Ferdinand Piëch

Foto: dpa

Ferdinand Piëch (* 17. April 1937) ist Großaktionär der Porsche Automobil Holding SE, Gesellschafter der Porsche Holding GmbH und seit 2002 Vorsitzender des Volkswagen-Aufsichtsrates.

Die Liebe zum Automobil bekam Ferdinand Piëch in die Wiege gelegt: Er ist der Enkel von Ferdinand Porsche, dessen Tochter Louise den Wiener Anwalt Anton Piëch heiratete. Kein Wunder, dass er Maschinenbau studierte und 1963 seine Karriere bei Porsche in Zuffenhausen begann. 1988 wurde der Manager Audi-Chef. 1993 folgte er Carl Hahn auf den Posten des Volkswagen-Konzern-Vorstandschefs. In seiner Ära kaufte VW zahlreichte Nobelmarken hinzu, wie Rolls-Royce und Bugatti. Neben Oberklassemodellen wie einem VW Phaeton verantwortet Ferdinand Piëch auch Modelle wie einen "Dreiliter"-VW Lupo und die Studie eines fahrbaren VW-Einliterautos.

Ferdinand Piëch hat nach eigenen Angaben zwölf Kinder aus vier Beziehungen. Der Unternehmer besitzt allein mehr als 13 Prozent der Stammaktien am Sportwagenhersteller Porsche.

VW-Patriarch Ferdinand K. Piech wird 80 80 Gründe zu gratulieren

Der Porsche-Enkel ist berühmt für seine Schlagzeilen – früher durch innovative Technik, spektakuläre Personalentscheidungen und scharfzüngige Worte, heute durch den Verkauf seines Aktienpakets. Am 17. April 2017 wird Piëch 80 Jahre alt.

Ferdinand Piëch Seine Meilensteine, seine Autos, seine Coups

Ferdinand Piëch feiert am 17.4.2017 seinen 80. Geburtstag. Wir blicken zurück auf seine Autos und seine Coups, denn Piëch hat VW zu dem gemacht, was es heute ist.

Ferdinand Piech steigt bei VW aus Aktien-Deal ist beschlossene Sache

Großaktionär und Familien-Patriarch Ferdiand Piëch wird seine Anteile am VW-Konzern an den Rest der Verwandtschaft veräußern. Schon seit einigen Tagen kursierten entsprechende Gerüchte.

VW-Führungskrise nach Piech-Rücktritt Piëch gegen neue Aufsichtsräte - Wie geht es nun weiter?

Der Rücktritt von Ferdinand Piëch als Aufsichtsratschef von Volkswagen kam im aktuellen Führungsstreit rund um den amtierenden VW-Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn für alle Beobachter überraschend.

Porsche 917 im Fahrbericht Der Unbesiegbare - Zeitreise mit 520 PS

Der Porsche 917 schrieb Motorsportgeschichte. 1969 baute Porsche den ersten 917 und im Langstrecken-Rennsport begann eine neue Ära. 520 PS im Nacken - und der Fahrer ist mit seinen Beinen praktisch integraler Bestandteil der Knautschzone.

Auto-Patriarch Ferdinand Piëch Das ist Piëchs exklusive Privatgarage

Mit seinem Namen ist der Quattro-Antrieb untrennbar verbunden: Ferdinand Piëch, einst Entwicklungsleiter von Porsche, dann Chef von Audi und VW.

125 Jahre Automobil Diese Menschen prägten die Auto-Geschichte

Bevor das Auto uns bewegen konnte, mussten seine Erfi nder es in Bewegung setzen. Diesen Pionieren folgten andere Macher und Manager mit ordentlich Benzin im Blut. Die Galerie der wichtigsten Automenschen.

Auto-Patriarch Piëch regelt sein Erbe Piëch überträgt Imperium auf Stiftungen

Ferdinand Piëch regelt sein Erbe. Der Autofürst will damit Nachlassstreitigkeiten vermeiden. Was zunächst wie eine Familienangelegenheit klingt, ist ein entscheidender Faktor für den neuen Autogiganten Volkswagen-Porsche.

Audi Quattro-Historie Piëch: "Quattro war eine Schwarzarbeit“

Die Entwicklung des später so erfolgreichen Audi Quattro war nach Aussage des heutigen VW-Aufsichtsratschefs Ferdinand Piëch praktisch eine Schwarzarbeit ohne Kenntnis der VW-Spitze.

Porsche-Vorstandsvorsitzende Neun Vorstandschefs in 80 Jahren

Der aktuelle Porsche-Chef heißt Matthias Müller. Kennen Sie seine acht Vorgänger? Zwei davon feiern heute Geburtstag. Michael Macht wird heute 50 Jahre alt, Wendelin Wiedeking 58 Jahre.

MAN-Aufsichtsrat - Berkenhagen nominiert Audi-Vorstand soll MAN-Aufsichtsrat werden

Audi-Vorstand Ulf Berkenhagen soll Aufsichtsrat des Nutzfahrzeug- und Maschinenherstellers MAN werden. Das Aufsichtsgremium nominierte den 49 Jahre alten Chefeinkäufer des Ingolstädter Autobauers, wie MAN am Mittwoch (17.2.) in München...

Kaufberatung Audi 100, Typ 43 (1976 - 1982) Mit Fünf nach vorn: Piëchs großer Wurf

Der Audi 100 lag im Prestigewert weit über einem Mercedes W 123 Diesel, gewann  Vergleichstests am laufenden Band und stellte die konventionell gebaute Konkurrenz von Opel undFord trotz ihrer geschmeidigen Sechszylinder-Motoren in den...

Sportwagen Franco Scribante Racing Hillclimb Nissan GT-R Franco Scribante Racing Hillclimb Nissan GT-R 2.200 PS und Flügel ohne Ende BMW M2 G-Power G-Power BMW M2 Competition Mit 680 PS und 860 Nm zum M4-Killer
Anzeige
SUV Jeep Gladiator Rubicon 2020 Fahrbericht Jeep Gladiator (2020) im Fahrbericht So fährt der neue Jeep-Pickup Mercedes GLS 580 4MATIC 2019 Mercedes GLS (2019) S-Klasse unter den SUV ab 85.924 Euro
Oldtimer & Youngtimer Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Mercedes SLK 230 Kompressor R 170 (1998) Mercedes SLK (R170) im Check Die Schwachstellen des ersten SLK