VW Scirocco

Stromschnelle

Foto: Achim Hartmann 26 Bilder

34 Jahre nach dem Start der ersten Generation erlebt der VW Scirocco seine Renaissance. Der Neue ist flach, breit, aerodynamisch ausgefeilt und bei Bedarf richtig schnell, wie die erste Fahrt auf dem Nürburgring zeigt.

Der neue Scirocco kann eigentlich nicht im Trend liegen. Denn derzeit scheint sich alles um kompakte SUV zu drehen, wie die vielen Neuzugänge von VW Tiguan über Ford Kuga und Mercedes GLK bis hin zum Volvo XC 60 zeigen.

Kompletten Artikel kaufen
Erprobung VW Scirocco
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen

Aber es geht auch anders. Tief geduckt, breit und dynamisch kommt das neue Sportcoupé von VW daher. Nichts für zarte Frauenhände. Richtige Männer sollen ran, so sieht es zumindest das Marketing-Konzept vor. Kein Wunder, dass die letzte Testfahrt über die Nürburgring-Nordschleife führte, mitten in die grüne Hölle.

Das Fahrwerk als Sahnestückchen

„Bis zum Karussell sollte man eigentlich nicht in den ESP-Regelbereich kommen“, schwärmt Karl-Horst Fuhrmann, Leiter der VW-Fahrwerksentwicklung, noch vor dem ersten Probegalopp. Da schwingt ein gewisser Stolz in der Stimme des VW-Technikers, für den das Fahrwerk das Sahnestückchen des neuen Volkssportlers ist. Denn obwohl die Basiskomponenten natürlich aus dem Konzern-Baukasten stammen, deutet schon die ungewöhnlich große Spurweite auf dynamische Ambitionen der Abstimmung hin.

Beste Voraussetzung also für ein hohes Kurventalent, zumal VW mit der adaptiven Fahrwerksregelung DCC noch eins obendrauf setzt. Drei Sensoren messen blitzartig die Aufbaubewegungen, drei weitere überwachen die Räder. Flinke Lenkraddrehungen oder ein harter Tritt gegen das Bremspedal werden augenblicklich registriert, und in Sekundenbruchteilen stemmen sich die Dämpfer gegen bevorstehende Karosserieneigungen oder Nickbewegungen.

Elektronik-Trickkiste noch nicht ausgereizt

Bei flotter Fahrt verändern sich die Dämpferraten, aber auch die elektromechanische Lenkung reagiert mit geringerer Servounterstützung und direkterer Übersetzung. Dabei haben die Ingenieure nicht mal alle Möglichkeiten der Elektronik-Trickkiste ausgereizt, denn auf eine Anpassung der Gaspedal- Befehle wurde bewusst verzichtet. „Ein zu schnelles Ansprechen auf jeden Gasstoß ist gewöhnungsbedürftig, speziell beim Anfahren an der Ampel“, betont Entwicklungschef Ulrich Hackenberg.

Das ändert freilich nichts am Vorwärtsdrang des neuen VW – zumindest wenn der vorläufige Topmotor unter der Fronthaube steckt. Der 200 PS starke Vierzylinder-TSI reagiert spontan und spritzig, die 235er Reifen an der Vorderachse wirken auch bei zügiger Fahrt nie überfordert. Dank elektronischer Traktionskontrolle reicht der Frontantrieb völlig aus. „Außerdem sparen wir dabei noch etwas Gewicht“, verrät Fuhrmann.

Umfrage
Bringt der VW Scirocco frischen Wind in die Coupé-Szene?
Ergebnis anzeigen
Übersicht: VW Scirocco
Technische Daten
VW Scirocco 2.0 TSI
Grundpreis 27.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4256 x 1810 x 1404 mm
KofferraumvolumenVDA 312 bis 1006 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 147 kW / 200 PS bei 5100 U/min
Höchstgeschwindigkeit 233 km/h
Verbrauch 7,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel GTI-Treffen 2008 Frischer See-Wind für die VW-Fangemeinde Scirocco bereit für die Grüne Hölle
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Heckzelte Heckzelte für Campingbusse Stülpen oder hängen? Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte