eco Fuel wiederum rund die Hälfte der Preisdifferenz zu einer ähnlich starken, rein benzinbetriebenen Variante ausmacht.

150 PS und 220 Nm sorgen für Fahrspaß

Ein stolzer Betrag, den der emissionsarme VW Passat Eco Fuel mit einem echten High-Tech-Paket unter der Haube zu rechtfertigen versucht: Kompressor und Turbolader verhelfen dem Vierzylinder zu ordentlich Leistung, gehärtete Ventile, Kolben und Kolbenringe ermöglichen den Betrieb mit Erdgas. Nur vom Direkteinspritzer-Prinzip bleibt nicht mehr viel übrig, denn der alternative Kraftstoff wird in das Saugrohr gepustet – was immer passiert, solange etwas davon im Tank wabert und die Luft sich nicht auf weniger als minus 15 Grad abkühlt.
 
Unabhängig davon, was gerade wo eingespritzt wird: Mit 150 PS und einem maximalen Drehmoment von 220 Newtonmeter gehört der VW Passat Eco Fuel gewiss nicht zur Gattung der spaßbefreiten Umweltmobile. Einzig die spürbare Anfahrschwäche ärgert den Fahrer ein wenig und wirft die Frage auf, warum eigentlich ein Kompressor mit an Bord ist.

Verbrauch von unter fünf kg/100 km ist möglich

Dennoch unterbietet der rund 1,6 Tonnen schwere VW Passat Eco Fuel die Werksangabe bei der Beschleunigung, ermöglicht dank hoher Durchzugskraft allerdings ebenso eine schaltfaule Fahrweise. Das hilft dabei, dem vom Hersteller angegebenen Durchschnittsverbrauch (4,3 kg/100 km) möglichst nahe zu kommen, wovon der Testwagen mit 5,8 Kilogramm jedoch ein gutes Stück entfernt blieb.

Betont sparsam gefahren, sind mit dem VW Passat Eco Fuel allerdings auch Werte unter fünf kg/100 km drin. Ein etwas gemäßigteres Durchschnittstempo kommt dem Passat ohnehin zupass, denn hier entfalten der fluffige Fahrkomfort und das rekelfreudige Platzangebot ihre volle Wirkung. Noch entspannter ginge es voran, wenn dem Fahrer die Schaltarbeit abgenommen würde – kein Problem, DSG kostet 2.100 Euro Aufpreis.

VW Passat Eco Fuel rechnet sich ab 5.000 Kilometer pro Jahr

Abgesehen vom grundsätzlich hohen Preisniveau des Passat rechnet sich der VW Passat Eco Fuel gegenüber einem 1.8 TSI mit 160 PS aufgrund der niedrigen Kraftstoffkosten bereits ab rund 5.000 Kilometer pro Jahr – ganz ohne Zuschuss. Allerdings sollte zumindest eine der lediglich 900 Erdgas-Tankstellen in Reichweite liegen.

Live Abstimmung 1 Mal abgestimmt
Würden Sie Ihr Auto auf Erdgas umrüsten?
Ja, lohnt sich
Nein, rechnet sich nicht für mich
Zur Startseite
Technische Daten
VW Passat 1.4 TSI EcoFuel Comfortline
Grundpreis 33.175 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4769 x 1820 x 1470 mm
KofferraumvolumenVDA 485 l
Hubraum / Motor 1390 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 214 km/h
0-100 km/h 9,7 s
Verbrauch 4,3 kg/100 km
Testverbrauch 5,8 kg/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
promobil
In Dalmatien endet für viele die Reise-Welt. Landschaftliche, kulturelle und klimatische Reize locken indes weiter nach Albanien, Mazedonien und Griechenland. Kroatien, Slowenien, Bosnien und Montenegro 11 Top-Stellplätze für die Balkan-Tour Supercheck Laika Kosmos 209 Kosmo-Baureihe von Laika im Test (2019) Günstiger Teilintegrierter Laika Kosmo 209
CARAVANING
Campingplatz Erlebnispark Alfsee Campingplatz-Tipp Niedersachsen Alfsee Ferien- und Erholungspark direkt am Strand Sylvan Sport Vast (2019) Sylvansport Vast (2019) Transport-Caravan mit Slide-Out-Küche
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken