VW Polo Facelift

Gesichtspflege

Foto: Achim Hartmann 12 Bilder

VW rückt durch ein Facelift den Polo ein Stückchen höher – auch um Distanz zum darunter neu eingeführten Fox zu wahren. Die Preise bleiben dabei so gut wie unangetastet.

Das neue VW-Gesicht mit dem Doppel-Grill steht dem Polo gut. Das Facelift ist insgesamt zwar dezent ausgefallen. Aber es wurde an den richtigen Stellen nachjustiert. Im Heckbereich beispielsweise mit der Heckscheibe in V-Form
und dem neuen Rückleuchten-Design.

Der Polo wirkt zweifellos schick. Aber was kann er mehr als der Fox?

Sein Fahrwerk wurde leicht modifiziert. Der Polo ist jetzt etwas straffer, lenkt williger ein. Mit einem weiterentwickelten ABS-System bremst er besser. Darüber hinaus gibt es Ausstattungs-Details wie Parkdistanz- oder Reifenluftdruckkontrolle, die man sonst nur in höheren Fahrzeugklassen antrifft.

Und dies bekommt der Kunde zu unveränderten Preisen: Die Basisversion mit 1,2- Liter-55-PS-Benziner gibt es für 11.250 Euro. Natürlich lässt sich der Polo weit üppiger aufrüsten. Drei Ausstattungsvarianten und zehn Motoren stehen
zur Wahl. Und während der Fox nur mit zwei Türen im Angebot ist, kann der Kunde beim Polo nach wie vor auch eine viertürige Variante bestellen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote