6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fahrbericht des Mercedes GLK

Der kantige Mercedes greift bei den Kompakt-SUVs an

13 Bilder

Es wird spannend im Karpfenteich der Kompakt-SUVs: Mercedes setzt im Herbst den GLK aus – der kleine Bruder des GL ist ein straßenorientiertes Kompakt-SUV

09.07.2008 Powered by

Gefasst steht der Mercedes GLK vor dem hügeligen, mit tiefen Löchern übersäten Gelände. Sicher kann er den Allrad-Ikonen nicht das Schlammwasser reichen. Er watet nur durch Pfützen, die flacher als 30 Zentimeter sind. Obendrein verzichtet er auf mechanische Sperren, und seine Einzelradaufhängung verspricht ebenso wenig Offroad-Talent wie der im Prinzip von der C-Klasse entliehene Allrad. Immerhin treibt er permanent alle vier Räder an.

Der GLK hat eine fixe Antriebsmomentenverteilung, wobei den Vorderläufen 45 Prozent, den Hinterrädern im Normalfall 55 Prozent der Kraft zugeteilt werden. Im Mitteldifferenzial sitzt zudem eine Kupplung, die unter Umständen – etwa wenn beide Räder einer Achse durchzudrehen beginnen – eine Sperrwirkung von 50 Newtonmetern hat. Klingt nach wenig, bringt jedoch am einzelnen Rad – bedingt durch Achsübersetzungen – bis zu 400 Newtonmeter übertragbares Drehmoment. Auch das ESP greift helfend ein und bremst durchdrehende Räder ab.

Zudem besitzt der GLK eine Bergabfahrhilfe, die es erlaubt, mit Geschwindigkeiten zwischen vier und 18 km/h steile Hügel hinabzurollen. Eine Berganfahrhilfe ist auch an Bord. Optional gibt es einen Schalter für den Offroad-Modus. Der hilft, das Auto abseits der Straße weicher zu fahren: Das Gaspedal spricht weniger direkt an, die Automatik schaltet später, und die ABS-Regelung passt sich dem rutschigen Untergrund an.

Also Motor an, und auf ins Gelände. Erster Eindruck: alles ruhig. Dass der V6-Benzinmotor im Bug keinen Krawall machen würde, war zu erwarten, doch die Karosserie bleibt ebenso stumm. Trotz übler Löcher und Verschränkungsstrecken, auf denen immer wieder nur zwei Räder Bodenkontakt haben, ist kein Knacken zu hören. Im Aufbau scheint der kleine GLK so steif wie der große G zu sein. Dann folgt eine Reihe verschiedener Anstiege, teilweise mit wechselndem Winkel – der Mercedes nimmt sie gelassen. Sind Buckel drin, schleift er kurz mit dem Unterboden und erinnert damit an die 20 Zentimeter Bodenfreiheit und die kleinen Böschungswinkel (23 Grad vorn, 25 Grad hinten). Gar nicht so übel, was der neue Allrad-Mercedes im Gelände kann. Wichtiger für Vielfahrer ist allerdings, dass der geschmeidig federnde GLK auf Straßen mit sicheren Fahreigenschaften und gutem Komfort überzeugt.

Technische Daten
Mercedes GLK 280
Grundpreis43.554 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4525 x 1840 x 1689 mm
KofferraumvolumenVDA450 bis 1550 l
Hubraum / Motor2996 cm³ / 6-Zylinder
Leistung170 kW / 231 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Verbrauch10,4 l/100 km
TestverbrauchSuper Benzin
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Mercedes GLK Mercedes-Benz ab 206 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Mercedes GLK Mercedes Bei Kauf bis zu 8,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

    Neues Heft
    Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
    Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
    Gebrauchtwagen Angebote