Aerodynamik

Kubica kritisiert die breiten Frontflügel

Foto: BMW Sauber 20 Bilder

Die Formel 1-Fahrer sind sich einig. Die neuen Formel 1-Autos für 2009 sind keine Schönheit.

"Ich kann mich immer noch nicht daran gewöhnen", sagt BMW-Testpilot Christian Klien. "Der breite Frontflügel, der schmale Flügel im Heck, dazu die wahnsinnig lange Nase. Das passt irgendwie nicht zusammen." Kollege Robert Kubica schüttelt den Kopf: "Es ist ja gut, dass man das Überholen leichter machen will. Aber mussten die Autos gleich so komisch ausschauen?" Der Frontflügel ist mit 1,80 Meter um 40 Zentimeter breiter als im Vorjahr und sieht im Vergleich zum zierlichen Heckflügel (75 Zentimeter Breite) aus wie ein Schneepflug.

Kubica fürchtet, dass der Schuss mit dem breiten Frontflügel möglicherweise nach hinten losgeht. "Vielleicht können wir wieder dichter auf das vorausfahrende Auto aufschließen, aber dann kommt das nächste Problem. Der Frontflügel ist so breit, dass man ihn sich im Pulk leicht beschädigt. Oder man schlitzt dem Vordermann ungewollt den Hinterreifen auf." Kubica fürchtet, dass in der Startrunde möglicherweise vorsichtiger gefahren wird. "Jeder wird darauf schauen, dass sein Auto heil bleibt. Dann wäre das Ziel, dass mehr überholt wird , verfehlt."

Eine Sorge haben sich Fahrer und Ingenieure offenbar umsonst gemacht. Sie fürchteten, dass die breiten Flügel, die jetzt nur noch 7,5 statt 15 Zentimeter über der Straße liegen, beim Überfahren von Randsteinen beschädigt werden könnten. McLaren-Pilot Pedro de la Rosa simulierte genau das beim ersten Test von McLaren mit dem breiten 2009er Flügel: "Ich bin absichtlich voll über die Randsteine der Schikane. Der Flügel blieb heil. Wir haben ihn so stabil gebaut, dass wir uns keine Sorgen machen müssen."

An eines müsse er sich aber noch gewöhnen, warf der Spanier ein. Das sind die Dimensionen der neuen Monsterflügel. "Wenn ich an der Box stehe, und die Mechaniker fangen an die Flaps zu verstellen, wundere ich mich jedes Mal, warum die außerhalb der Räder arbeiten. Dann fällt mir wieder ein, dass der breitere Flügel jetzt mit den Rädern abschließt."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Lewis Hamilton - Mercedes - GP Singapur 2018 Power Ranking GP Singapur Mercedes gleicht aus
Beliebte Artikel F1-Test Jerez Toro-Rosso dreimal vorn Ferrari Jerez 2008 Hybrid-Technik Ferrari verschiebt KERS-Test auf 2009
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018