VW Scirocco 2.0 TSI im Fahrbericht

Sportler mit viel Reife

VW Scirocco 2.0 TSI, Frontansicht Foto: Dino Eisele 15 Bilder

Der VW Scirocco präsentiert sich optisch aufgefrischt und mit neuen Motoren unter der Haube. Wir sind den Zweiliter-Vierzylinder mit 220 PS gefahren.

Powered by

Im Stand tackern die vier Zylinder wenig sportlich vor sich hin. Ein Tritt aufs Gas korrigiert diesen Eindruck, denn die 220 PS des Zweiliter-Triebwerks ziehen den VW Scirocco in 6,3 Sekunden auf 100 km/h und weiter bis auf eine Höchstgeschwindigkeit von 246 km/h. Der Turbo-Direkteinspritzer mit einem Drehmoment von 350 Newtonmetern gehört zur neusten Generation der VW-Vierzylindermotoren, die die Euro-6-Norm erfüllen und serienmäßig mit Start-Stopp-Automatik ausgerüstet sind. Alle sechs Motorvarianten werden nach wie vor in Lissabon produziert.

VW Scirocco kostet in Basisverion 28.525 Euro

Neben der Neuerung unter der Haube wurde auch das Äußere leicht modifiziert. Erkennbar ist das an den serienmäßigen LED-Rückleuchten sowie den optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfern mit dynamischem Kurven- und LED-Tagfahrlicht (1.215 Euro). Innen ergänzen als Hommage an den Ur-Scirocco Anzeigen für Ladedruck, Öltemperatur und eine Stoppuhr die Instrumente. Basispreis der handgeschalteten Variante: 28.525 Euro. Die Liste der Extras ist allerdings lang, und ein paar Häkchen im Konfigurator bringen den Preis des VW Scirocco schnell auf 40.000 Euro.

Fahrdynamisch profitiert der gefahrene VW Scirocco von der elektronischen Differenzialsperre (205 Euro), die ein Untersteuern nahezu vollständig unterbindet, und den 235/35-R-19-Reifen (1.190 Euro), die hohen mechanischen Grip aufbauen. Das Ergebnis: ein Sportler, den kaum etwas aus der Ruhe bringt.

Fazit

Seine Fahrleistungen und das souveräne Handling machen den wenig sportlichen Klang des neuen Turbo-Vierzylinders wett.

Technische Daten
VW Scirocco 2.0 TSI BlueMotion Technology
Grundpreis 29.050 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4256 x 1810 x 1406 mm
KofferraumvolumenVDA 312 bis 1006 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 162 kW / 220 PS bei 4500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 246 km/h
Verbrauch 6,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel VW Scirocco R 2.0 TSI, Frontansicht VW Scirocco R im Fahrbericht Agiles Coupé in der Top-Version 07/2014, VW Scirocco Fahrbericht VW Scirocco im Fahrbericht Es muss nicht immer Golf sein
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos