Aero-Paket

Hoffnung für Sutil

Foto: Force India

Force India macht mobil. Bis jetzt steht der englische Rennstall in indischer Hand mit null Punkten auf dem letzten Platz in der Konstrukteurs-WM. Doch beim GP England (6.7.) wird Force India mit einem stark modifizierten Auto antreten.

Man könnte fast von einer B-Version sprechen, soviel hat sich am Auto geändert. Hoffnung also für Adrian Sutil und Giancarlo Fisichella. Der Force India erhält eine neues Aeodynamik-Paket mit modifizierter Motorabdeckung, Leitblechen, Diffusor und verkleideten Rädern. Die Airbox hat jetzt zur besseren Anströmung des Heckflügels nach Red Bull- und Renault-Vorbild eine Haifischflosse. Dazu kommt die Einführung des Massenträgheitsdämpfers, der es dem Auto erlaubt, Bodenunebenheiten besser zu schlucken.

Erfolgreicher Test

Die technischen Neuheiten wurden beim Test in Silverstone erfolgreich erprobt. Vitantonio Liuzzi, Giancarlo Fisichella und Adrian Sutil spulten insgesamt 231 Runden auf dem englischen GP-Kurs ab. Technikchef Mike Gascoyne lobte: "Alle neue Teile haben gut funktioniert." Adrian Sutil ergänzte: "Die Aerodynamik-Änderungen sind ein echter Fortschritt. Ich spüre deutlich mehr Abtrieb. Mit dem Massenträgheitsdämpfer wird es noch eine Weile dauern, bis ich ich hundertprozentig zufrieden bin. Aber das Potenzial für Fortschritte ist da. Bei dem Test in Silverstone hatte ich noch Probleme mit Untersteuern."

Beim GP Ungarn Anfang August plant Force India den nächsten Schritt. Der VJM01 wird dann mit einem Schnellschaltgetriebe aufgerüstet. "Das bringt uns zwei bis drei Zehntel pro Runde", ist Teambesitzer Vijay Mallya überzeugt. "Damit schaffen wir den Anschluss an das Feld."

Neues Heft
Top Aktuell Lewis Hamilton - Mercedes - GP Brasilien 2018 - Rennen Mercedes stellt Ferrari-Rekord ein Hamiltons Zitterrennen zum Sieg
Beliebte Artikel F1 weiter mit Reifenheizdecken BMW strukturiert um
Anzeige
Sportwagen 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen sport auto 12/2018 - Heftvorschau Neues sport auto 12/2018 Supertest mit Hochdrehzahl-V10
Allrad Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV Audi Q3 Fahrbericht (2018) Audi Q3 (2018) Fahrbericht Preise: Kompakt-SUV ab 33.700 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden