VW Sharan im Fahrbericht

Was kann der neue Familienvan?

VW Sharan Foto: Stefan Lindloff 23 Bilder

Die zweite, deutlich größere VW Sharan-Auflage darf mit ihrem neuen Sitzkonzept bei den Mittelklasse-Vans so variabel sein, wie es sich für einen modernen Familienvan gehört – mit leichterem Einstieg durch hintere Schiebetüren. auto motor und sport nimmt den neuen Sharan im Fahrbericht unter die Lupe.

Üblicherweise dauert es sechs bis acht Jahre, bis Volkswagen ein Modell komplett erneuert. Nicht so beim Sharan: Der einst zusammen mit Ford produzierte Van wurde bereits 1995 präsentiert und 2003 das letzte Mal modernisiert – höchste Zeit also für einen Nachfolger.

VW Sharan setzt in der zweiten Generation auf Schiebetüren

Ab August steht der von Grund auf neu entwickelte VW Sharan bei den Händlern. Sein Design im aktuellen Stil der Marke birgt keine Überraschung, doch mit 4,85 Meter Länge (plus 22 cm) und 1,90 m Breite (plus neun cm) beansprucht der VW Sharan nun sogar mehr Grundfläche als ein VW Passat Variant. Mit dem Wechsel von Schwenk- auf Schiebetüren hinten ist in engen Parklücken jedoch die Gefahr gebannt, dass der ungestüme Nachwuchs beim Aussteigen die Pforten oder das Nachbarblech ramponiert. Auf Wunsch erleichtern Elektromotoren das Öffnen und Schließen, ebenso wie bei der weit aufschwenkenden Heckklappe.

Der Blick nach innen offenbart im VW Sharan im Fahrbericht neben einem üppigen Raumangebot auch ein neues Sitzkonzept: nicht wie bisher einzeln ausbaubare Sitze mit mäßigem Komfort, die Laternenparker mühsam in den Keller tragen müssen, wenn sie mehr Laderaum benötigen. Statt dessen gibt es drei bequeme, längsverschiebbare Einzelplätze, die stets an Bord bleiben können und sich mit einem Griff flach legen lassen. So entsteht im Handumdrehen eine über zwei Meter lange, ebene Ladefläche mit bis zu 2.430 Liter Stauvolumen. Mit fünf Personen an Bord passen immer noch üppige 809 Liter unter die Rollo-Abdeckung, dazu gibt es viele großzügig verteilte Ablagen.

Im Innenraum hersscht der aus VW Golf und VW Passat bekannte Stil

Im Mehrpreis für die Plätze sechs und sieben (1.535 Euro) ist eine Drei-Zonen-Klimaautomatik mit eigener Bedieneinheit im Fond enthalten. Dank der breiten Schiebetüren und der intelligent nach vorn schwenkenden äußeren Rücksitze können selbst Erwachsene im VW Sharan ohne Verrenkungen nach ganz hinten steigen, zumal die Platzverhältnisse dort nicht nur für Kinder akzeptabel sind. Auch hier gilt: Mit einem Handgriff verschwinden diese Einzelsitze im Kofferraumboden. Und wie sieht es in der ersten Reihe aus? Fahrer des bisherigen VW Sharan registrieren die etwas niedrigere, Pkw-artige Sitzposition, die Motorhaube entzieht sich weiterhin dem Blick.

Das Cockpit des VW Sharan zeigt den ebenso sachlichen wie hochwertigen, aus VW Golf und VW Passat bekannten Stil und gibt bei der Bedienung keine Rätsel auf. Allerdings weist die Tastenleiste vor dem Schalthebel auf zahlreiche neue Technik-Highlights hin. Dazu zählt etwa ein Parklenkassistent der neusten Generation (840 Euro), der den stattlichen Van selbstständig in fast jede passende Parklücke längs wie quer zirkeln soll. Oder ein Fahrwerk mit variablen Dämpfern (1.055 Euro), die in drei Stufen verstellbar sind. Oder die Start-Stopp-Automatik mit Bremsenergie-Rückgewinnung, die nur bei der 200-PS-Topversion fehlt.

VW Sharan zählt zu den Sparsamsten in der Klasse der großen Vans

Doch das lässt sich verschmerzen, denn auch so sinkt der Verbrauch des VW Sharan im Fahrbericht dank aktueller TDI- und TSI-Antriebstechnologie beträchtlich. Als 140-PS-Diesel verbraucht der VW Sharan nur 5,5 L/100 km im Normzyklus und zählt damit zu den sparsamsten in der Klasse der großen Vans. Dabei bietet diese Motorvariante ausreichend Temperament und fährt sich aufgrund solider Geräuschdämmung, gut absorbierender Federung und dem harmonisch schaltenden Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (2.050 Euro) sehr komfortabel.

Trotz seiner Größe wirkt der 1,8-Tonner nicht unhandlich, wozu auch die gefühlvoll-präzise Lenkung erheblich beiträgt. Falls für den Winter- oder Anhängerbetrieb mehr Traktion nötig sein sollte: Eine Allradvariante ist wieder fest eingeplant. Einen anderen Wunsch bisheriger Sharan-Fahrer berücksichtigt Volkswagen ebenfalls: Der Neue wird nicht teurer – im Gegenteil. Der Basispreis liegt sogar noch 500 Euro unter dem des PS-schwächeren Vorgängers.

Live Abstimmung 12 Mal abgestimmt
Überzeugt Sie das Konzept des neuen VW Sharan mit Schiebetüren?
Ja, das wird ein Erfolg.
Nein.
Weiß nicht.
Interessiert mich nicht.
Zur Startseite
Technische Daten
VW Sharan 1.4 TSI Trendline BlueMotion Technology VW Sharan 2.0 TSI Highline VW Sharan 2.0 TDI Trendline BlueMotion Technology Trendline BlueMotion Technology VW Sharan 2.0 TDI Trendline BlueMotion Technology Trendline BlueMotion Technology
Grundpreis 31.475 € 40.425 € 33.825 € 33.575 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4854 x 1904 x 1720 mm 4854 x 1904 x 1740 mm 4854 x 1904 x 1720 mm 4854 x 1904 x 1720 mm
KofferraumvolumenVDA 267 bis 2430 l 885 bis 2430 l 267 bis 2430 l 267 bis 2430 l
Hubraum / Motor 1390 cm³ / 4-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder 1968 cm³ / 4-Zylinder 1968 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 5800 U/min 147 kW / 200 PS bei 5100 U/min 103 kW / 140 PS bei 4200 U/min 125 kW / 170 PS bei 4200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 197 km/h 218 km/h 194 km/h 207 km/h
Verbrauch 7,2 l/100 km 8,4 l/100 km 5,5 l/100 km 5,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
promobil
Main Bulli Miet-Campingbus Bulli mieten in Deutschland & Europa Vom VW T6 bis zum California-Oldtimer Vergleichstest Hymer-Car Grand Canyon S und Westfalia Sven Hedin Westfalia Sven Hedin vs. Hymer Car Grand Canyon S Premium-Campingbusse im Vergleichstest
CARAVANING
Campingplatz Hopfensee Allgäu Vom Auto im Zelt bis zum ersten Bungalow Traditionsreiche Campingplätze im Wandel der Zeit Jesolo Preisvergleich: Familienurlaub in der Hochsaison Campingplatz, Mobilheim, Airbnb oder Hotel?
Nutzfahrzeuge ADAC Lkw-Abbiegetest Lkw-Abbiegeassistenten im Test Gut, aber nicht gut genug für die Zukunft Renault Trafic Modellpflege 2019 Renault Trafic Modellpflege Neue Front und mehr Hubraum
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken