VW Touareg Facelift erster Test

Sanfter Riese mit mehr Power

VW Touareg V6 TDI Facelift 2014 Fahrbericht Foto: Volkswagen 16 Bilder

Der VW Touareg geht mit Facelift und überarbeiteter Technik ins neue Modelljahr. Wir haben den neuen Jahrgang ausprobiert.

Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte: mit dem turnusmäßigen Facelift schärft VW das Offroad-Flaggschiff Touareg nach. Neue Assistenzsysteme, ein Leistungs-Update für den stärkeren V6-Diesel und eine erweiterte Serienausstattung standen auf dem Programm. Wir waren mit dem Dreiliter-V6-TDI unterwegs.

VW Touareg V6 TDI Facelift 2014 Fahrbericht
Making of: Touareg Präsentationsvideo 3:14 Min.

Stärkerer V6-Diesel

Das Facelift bringt dem VW Touareg unter anderem einen neuen Kühlergrill und eine aktualisierte Schürze, die vergrößerten Scheinwerfer leuchten nun serienmäßig mit Bi-Xenon-Technik. Eine neue Schürze gibt es auch am Heck des VW Touareg, die LED-Nebelschlussleuchten sind in den Stoßfänger integriert, ein neuer Diffusor wird ebenfalls verbaut. Das Stahlfeder-Fahrwerk des VW Touareg wurde neu abgestimmt, gleiches gilt für die optional verfügbare Luftfederung. Die Motoren des neuen VW Touareg erfüllen die Euro-6-Norm und verfügen über Start/Stopp-Regelung sowie eine "Segelfunktion" zur Reduzierung des Verbrauchs. Zur Wahl stehen vier Motorisierungen. Bekannt sind der V6 TDI mit 204 PS und der V8 TDI mit 340 PS. Dazwischen rangiert die neue Version des Dreiliter-Sechszylinder-TDI mit 262 PS. Letzte Variante ist der bereits aus dem Vorgängermodell bekannte Hybrid-Antrieb, eine Kombination des Dreiliter-TFSI-Benziners (333 PS) mit einem 46 PS-Elektromotor.

Wer den VW Touareg artgerecht einsetzen möchte, muss zum mittleren Diesel greifen: den 262-PS-V6 gibt es auch künftig in der "Terrain Tech"-Version. Der Touareg verfügt hier zusätzlich noch über ein Zentraldifferenzial mit elektrisch geregelter Lamellensperre und Geländeuntersetzung sowie über ein sperrbares Hinterachs-Differenzial.

VW Touareg 2015 - so fährt er

Treue Touareg-Kunden erwartet keine Revolution, wenn sie in das Facelift-Modell steigen. Die Instrumentenbeleuchtung ist nun weiß, es gibt veränderte Holzdekore und weitere Bezugsstoff-Farben der Lederausstattung, einige Drehregler wurden erneuert. Die Umstellung auf Euro 6 brachte dem mittleren Dieselmotor die erwähnten 17 PS Mehrleistung, das Drehmoment steigt gegenüber dem Vorgängermodell um 30 auf 580 Newtonmeter. An den Papierwerten für Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit hat sich wenig geändert, fünf km/h mehr Höchstgeschwindigkeit, 0,3 Sekunden schneller aus dem Stand auf Tempo 100. Deutlicher dagegen: der Normverbrauch reduziert sich um 0,6 auf 6,6 Liter – Erfolg der Segelfunktion, bei der im Schiebebetrieb Antriebsstrang und Motor entkoppelt werden, um das Auto weiter rollen zu lassen. Das spart nicht nur Sprit, sondern durch den geringeren Normwert auch ein paar Euro bei der Kfz-Steuer. Auf die wird es allerdings den wenigsten Käufern ankommen, schließlich ging auch der Preis um rund 2.000 Euro nach oben.

Im Fahrbetrieb ist das Leistungsplus kaum spürbar, hier war schon der bisherige V6-TDI ein imposanter Bulle von Motor. Auch der neue Euro-6-Motor schiebt praktisch aus dem Stand mächtig nach vorne, während ihn die achtstufige Automatik mit sanften Schaltvorgängen im optimalen Drehzahlbereich hält. Vor allem im Stand ist der Diesel als solcher zu erkennen, während der Fahrt tritt das dezente Motorgrummeln in den Hintergrund.

Die Stärke des VW Touareg liegt auf der Langstrecke und beim Fahrkomfort. Der liegt durchaus auf Oberklasse-Niveau, wenngleich bei eher sportlicher Fahrweise das hohe Gewicht spürbar wird. Für mehr Sicherheit sorgen neue, zusätzliche Assistenzsysteme wie die Multikollisionsbremse oder der Abstands-Tempomat, der den neuen Touareg bis zum Stillstand abbremsen kann und somit auch im Stop-and-go-Verkehr in der Stadt eingesetzt werden kann.

Der Verkauf des neuen VW Touareg ist bereits gestartet, zur Auslieferung kommt die neue Modellgeneration ab Oktober.

VW Touareg V6 TDI SCR- technische Daten

Modell VW Touareg V6 TDI SCR
Länge/Breite/Höhe 4.801/1.940/1.709 mm
Motor V6-Turbodiesel
Hubraum 2.967 ccm
Leistung 262 PS
Drehmoment 580 Nm
Getriebe 8-Gang-Automatik
Normverbrauch 6,9 l D
Leergewicht 2.251 kg
Zuladung 724 kg
Tankvolumen 85 l
Anhängelast max. 3.500 kg
Ladevolumen 624 – 1.814 l
0-100 km/h 7,3 s
vmax 225 km/h
Preis ab 55.625 EUR
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote