VW Passat Variant 1.9 TDI, VW Passat Variant Blue Motion

Minder-segen?

VW Passat Variant 1.9 TDI, VW Passat Variant Blue Motion

Gerade bei kinderreichen Familien ist häufig Sparen angesagt. Der Passat Variant Blue Motion könnte hierzu seinen Teil beitragen. Gegenüber dem 1.9 TDI mit 105 PS verspricht er Minderverbrauch.

Er sieht wie ein ganz normaler Passat Variant aus. Und doch soll sein Luftwiderstandsbeiwert statt 0,314 nur 0,275 betragen? Wo ist die vollflächige Verkleidung, wo sind die aerodynamischen Hilfsmittel? Sie sind vorhanden – aber geschickt versteckt. Schließlich soll die Optik familienkompatibel bleiben.

Die Karosserie sitzt rund eineinhalb Zentimeter tiefer, der Variant Blue Motion rollt auf Leichtlauf-Reifen der Marke Continental, der Unterboden ist geglättet und wird vom Frontspoiler optimal angeströmt, der Kühlergrill ist teilweise verschlossen.
 Letzteres sieht man nicht, fühlt es nur, wenn man durch die Lamellen greifen will und auf Widerstand stößt; der Spar-TDI benötigt weniger Kühlluft als seine stärkeren Kollegen. So viel zur Hardware. Software-seitig änderten die Ingenieure ausschließlich die Leerlaufdrehzahl. Sie senkten sie von 830 auf 730 Umdrehungen. Sonst bleibt der zweiventilige Direkteinspritzer serienmäßig und leistet 105 PS – genauso wie im Passat 1.9 TDI Variant . Geändert wurde allerdings die Kraftübertragung.

Wie beim Polo Blue Motion übersetzt VW auch beim Spar- Passat das Getriebe teilweise länger: den dritten Gang um vier, den vierten um sieben und den fünften um zwölf Prozent. Nicht viel, aber immerhin. Wer nun einen deutlich spürbaren Verlust an Antrittstärke vermutet, sieht sich getäuscht. Verblüffendes Phänomen: Das Passat -Sparmodell beschleunigt besser, zieht nur schlechter durch. Dennoch kommt man sich selten untermotorisiert vor. Im Gegenteil: Bei der Höchstgeschwindigkeit hat der Eco- Passat sogar die verchromte Nase wieder leicht vorn. Ebenfalls erstaunlich: In der Stadt verbraucht der Blue Motion mehr – das einzige Manko gegenüber dem TDI.

Auf der Normrunde unterbietet er diesen um einen Liter, auf der Autobahn um 0,6, auf der Landstraße sind es immerhin noch 0,3 Liter weniger. Der Verbrauchsvorteil ist in diesem betont sparsam gefahrenen Vergleich teilweise recht gering. Wer viel Volllast fährt, wird dagegen noch viel größere Unterschiede feststellen. Außer im städtischen Dauereinsatz, beispielsweise als Taxi, rechnet sich der Passat Blue Motion dann durchaus. Allerdings kostet er auch 499 Euro mehr als der 1.9 TDI, entlastet die Haushaltskasse also erst nach rund 90 000 Kilometer Fahrleistung. 

Live Abstimmnung 1 Mal abgestimmt
Ist Blue Motion ein gelungenes Spritspar-Konzept?
Ja, trifft genau den Zeitgeist.
Nein, reißt mich nicht vom Hocker.

Fazit

Schon der bisherige Passat 1.9 TDI mit 105 PS lässt sich äußerst ökonomisch bewegen. Doch erst der Blue Motion schöpft das volle Sparpotenzial aus. Kleine Nachteile bei Komfort und Durchzugskraft sind leicht zu verschmerzen. Etwas anderes nicht unbedingt: Erst nach 89 107 Kilometern rechnet sich das Sparmodell.  

Zur Startseite
Technische Daten
VW Passat Variant 1.6 TDI SCR BlueMotion VW Passat Variant 1.9 TDI Comfortline
Grundpreis 27.428 € 27.675 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4774 x 1820 x 1517 mm 4774 x 1820 x 1517 mm
KofferraumvolumenVDA 603 bis 1731 l 603 bis 1731 l
Hubraum / Motor 1896 cm³ / 4-Zylinder 1896 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 77 kW / 105 PS bei 4000 U/min 77 kW / 105 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 190 km/h 185 km/h
Verbrauch 6,1 l/100 km 6,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote