auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
2 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
9/10 Punkte Ford GT im Supertest: Showcar oder Supersportwagen mit Tradition?

Der limitierte, 550 PS starke Ford GT hat offensichtlich alles, was ein richtiger Sportwagen braucht - umso betrüblicher für diejenigen, die keinen mehr abbekommen haben.

8/10 Punkte Ford GT 40: Schöner Streifenwagen

Einer der schönsten Sportwagen-Klassiker ist wieder da. Ford lässt den GT 40 auferstehen – in 101 von Hand gefertigten Exemplaren, ausgerüstet mit Kompressor-V8 mit 550 PS. Wie schlägt sich der Supersportler im Test?

Über Ford GT

Der Ford GT ist eine Hommage an den Le-Mans-Rennwagen GT40, der in den 1960-er Jahren Furore gemacht hat. 2002 erstmals im Rahmen der Retro-Konzeptserie „Living Legends“ gezeigt, startete seine Serienproduktion im Jahr 2004. 

Bis 2006 wurden gut 4.000 Exemplare des Supersportwagens für den nordam­eri­kan­ischen Markt hergestellt; den Weg nach Europa fanden rund 100 Ford GT. Einen Rückschlag erlebte das Programm nach einer groß angelegten Rückrufaktion auf­grund von Produktionsfehlern. Der GT wird von einem 5,4-Liter-Kompressor-V8 mit 550 PS befeuert. Als Tuner trat die Münchner Firma GeigerCars auf. Deren Version leistete 711 PS und schaffte in der Spitze 340 km/h. Eine weitere Tuner-Version des Ford GT - mit 621 PS - stammte von der englischen Firma Roush Europe.

Aber bereits der Motor des Serien-GT katapultiert den Ford in weniger als vier Sekunden von 0 bis 100 km/h. Und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 330 km/h. Kein Serienauto von Ford auf der ganzen Welt könnte es besser.