Adrian Newey wechselt zu Red Bull

Foto: Daniel Reinhard

Der Vertrag des McLaren-Technik-Chefs Adrian Newey endet im Januar 2006. Der Brite wechselt zum Team von Dietrich Mateschitz. Adrian Newey bricht seine Zelte bei McLaren-Mercedes nun doch endgültig ab. Von einer Motorsport-Auszeit und der Idee eine Segelrennjacht zu entwerfen, ist aber keine Rede mehr.

"Ich werde nächstes Jahr sicher weiter in der Formel 1 sein, aber das heißt nicht unbedingt, dass das bei McLaren sein wird", sagte Newey im Oktober. Nun wird der hoch gehandelte Konstrukteur Red Bull Racing verstärken. Ab Februar 2006 übernimmt Newey den Posten des Chefingenieurs bei der österreichisch-englischen Truppe.

Newey ging 1997 von Williams zu McLaren. Bereits 2001 wollte er das Team verlassen, als sein Freund Bobby Rahal ihn zu Jaguar lotsen wollte. Mit einer massiven Gehaltsaufstockung gelang es McLaren-Chef Ron Dennis, seinen Technischen Direktor umzustimmen. Erst im Frühjahr 2005 erhielt Newey eine Vertragsverlängerung, um die Umstrukturierung der Technik-Abteilung bei McLaren zu leiten.

Neues Heft
Mehr zum Thema AGS
Top Aktuell Nico Hülkenberg - Carlos Sainz - Renault - GP Brasilien 2018 Nico Hülkenberg zieht Bilanz Renault muss signifikant besser werden
Beliebte Artikel Freispruch im Senna-Prozess Newey bleibt bei McLaren
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu