2007 definitiv nur ein Rennen in Deutschland

Foto: Daniel Reinhard

Bernie Ecclestone hat in Hockenheim erstmals klar gesagt, dass es 2007 keine zwei Formel 1-Rennen mehr in Deutschland geben wird. Der Formel 1-Chef beklagt die mangelnde staatliche Unterstützung für die Veranstalter.

"Es liegt nun bei den Veranstaltern, wie sie sich einigen", sagt Bernie Eccelstone. Der Formel 1-Impressario stellt nach der Abschaffung des GP Europa zugunsten neuer Überseerennen zwei Möglichkeiten in Aussicht: Entweder wechseln sich der Nürburgring und Hockenheim künftig ab, oder es gebe eine Ausschreibung, und eine Strecke erhalte den Zuschlag für fünf Jahre. Die Betreiber hatten bereits angekündigt, dass sie den deutschen GP künftig alternierend austragen wollen, weil die Verluste bei den Grand Prix zu hoch seien.

"Wenn Hockenheim sich die Formel 1 nicht leisten kann, was soll ich tun?", fragte Ecclestone. Der Brite wundert sich über die seiner Meinung nach geringe finanzielle Unterstüzung seitens des Staates: "In anderen Ländern greift die Regierung den Betreibern unter die Arme."

Ecclestone: "Niemand ist größer als die Formel 1"

Dass ein Rücktritt Michael Schumachers der Popularität des Sports sehr schaden könnte bestreitet Ecclestone am Beispiel Ayrton Senna: "Es gab schon einmal einen Fahrer, von dem man nach seinem Tod sagte, die Formel 1 sei am Ende. Doch das war erst der Beginn ihres großen Erfolges. Ich hoffe, dass es nie einen einzelnen Fahrer geben wird, der größer ist als die Formel 1."

Wenn es nach dem 75-Jährigen ginge, würde er sich am liebsten viel mehr einer wirksameren Vermarktung der Königsklasse widmen, doch seien zuvor lästige Hindernisse aus dem Weg zu räumen: "Wir müssen schleunigst das Motorenthema vom Tisch kriegen. Seit zwei Jahren streiten wir uns über die Regularien, anstatt uns darum zu kümmern, wie wir den Sport attraktiver machen können."

Neues Heft
Top Aktuell Formel Schmidt - GP Brasilien 2018 Formel Schmidt GP Brasilien Verstappen vs. Ocon: Die Schuldfrage
Beliebte Artikel Sebastian Vettel - Ferrari - Formel 1 - GP Australien - Melbourne - 23. März 2018 Ferrari fehlen vier Zehntel Hamilton sieht keinen Motorvorteil Kein Hockenheim-GP 2007
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu