3. Training

Button mit Trainingsbestzeit

Foto: Honda

Beim dritten Freien Training am Samstagmorgen (10.3.) setzte Jenson Button die Bestzeit vor Michael Schumacher. Der Honda-Fahrer war aber nur um die Winzigkeit von elf tausendstelsekunden schneller als der Deutsche.

Auf den Plätzen drei und vier landeten die Renault Fahrer Fernando Alonso und Giancarlo Fisichella. Bemerkenswert: Die ersten vier liegen innerhalb von knapp zwei Zehntelsekunden.

Abgesehen von Michael Schumacher fielen die deutschen Fahrer heute morgen nicht durch schnelle Zeiten auf: Ralf Schumacher im Toyota kam auf Platz neun, Nick Heidfeld (BMW) schaffte Rang 13 und Nico Rosberg bluffte mit Position 16.

Der Formel 1-Zirkus wurde heute morgen von garstigem Wetter begrüßt: Nur 22 Grad, ein bleierner, bewölkter Himmel und dazu blies ein steife Brise aus Nordost. Die Wüsten-Oase Bahrain präsentierte sich von ihrer weniger attraktiven Seite.

Der starke Wind ist dafür verantwortlich, dass die schnellsten Zeiten heute morgen weitaus schlechter waren als gestern Nachmittag im zweiten Freien Training. Zum einen, weil moderne Formel 1-Autos ziemlich allergisch auf Seitenwind reagieren, ztum anderen weil der Sand den Grip drastisch reduziert. Button war in seiner schnellsten Runde um eine halbe Sekunden langsamer als Testfahrer Anthony Davidson.

Das Ergebnis des Freien Trainings verspricht viel Spannung für das einstündige Qualifying. Nach drei Jahren wurde das von vielen als langweilig empfundene Einzelzeitfahren abgeschafft. In Bahrain wird erstmals eine Art Ausscheidungsfahren praktiziert. Eines ist jetzt schon sicher: Die Autos werden weitaus mehr auf der Piste zu sehen sein als bei den Zeittrainings in den letzten Jahren.

Neues Heft
Top Aktuell Red Bull - Formel 1 - GP Brasilien 2018 Power Ranking GP Brasilien Red Bull lässt Gegner alt aussehen
Beliebte Artikel Max Verstappen - Red Bull - GP Australien 2018 - Melbourne - Qualifying Red Bull verzweifelt an Mercedes Verstappen-Fehler kostet erste Reihe Sergio Perez - GP Australien 2018 HaasF1 beeindruckt weiter Force India sauer über Haas-Modell
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu